Eispiraten zu Gast beim Tabellenzweiten

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim EV Ravensburg laufen

derzeit die Vorbereitungen für das Spiel gegen den

ETC Crimmitschau

auf vollen Touren. Bereits im Vorfeld wurde der Hinweis an die ETC-Fans

gegeben, sich rechtzeitig um Karten zu kümmern, da man mit einem ausverkauften

Stadion rechnet.

„Wir hatten keinen guten

Start, dann ist es immer erst einmal schwierig. Die ersten 18 Spiele waren auch

für mich notwendig, um die Spieler aus meiner eigenen Sicht einschätzen zu können.“,

schätzte ETC-Coach nach Absolvierung der ersten

Halbserie der Oberliga-Vorrunde ein. Es gab zwar noch keinen gemeinsamen Termin

zwischen Vorstand und Trainer zur angekündigten sportlichen Auswertung, jedoch

spricht der Trainer derzeit mit den Spielern der Mannschaft bei individuellen

Terminen über die bisherigen Ergebnisse.

Positiv konnte der ETC-Coach

auf die letzten Spiele zurückblicken. „Zu Beginn der Saison waren wir, von

Euphorie getrieben, zu offensiv und haben die Defensivarbeit vernachlässigt.

Daran arbeiten wir und konnten bereits in den letzten Spielen bessere Ergebnisse

erzielen. Die Spieler finden zunehmend ihre Rolle auf dem Eis. Das ist

wichtig.“, so Gunnar Leidborg.

 

Oberliga

– Saison 2005/2006

25.11.2005


20:00 Uhr Ravensburg


EV Ravensburg   -  

ETC

Crimmitschau

 

Der EVR konnte sich mit zwei Siegen am vergangenen

Wochenende auf den zweiten Tabellenplatz vorschieben. Auffälligster Spieler im

Team ist derzeit Peter Campbell der in 20 Spielen auf 46 Punkte (21 Tore, 25

Vorlagen) kommt, gefolgt von Ron Newhook mit 33

Punkten (11 Tore, 22 Vorlagen) in 18 Spielen.

Treffen werden die Eispiraten vor allem auch auf eine

heimstarke Mannschaft. Erst zwei Niederlagen stehen zu buche. Darüber hinaus

konnte der EVR die zweitmeisten Heimtore der Liga

erzielen.

Dem gegenüber tritt der ETC, trotz anfänglicher

Schwierigleiten, mit einer derzeit gestärkten Abwehr an. Nur 47 Tore kassierte

die Leidborg-Truppe in den absolvierten 18 Spielen.

Zurückgreifen kann der Trainer auf die komplette

Mannschaft. Lediglich bei den jungen Spielern kommt es zu Ausfällen. Marcus Löffler

hat sich am vergangenen Wochenende bei den Junioren den Oberarm gebrochen und

Dirk Stiebert ist nach wie vor verletzt. Somit kann

man gespannt sein auf ein spannendes aufeinander treffen der beiden Teams, bei

guter Stimmung in der Halle und gutem Eishockey auf dem Eis.

Entgegen anders lautender

Presse

meldungen hat der

ETC Crimmitschau

an diesem Wochenende nur ein Auswärtsspiel zu bestreiten. Das für Sonntag

geplante Heimspiel gegen Stuttgart wurde auf den 28.12.2005

verlegt.

Dezimierter EHC Waldkraiburg verliert
Schlagabtausch mit besserem Ende für den EC Bad Kissingen

​Mit 4:6 (2:2, 2:2, 0:2) musste sich der EHC Waldkraiburg am Freitagabend in Bad Kissingen geschlagen geben....

4:5 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim verlieren knapp gegen den Tabellenführer

​Die Starbulls Rosenheim haben den fünften Sieg in Folge nur um Haaresbreite verpasst: Am Freitagabend verlor das Team von Trainer Manuel Kofler gegen den aktuellen ...

Füchse Duisburg gewinnen Ruhrderby in Essen
Nach 5:3 im Spitzenspiel: Tilburg Trappers kurz vor dem Titelgewinn

​Damit ist die Hauptrundenmeisterschaft der Oberliga Nord nur noch mathematisch gefährdet. Die Tilburg Trappers besiegten in einem echten Spitzenspiel den engsten Ve...

Crocodiles Hamburg beenden Niederlagenserie in Berlin
ECC Preussen Berlin schoss erstes und letztes Tor – unterlag aber trotzdem

​Der gerade wieder aufstrebende ECC Preussen Berlin unterlag am Freitag im Heimspiel den Crocodiles Hamburg mit 4:5 (1:2, 2:3, 1:0). In der Partie vor 245 Zuschauern...

Vorsprung ausgebaut
Memminger Indians siegen klar im Derby beim EV Lindau

​Der ECDC Memmingen ist mit drei wichtigen Punkten vom Derby aus Lindau zurückgekehrt. Am Bodensee gewannen die Indians mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) und vergrößerten dami...

Peinliche Derbyklatsche beim Tabellensiebten
Selber Wölfe gehen in Weiden mit 3:9 baden

​In dieser Serie gab es für die Selber Wölfe bei den Blue Devils Weiden sportlich gesehen nicht viel zu erben. Und daran änderte sich nichts. Aber es kam noch schlim...

Auswärtssieg in Halle
Herner EV zeigt gewünschte Reaktion

​Der Herner EV hat am Freitagabend bei den Saale Bulls Halle die erhoffte Reaktion nach dem schwachen Auftritt vom letzten Sonntag gezeigt und die Auswärtspartie in ...