Entscheidung fällt im Penaltyschießen

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Herner EV unterlage beim EV Landsberg im Oberligaspiel mit 3:4 nach Im Penaltyschießen. Dadurch schrumpfte der Vorsprung des Tabellenführers auf acht Punkte. Nachdem die Herner 13 der ersten 14 Spiele gewinnen konnten, musste man sich in den letzten zehn Spielen fünfmal geschlagen geben.

Die Landsberger fanden besser ins Spiel und gingen ein sehr hohes Tempo. HEV-Torhüter Björn Linda hatte einen guten Tag und entschärfte zunächst auch die besten Torchancen der Gastgeber. In der 17. Minute unterlief den Lechstättern während eines Überzahlspiels ein folgenschwerer Fehler. HEV-Stürmer Petr Mares eroberte den Puck im EVL-Drittel, verzögerte geschickt und bediente den heranstürmenden Christopher Schadewaldt. Dessen Direktschuss konnte Peter Holmgren noch parieren, aber gegen den Nachschuss von Darren Doherty war er machtlos. Somit ging es mit einer äußerst schmeichelhaften HEV-Führung in die Pause.

Auch im zweiten Drittel konnten die Gastgeber das sehr hohe Tempo weitergehen. In der 24. Minute bediente Verteidiger Alexander Wolsch den an der zweiten blauen Linie lauernden Markus Vaitl mit einem perfekten Zuspiel. Diese Möglichkeit nutzte Landsbergs Torjäger zum verdienten Ausgleich. Der Gegentreffer spiegelte wieder, dass der HEV gegen schnell umschaltende und kombinierende Gastgeber oftmals einen Schritt zu langsam war. Wie lange würde der EVL dieses „Höllentempo“ durchhalten können? In dieser Phase tauchten sie immer wieder gefährlich vor HEV-Torhüter Björn Linda auf und der Führungstreffer sollte nicht mehr lange auf sich warten. In der 33. Minute eroberte Benjamin Barz den Puck nach einer Unachtsamkeit im Herner Aufbauspiel und bediente Markus Vaitl, der zum 2:1 traf. Nur elf Sekunden später gelang Shawn McNeil nach Vorarbeit von Mark Kosick und Petr Mares der Ausgleich. Noch in der gleichen Minute ging Landsberg erneut in Führung. Veli-Antti Leinonen hatte im Nachschuss getroffen. Nun waren beide Teams bemüht Ruhe ins Spiel zu bringen, weshalb keine weiteren Tore mehr fallen sollten.

Im Schlussdrittel mussten die Landsberger dem hohen Tempo Tribut zollen. Der Ausgleichstreffer von Toni Bader in der 42. Minute während einer angezeigten Strafe gegen die Lechstätter traf die Gastgeber mitten ins Herz. Man hatte sich in den ersten vierzig Minuten verausgabt und es stand doch nur Unentschieden. Nun drückten die Herner auf den Führungstreffer. Den Landsbergern war anzusehen, dass man auf diesen nicht mehr hätte antworten können. Trotz guter Chancen sollte dieser aber nicht gelingen. In den letzten fünf Minuten und auch in der Verlängerung merkte man beiden Teams an, dass sie sich völlig verausgabt hatten und die nötige Konzentration bzw. Konsequenz im Abschluss fehlte. Im Penaltyschießen gelang Landsbergs Thorsten Rau der entscheidende Treffer. Zuvor hatte Markus Vaitl mit dem letzten Versuch die Führung von Mark Kosick ausgeglichen. „Aufgrund unserer heutigen Leistung können wir uns glücklich schätzen einen Punkt aus Landsberg mitgenommen zu haben. Wir haben zu viele Fehler gemacht, die vom Gegner nicht provoziert worden sind. Mentale Fehler, die zu guten Torchancen der Gastgeber führten. Landsberg hat ausgezeichnet von Defensive auf Offensive umgeschaltet und wir waren oftmals einen Schritt zu langsam“, so Jamie McDonald nach dem Spiel.

Tore: 0:1 (16:15) Doherty (Mares, Schadewaldt/4-5), 1:1 (23:22) Vaitl (Wolsch), 2:1 (32:17) Vaitl (Barz), 2:2 (32:28) McNeil (Kosick, Mares), 3:2 (32:46) Leinonen (Nörenberg, Bacek), 3:3 (41:57) Bader (Doherty, Flache/6-5), 4:3 (65:00) Rau (entscheidender Penalty). Strafen: Landsberg 10, Herne 14. Zuschauer: 1394.

US-Stürmer gegen Weiden im Kader
Lindau Islanders verpflichten Nolan Redler als zusätzlichen Kontingentspieler

​Die EV Lindau Islanders verpflichten einen weiteren Kontingentspieler, um für den kräftezehrenden Saisonendspurt mit vielen Nachholspielen gewappnet zu sein. Der se...

Leipzigs Wolter besiegt Rostock im Alleingang – Krefeld schockt Essen
Hannover Scorpions nehmen auch die Tilburger Hürde

​Die Tilburg Trappers hatten die Chance, den Rückstand auf die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord zu verkürzen – und vergaben diese. Jetzt hat man schon sieben ...

Kantersieg von Erfurt – Limburg überrascht in Leipzig
Herner EV setzte sich im Spitzenspiel gegen Tilburg durch

​Das Spitzenspiel in der Oberliga Nord entpuppte sich auch real als Topspiel. Wie es sich gehört, mussten Herne und Tilburg in die Overtime, in der letztendlich die ...

Memminger Schlappe
Landsberger Wiederauferstehung beschert Überraschungssieg

​Das kommt davon, wenn man 4:1 auswärts führt und im Kopf das Spiel bereits gewonnen hat. Mit 4:1 führte der Tabellendritte, der ECDC Memmingen, bereits bei den HC L...

Längerfristiges Engagement beim Heimatverein
Deggendorfer SC bindet Verteidiger Kevin Lengle

​Der Deggendorfer SC kann die nächste Personalie für die kommende Saison vermelden. Mit Verteidiger Kevin Lengle bindet sich ein Deggendorfer Eigengewächs gleich zwe...

Justin Köpf verlängert seinen Vertrag
Re-Start nach Coronapause: DSC reist nach Höchstadt

​Nachdem beide Partien am vergangenen Wochenende nach Coronafällen beim Deggendorfer SC abgesagt werden mussten, steht für das Team von Trainer Jiri Ehrenberger am F...

Spiele in Landsberg und Deggendorf
Auswärts-Wochenende für den ECDC Memmingen

​Zwei Spiele in der Fremde gilt es für die Memminger Indians am Wochenende zu absolvieren. Am Freitag treten die Indianer in Landsberg an, zwei Tage später geht es z...

Mehr Tiefe für die Offensive
Dominik Piskor wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Nicht wenige Weidener Fans schwelgen in Erinnerungen, wenn sie den Namen „Piskor“ hören. Von 2000 bis 2006 lief Michal Piskor für die Blue Devils auf und war in die...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 25.01.2022
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Mittwoch 26.01.2022
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herner EV Herne
Freitag 28.01.2022
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Herforder EV Herford
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Samstag 29.01.2022
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Sonntag 30.01.2022
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Herforder EV Herford
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hannover Indians Indians
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne