Enges Duell der Altmeister – Bad Tölz schlägt Füssen mit 6:5

Heimpleite gegen BietigheimHeimpleite gegen Bietigheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Einen hoch interessanten Abend erlebten 1500 Besucher am Freitag in Bad Tölz. Im Vergleich der Altmeister lieferten sich die Tölzer Löwen und der EV Füssen ein intensives Kräftemessen mit vielen Toren und einer späten Entscheidung. Ab Ende stand für die Isarwinkler ein knappes 6:5 (3:2,1:2,2:1) zu Buche, weil sich die Mannschaft von Axel Kammerer im letzten Drittel einmal mit zwei Treffern Differenz absetzen konnte. Mann des Abends war der Tölzer Yanick Dubé; ihm gelangen drei Tore.

Fünf Treffer im ersten Spielabschnitt sollten den ersten Appetit der Zuschauer sättigen. Den Torreigen eröffnete Yanick Dubé für die Tölzer mit einem seiner so genannten Zaubertore. Im Powerplay löffelte der ECT-Kapitän den Puck hinter dem Tor stehend um den rechten Torpfosten herum über die Linie.  Als neuerlich Dubé wenig später mit einem Schlenzer unter die Latte auf 2:0 erhöhte, enstand kurzzeitig der Eindruck, der Abend könnte in ruhigen Bahnen verlaufen. Doch der EV Füssen zeigte sich unbeeindruckt und schlug zurück. Mit einem Akteur mehr auf dem Eis verkürzte Christian Krötz auf 2:1. Der Ausgleich war indes einer Unachtsamkeit Thomas Owers geschuldet. Der Tölzer Goalie servierte die Scheibe beim Klärungsversuch  maßgerecht auf die Kelle von Eric Nadeau. In einer sehr intensiv geführten Partie durften die Hausherren dennoch mit einem Vorsprung in die Kabine, weil sich die vierte Sturmreihe zu Wort meldete. Franz Mangold erzielte mit einem ansatzlosen Schuss ins Kreuzeck seinen ersten Saisonreffer.

Füssen spielte auch im zweiten Drittel mutig und respektlos nach Vorne. Die Belohnung dafür gab es in Form des Ausgleichstreffers durch Andrej Naumann, der aus dem Gewühl heraus Thomas Ower überlisten konnte. Die Allgäuer agierten frech und brachten die Gastgeber einige Male in Verlegenheit. Tordramatik gab es derweil erst wieder zum Ende der Partie. Nach einem Foul am durchgebrochenen Florian  Zeller war die Penalty-Entscheidung von Referee Marcus Brill folgerichtig. Yanick Dubé ließ sich nicht bitten, verlud Irrgang und stellte auf 4:3. Von eimem Spitzenteam sollte man freilich erwarten, diesen Vorsprung bis zur zweiten Sirene zu sichern. Doch mit den Gedanken schon in der Kabine kassierten die Tölzer postwendend den abermaligen Ausgleich. Im Schlussegment war es dann ein Überzahltor, das den Isarwinklern die nächste Führung bescherte. Jean-Phillipe Morin fälschte einen Blueliner von Adam Borzecki unhaltbar für André Irrgang zum 5:4 ab. Es hätte sicherlich zu diesem spannenden Eishockey-Abend gepasst, hätten die Ostallgäuer ein weiteres Mal ausgeglichen. Dieses Mal allerdings fanden die Tölzer den Deckel, der auf den Drei-Punkte-Topf passte. Einen 2-1 Unterzahlkonter veredelte Florian Kirschbauer zur Vorentscheidung.  Eric Nadeaus 6:5 sorgte noch für fünf Minuten Spannung, dann durfte der Tabellensouverän durchschnaufen. (or)

