"Energie-Wirbel" mit den Eislöwen am Samstag

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Samstag, 13. März, werden die DREWAG und die Dresdner Eislöwen für einen echten "Energie-Wirbel" sorgen. Der Veranstaltungsort ist die Außenfläche vor dem World Trade Center und der DREWAG-Treff selbst - Freiberger/Ecke Ammonstraße. Das umfangreiche Programm fängt um 11 Uhr mit Bühnentalk, Präsentationen der Cheerleader Mighty Lions und des Eishockeynachwuchses an. Es folgt der Live-Auftritt der Bee-Gees-Revivalband "Stayin Alive" und Bühnentalk mit Verantwortlichen der DREWAG und der Eislöwen. Dazu werden Rüdiger Frank (DREWAG-Geschäftsführer), Jan Tabor (Geschäftsführer Betriebsgesellschaft), Barbara Lässig (Präsidentin ESCD), Sabine Voigtsberger (Marketingmanagerin) und Jiri Kochta (Trainer) anwesend sein. Zur Autogrammstunde wird die gesamte Oberligamannschaft der Eislöwen erscheinen und allen Fans natürlich auch zu Gesprächen zur Verfügung stehen. Anschließend werden sich die Spieler bei einer "Eislöwen-Olympiade" in Spaßwettkämpfen auch einmal neben dem Eis sportlich beweisen müssen. Natürlich werden auch Fanartikel der Eislöwen erhältlich sein, erstmals auch die neue Play-off-Kollektion. Etwa ab 13.15 Uhr erfolgt die Versteigerung der originalen Vorrundentrikots der Spieler. Ebenfalls zu kaufen gibt es die Eintrittskarten für das erste Play-off-Heimspiel der Eislöwen - die erste Chance, sich die begehrten Tickets rechtzeitig zu sichern. Umrahmt wird das ganze von zahlreichen weiteren Aktionen und Gewinnspielen mit attraktiven Preisen, einem speziellen Kinderprogramm und Informationsständen des ESCD, der Dorfteichliga und des Dresdner Olympia-Vereins. Für das leibliche Wohl sorgt die DREWAG mit einem Angebot zu kulanten Preisen. Die Veranstaltung wird gegen 14 Uhr enden. Es empfiehlt sich, das Parkhaus im World Trade Center zu nutzen oder mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen - Straßenbahn 2, 7, 10 oder 12 bis Freiberger Straße.

Erstmals seit drei Jahren werden die Eislöwen diese Saison wieder einen Play-off-Zuschlag erheben. Dieser wird ein Euro je Karte betragen und kommt als Spende dem Nachwuchs zugute. Karten für das erste Play-off-Heimspiel (26. oder 28. März) gibt es zum Preis von 12 Euro bzw. 9 Euro ermäßigt erstmals am kommenden Samstag im Rahmen des DREWAG-Energie-Wirbels zu kaufen. (Quelle: www.eisloewen.de)

Offensivabteilung des SC Riessersee wächst
Alexander Eckl kommt von den Füchsen Duisburg

​Der SC Riessersee hat einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Alexander Eckl kommt aus der Oberliga Nord von den Füchsen Duisburg, die sich freiwillig in die...

Verteidiger bestreitet dualen Weg und unterschreibt mehrjährig
EV Lindau Islanders präsentieren Neuzugang Fabian Birner

​Nach den Verlängerungen mit Spielern aus dem Kader der letztjährigen Saison präsentieren die EV Lindau Islanders nun ihren ersten Neuzugang der kommenden Spielzeit....

Kontaktpersonen in Quarantäne
Positiver COVID-19-Fall beim Deggendorfer SC

​Am gestrigen Mittwoch, 5. August, erreichte den Deggendorfer SC die Nachricht, dass eine Person aus dem nahen Umfeld positiv auf COVID 19 getestet wurde. Daraufhin ...

Zuvor in Essen auf dem Eis
Julian Airich bleibt bei den Hannover Scorpions

​Der erst Mitte der vergangenen Saison von den Essener Moskitos zu den Hannover Scorpions gewechselte Julian Airich wird auch in der kommenden Saison das Team der We...

Letztes Puzzleteil gefunden
Chase Schaber kommt zum Deggendorfer SC

​Mit der Besetzung der zweiten Ausländerposition mit dem Kanadier Chase Schaber hat der Deggendorfer SC seine Kaderplanung für die kommende Saison vorerst abgeschlos...

Nach starker Premieren-Saison
Ondrej Zelenka stürmt weiterhin für den EV Füssen

​Chance erhalten, Chance genutzt. So kompakt lässt sich die letzte Spielzeit in der Oberliga für Ondrej Zelenka zusammenfassen. Das Nachwuchstalent wurde fest in den...

Hamburg Jung zurück im Farmsener Jersey
Crocodiles Hamburg verpflichten Louis Habel

​Die Crocodiles Hamburg haben Verteidiger Louis Habel verpflichtet. Für den 19-Jährigen ist der Wechsel aus dem DNL-Team der Lausitzer Füchse an die Elbe eine Rückke...

Förderlizenz für Torhüter Stettmer
Starbulls Rosenheim schließen Kooperationsvertrag mit dem ERC Ingolstadt

​Vor wenigen Tagen unterzeichneten die Verantwortlichen der Starbulls Rosenheim einen Kooperationsvertrag mit dem DEL-Team des ERC Ingolstadt. Das vorrangige Ziel da...