Eislöwen ringen starke Leoparden mit 9:4 nieder

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Dresdner Eislöwen besiegten vor 2053 Zuschauern in einem schnellen aber fairen Spiel den EV Füssen mit 9:4.

 

Bis auf Kilian Glück, der sich mit Grippe krankmeldete, Markus Rhode, der immer noch wegen Adduktorenproblemen pausierte und dem Dauerverletzen Martin Hamann, konnte Trainer Marian Hurtik auf alle Spieler zurückgreifen. Im Tor stand heute wieder Michal Marik.

Das 1. Drittel begann sehr druckvoll seitens der Dresdner. So hatten sie bereits nach 30 Sekunden die erste richtige Torchance. Dass die Überlegenheit keine Früchte trug, lag wohl in erster Linie an der Verspieltheit des Eislöwen Sturms. Besser machten es die Leoparden in der 9. Minute. Nick Anderson schloss in einer Konterchance einen schnellen Querpass zum 0:1 ab. Die Antwort, in Form des Ausgleichs folgte allerdings nur 3 Minuten später durch einen Schlagschuss im Powerplay von Jason Lundmark. Mit vielen ungenutzten Chancen der Eislöwen ging es mit 1:1 in die Drittelpause.

Das Mitteldrittel begann mit einem Foul gegen den Dresdner Adriano Carciola, welcher direkt an einem Torschuss gehindert wurde. Der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Penalty, der durch Kevin Gardner eiskalt ins rechte Dreiangel verwandelt wurde. Nur 1 Minute später war es erneut Kevin Gardner, der im Powerplay auf 3:1 erhöhte. Praktisch im Gegenzug schafften die Leoparden wiederum durch Nick Anderson den Anschlusstreffer. Martin Zajac stellte aber 2 Minuten später den alten Abstand wieder her. Danach drehte Füssen auf und schaffte in der 31. Minute mit einem Doppelschlag durch Markus Vaitl und Garrett Fersterling den 4:4-Ausgleich. Zwischenzeitlich flachte das Spiel Zusehens ab. Einzigste Höhepunkte waren die Tore von David Cermak in der 36. - und Adriano Carciola in der 39. Minute. So endete das 2. Drittel verdient mit 6:4.

Im letzen Drittel hatte der EV Füssen einer überlegenen Dresdner Mannschaft nichts mehr entgegenzusetzen. In der 44. Minute machte Kevin Gardner mit seinem 3. Tor des Abends, seinen Hattrick perfekt. 2 Minuten später konnte auch Michael Schmerda punkten und erhöhte auf 8:4. Den Schlusstreffer zum 9:4-Endstand markierte aber 5 Sekunden vor der Schlusssirene erneut Adriano Carciola.

Stimmen zum Spiel:

Dave Rich (Füssen):  „Wir haben versucht diszipliniert zuspielen, welches auch im 1. Drittel gut geklappt hat. Wir haben in den ersten 25. Minuten gut mitgehalten. Das überragende Überzahlspiel der Eislöwen brachte aber letztendlich die Entscheidung. So bleiben die 3 Punkte in Dresden. Ich bin aber zufrieden mit den 3 Punkten, die wir am Freitag eingefahren haben.“

Marian Hurtik (Dresden): „Wir haben sehr aggressiv angefangen. Dann hat uns Füssen ein Bein gestellt. Ich muss sagen es gab schon schönere Spiele, bin aber über die 3 Punkte sehr froh. Mir wäre lieber, wenn wir weniger Tore schießen und dafür auch weniger kassieren. So bleiben die 3 Punkte in Dresden und das Leben geht weiter.“

(ov)

Saisonende für Milan Pfalzer
ECDC Memmingen bezahlt Sieg in Füssen teuer

​Mit 7:5 (2:0, 3:2, 2:3) gewinnt der ECDC Memmingen eine hitzige Partie beim EV Füssen und baut damit seinen Vorsprung als Tabellenführer der Oberliga Süd auf Verfol...

Spielfreie Tilburger halten Tabellenführung
Crocodiles Hamburg festigen nach Erfolg über Essen Platz drei

​Wieder einmal hatte der Herner EV die Chance auf Platz eins in der Oberliga Nord – und nutzte sie nicht. Tabellenführer Tilburg hatte, wie übrigens am Sonntag auch,...

Stark gespielt, aber keine Punkte
Selber Wölfe unterliegen Rosenheim – Kümpel verletzt

​Die fünfte Heimniederlage in Folge mussten die Selber Wölfe beim 4:6 (2:3, 1:2, 1:1) gegen die Starbulls Rosenheim verbuchen, obwohl sie über die 60 Minuten stark s...

7:3-Erfolg gegen Moskitos Essen
Starkes Schlussdrittel sichert Crocodiles Hamburg nächsten Heimsieg

​Die Crocodiles Hamburg haben am Freitagabend mit 7:3 (2:0, 0:1, 5:2) gegen die ESC Wohnbau Moskitos Essen gewonnen und damit neunten Heimsieg in Serie eingefahren. ...

5:4-Sieg für den DSC
Deggendorfer Rumpftruppe holt zwei Punkte in Weiden

​Sehr schwer tat sich der Deggendorfer SC am Freitag beim Auswärtsspiel in Weiden. Gegen die Blue Devils mussten die Niederbayern in die Overtime und konnten sich tr...

Neuzugang aus Lindau
Rostock Piranhas verpflichten Chris Stanley

Der Oberligist Rostock Piranhas hat Chris Stanley unter Vertrag genommen, der zuvor bei Lindau Islanders in der Süd-Gruppe tätig war. ...

In Selb und gegen Weiden
Starbulls Rosenheim fast komplett

​Auf zwei Mannschaften, die gewaltig unter Zugzwang stehen, treffen die Starbulls Rosenheim am Wochenende in der Oberliga Süd. Am Freitag gastieren die Grün-Weißen b...

Mathias Müller fällt am Wochenende verletzt aus
Markus Schmidt gibt sein Comeback bei den Füchsen Duisburg

​Die Füchse Duisburg sind am kommenden Wochenende nur einmal im Einsatz und bleiben am Freitag spielfrei, weil der eigentliche Gegner, die Tilburg Trappers, National...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 13.12.2019
Herner EV Herne
5 : 4
Saale Bulls Halle Halle
Crocodiles Hamburg Hamburg
7 : 3
ESC Moskitos Essen Essen
Rostock Piranhas Rostock
3 : 2
Hannover Indians Hannover
Hannover Scorpions Hannover
9 : 3
Krefelder EV Krefeld
Icefighters Leipzig Leipzig
6 : 3
Black Dragons Erfurt Erfurt
Sonntag 15.12.2019
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herner EV Herne
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Hannover Indians Hannover
- : -
Hannover Scorpions Hannover

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 13.12.2019
EV Füssen Füssen
5 : 7
ECDC Memmingen Memmingen
EV Lindau Lindau
5 : 3
ERC Sonthofen Sonthofen
EC Peiting Peiting
5 : 4
SC Riessersee Riessersee
Selber Wölfe Selb
4 : 6
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Blue Devils Weiden Weiden
4 : 5
Deggendorfer SC Deggendorf
Höchstadter EC Höchstadt
3 : 6
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 15.12.2019
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EC Peiting Peiting
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
ERC Sonthofen Sonthofen
- : -
EV Füssen Füssen
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!