Elche feiern Weihnachten in Füssen

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die erste Hälfte der Oberliga-Doppelrunde ist gespielt und man kann beim EHC Dortmund vorbehaltlos ein ausgesprochen positives Zwischenfazit ziehen. Mit 35 Punkten aus den 20 Spielen und einem Tabellenplatz im direkten Verfolgerfeld des haushohen Favoriten Herne haben die Westfalen Elche weitaus mehr erreicht als man vorab von einem Liga-Neuling erwarten konnte.

Dieser zweite Saisonabschnitt beginnt für den EHC Dortmund ausgerechnet am zweiten Weihnachtstag. Da die Oberliga auf Wunsch der bayrischen Vereine keine Festtagspause kennt, will der Spielplan es so, dass die Westfalen Elche an diesem Termin ihre neunte Südtour antreten müssen. Unter dem Motto „Ganz Füssen steht zum EVF“ findet die Begegnung dann ab 18 Uhr in der großen Arena des Bundesleistungszentrums am Kobelhang statt. Auch der EHC kann auf entsprechende Unterstützung rechnen, denn bereits am frühen Morgen wird sich ein Fanbus auf den Weg ins Allgäu machen. In welcher Besetzung die Elche auflaufen können steht noch nicht fest. Zwar hat sich Kevin Thau am Sonntag beim Heimspiel gegen Deggendorf nach radiologischen Erkenntnissen keinen Fußbruch zugezogen, aber eine Prognose der möglichen Ausfalldauer ist noch nicht möglich. Mit Ryan Martens fällt ein wichtiger Stürmer auf jeden Fall für längere Zeit aus. Dagegen kann EHC-Coach Frank Gentges mit dem Einsatz von David Hördler und T.J. Sakaluk rechnen. Auch Jake Brenk war zum Wochenbeginn zumindest wieder beim Training auf dem Eis. Das erste Spiel des EHC in Füssen Anfang Oktober ist sicherlich noch in guter Erinnerung. Zwar waren die Elche nach ihrer ersten langen Bayernfahrt im ersten Drittel noch nicht richtig präsent und mussten in der 21. Minute sogar einen 1:5-Rückstand hinnehmen, danach spielte aber nur noch der EHC. In einer begeisternden Aufholjagd konnten die Elche bis zur 44. Minute das Ergebnis egalisieren und hatten in der regulären Spielzeit weitere gute Möglichkeiten zum Siegtreffer. Der fiel dann in der Overtime, in der Jake Brenk nach 63 Minuten zum Matchwinner wurde.

Das nächste Heimspiel des EHC Dortmund findet dann zwei Tage später am ungewohnten Montag (28. Dezember, 19:30 Uhr) gegen die Tölzer Löwen statt. Damit beenden die Westfalen Elche das so erfolgreiche Jahr 2009, bevor sie am Sonntag, dem 3. Januar 2010 erneut mit einem Heimspiel (gegen Passau) ins neue Jahr starten.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...