Tore: 1:0 (02:06) Dubé (Mulock, Borzecki,5-4), 2:0 (07:44) Dubé (Mulock, Campbell), 2:1 (10:21) Krötz (Festerling, Nadeau, 5-4), 2:2 (13:26) Nadeau (Festerling, 4-5), 3:2 (14:33) Mangold (Fischhaber), 3:3 (27:14) Naumann (Anderson), 4:3 (38:36) Dubé (Penalty), 4:4 (39:23) Virta (Festerling), 5:4 (45:32) Morin (Borzecki, Dubé, 5-4), 6:4 (51:27) Kirschbauer (Schönberger, 4-5), 6:5 (54:04) Nadeau
Strafminuten:  Bad Tölz  14  -  Füssen  14
Schiedsrichter: Brill (Zweibrücken)
Zuschauer: 1491
Spieler des Spiels: Yanick Dubé

Klarer 6:0-Erfolg
Starbulls Rosenheim schlagen Weiden und klettern auf Rang drei

​Die Starbulls Rosenheim haben am Sonntagabend vor 1787 Zuschauern im ROFA-Stadion einen deutlichen 6:0-Heimsieg gegen die Blue Devils Weiden gefeiert. Damit machte ...

Pflichtaufgabe erfüllt
Deggendorfer SC holt drei Punkte gegen Höchstadt

​Nach dem Auswärtserfolg über die Blue Devils Weiden am vergangenen Freitag konnte der Deggendorfer SC am Sonntagabend gegen die Höchstadt Alligators nachlegen. Vor ...

7:0-Kantersieg gegen Selb
Eisbären Regensburg bleiben in der Erfolgsspur

​Die Eisbären Regensburg wollten ihre Erfolgsserie unter Interimstrainer Max Kaltenhauser weiter ausbauen. Da kamen die schwächelnden Selber Wölfe gerade recht. Am E...

ERC Sonthofen lag in Lindau mit 3:2 vorne
Bulls unterliegen im Derby – trotz Führung

​Nach drei Siegen in Folge verlieren die Sonthofener Bulls im Derby bei den EV Lindau Islanders mit 3:5 (3:2, 0:1, 0:2). ...

Saisonende für Milan Pfalzer
ECDC Memmingen bezahlt Sieg in Füssen teuer

​Mit 7:5 (2:0, 3:2, 2:3) gewinnt der ECDC Memmingen eine hitzige Partie beim EV Füssen und baut damit seinen Vorsprung als Tabellenführer der Oberliga Süd auf Verfol...

Spielfreie Tilburger halten Tabellenführung
Crocodiles Hamburg festigen nach Erfolg über Essen Platz drei

​Wieder einmal hatte der Herner EV die Chance auf Platz eins in der Oberliga Nord – und nutzte sie nicht. Tabellenführer Tilburg hatte, wie übrigens am Sonntag auch,...

Stark gespielt, aber keine Punkte
Selber Wölfe unterliegen Rosenheim – Kümpel verletzt

​Die fünfte Heimniederlage in Folge mussten die Selber Wölfe beim 4:6 (2:3, 1:2, 1:1) gegen die Starbulls Rosenheim verbuchen, obwohl sie über die 60 Minuten stark s...

7:3-Erfolg gegen Moskitos Essen
Starkes Schlussdrittel sichert Crocodiles Hamburg nächsten Heimsieg

​Die Crocodiles Hamburg haben am Freitagabend mit 7:3 (2:0, 0:1, 5:2) gegen die ESC Wohnbau Moskitos Essen gewonnen und damit neunten Heimsieg in Serie eingefahren. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 15.12.2019
Black Dragons Erfurt Erfurt
3 : 2
Herner EV Herne
Saale Bulls Halle Halle
4 : 3
Rostock Piranhas Rostock
ESC Moskitos Essen Essen
4 : 5
Icefighters Leipzig Leipzig
Füchse Duisburg Duisburg
3 : 4
Crocodiles Hamburg Hamburg
Hannover Indians Hannover
6 : 8
Hannover Scorpions Hannover

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 15.12.2019
Starbulls Rosenheim Rosenheim
6 : 0
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
7 : 0
Selber Wölfe Selb
ECDC Memmingen Memmingen
3 : 2
EC Peiting Peiting
SC Riessersee Riessersee
3 : 2
EV Lindau Lindau
ERC Sonthofen Sonthofen
2 : 4
EV Füssen Füssen
Deggendorfer SC Deggendorf
3 : 0
Höchstadter EC Höchstadt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!