Eispiraten: Verdienter Sieg bringt drei wichtige Punkte

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn EC Peiting gelang den Crimmitschauer Eispiraten ein verdienter 4:0-Heimsieg, der endlich auch die Heimfans des ETC in Feierlaune brachte.

Nachdem der ETC gleich in der ersten Minute Glück hatte, als Kyle Doyle gefährlich vor Markus Hätinen im Tor auftauchte, mussten die Gastgeber ab der 3.Spielminute auf ihren Mannschaftskapitän verzichten. Nach einem überharten Einsteigen an der Bande, verletzte sich der ETC-Stürmer (Beckenprellung) und konnte nicht mehr weiter machen. Robert Balzarek erhielt für seine übertriebene Gangart eine Spieldauerstrafe.

Der ETC reagierte prompt mit Toren. Innerhalb der 5 Minuten Powerplay nutzte zunächst Nathan Waberski einen Schuss von der Blauen Linie zum Führungstreffer, Vadim Slivchenko baute diese nach schönem Querpass von Rusznyak auf 2:0 aus. Peiting drückte erst gegen Drittelende im eigenen Überzahlspiel deutlicher auf das ETC-Gehäuse, jedoch stand die Piratenabwehr sicher.

Im zweiten Drittel erspielten sich die Eispiraten gute Chancen, um die Führung auszubauen, doch auch die Gäste aus Peiting spielten munter mit und hätten mit ihrer größten Chance in der 30.Minute durch Florian Barth verkürzen können. Sein Schuss, völlig frei vor Hätinen, ging jedoch über das Gehäuse.

Jubeln konnten die 2.279 Zuschauer im Stadion im letzten Drittel wieder. Karol Rusznyak erhöhte mit einem knallharten platzierten Schuss unter die Latte bereits in der 41. auf 3:1. Die Peitinger vergaben in der 51.Minute ein erneut druckvolles Powerplay, so dass Vadim Slivchenko mit seinem zweiten Treffer am Abend den Endstand von 4:0 herstellte.

Damit feierte Markus Hätinen seinen verdienten zweiten Shut-out der Saison und die Fans des ETC den vierten Heimsieg der Eispiraten in der laufenden Saison.

Stimmen der Trainer:

Hans Schmauser (Peiting):

"Die ersten zwei Treffer in Unterzahl brachten uns klar in Rückstand, dennoch bin ich sehr zufrieden mit dem Kampf und Auftreten meiner Mannschaft. Im zweiten Drittel habe ich uns vielleicht sogar leicht besser gesehen, jedoch konnten wir kein Tor erzielen. Im letzten Drittel war der schnelle dritte Treffer die Entscheidung des Spiels."

Gunnar Leidborg (Crimmitschau):

"Wir haben heute gesehen, wie man zukünftig weiter spielen muss. Die Defensive hat heute gestimmt. Entscheidend muss für uns auch weiterhin sein, dass die Null steht, denn damit hat man mindestens einen Punkt. Ich habe aber auch eine etwas bessere Linie in unserem Spiel erkannt. Ich denke wir machen Fortschritte.

Ich freue mich für die Mannschaft über das heutige Ergebnis und für Markus für den Shut-out.

Ich freue mich auch, dass Mirko Reinke wieder im Team ist. Oftmals erkennt man nicht wie wichtig jeder Einzelne ist. Mirko muss oft die „Drecksarbeit“ machen, das macht er sehr gut, deshalb ist er wichtig für uns."

Vor Spielbeginn gegen den EC Peiting wurde der Kulttorwart des ETC Crimmitschau mit tosendem Applaus und „Radek“-Sprechchören vom ETC Crimmitschau verabschiedet. Sichtlich gerührt von den Reaktionen der Fans bedankte sich der 37.jährige Goalie der von 2001 bis 2004 im Trikot der Eispiraten auflief mit den Worten: „Ich vergesse nie, und der ETC bleibt für immer in meinem Herzen.“. An dieser Stelle wünschen wir Ihm nochmals alles Gute für seine weitere Zukunft.

Neuer Torhüter für den Deggendorfer SC
Raphael Fössinger kommt von den Eisbären Regensburg

​Der Deggendorfer SC ist auf der Suche nach einem weiteren Torhüter für die kommende Spielzeit fündig geworden. Mit Raphael Fössinger wechselt ein junger und talenti...

Verteidiger bleibt zwei weitere Jahre
Crocodiles Hamburg verlängern mit Tom Kübler

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Tom Kübler um zwei Spielzeiten verlängert. Der Verteidiger läuft seit 2018 im Dress der Krokodile auf. ...

Sprung vom Spieler zum Trainer gelungen
Mikhail Nemirovsky bleibt Trainer des Höchstadter EC

​Nach Verlängerungen mit zuverlässigen Leistungsträgern und auch einigen Abschieden kann der Höchstadter EC nun auch eine weitere wichtige Personalie bekanntgeben: D...

Stürmer überzeugte
EV Füssen kann weiterhin auf Marco Deubler zählen

​Mit 17 Jahren debütierte er bereits in der Oberliga, spielte die nächsten vier Spielzeiten aber eine Klasse tiefer in der Bayernliga. Letzte Saison wagte Marco Deub...

Förderlizenz der Iserlohn Roosters
Torhüter Jonas Neffin kommt zum Herner EV

​Der Herner EV hat eine weitere wichtige Position in seinem Oberliga-Kader für die Saison 2020/21 vergeben. Das Torhüter-Talent Jonas Neffin kommt mit einer Förderli...

Leistungsträger und Publikumsliebling bleibt drei Jahre
Selber Wölfe binden Richard Gelke langfristig

​Die Selber Wölfe konnten den 28-jährigen Stürmer Richard Gelke von einem langfristigen Engagement überzeugen. Gelke, der erst vor der vergangenen Saison von den Hei...

Nächster Jungspund im DSC-Trikot
Johannes Brunner verlängert Vertrag in Deggendorf

​Nach der Verlängerung von David Seidl vergangene Woche bleibt mit Johannes Brunner der nächste gebürtige Deggendorfer für eine weitere Spielzeit im DSC-Trikot. ...

Denkwürdige Momente der Eishockeygeschichte
16 Mal in 24 Jahren - Als der EV Füssen das Maß aller Dinge war

Dynastien gibt es immer wieder im Sport. Beim Eishockey durchläuft gerade der EHC Red Bull München eine solche Zeit, auch wenn das Team aktuell nicht Meister ist und...