Eislöwen ohne Heimrecht im Viertelfinale

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Dresdner Eislöwen verloren am Freitagabend ihr Spiel bei den Moskitos Essen knapp mit 2:3 (0:2, 0:1, 2:0). Damit steht nun ein Spieltag vor Meisterrundenende fest, dass die Eislöwen im Viertelfinale kein Heimrecht haben. Die ersten vier Plätze sind so gut wie verteilt, doch ob die Eislöwen zunächst nach Essen, Bremerhaven, Schweinfurt oder München müssen, entscheidet sich erst am Sonntag. Tore: 1:0 (5:57) Thomas Popiesch (Georg Güttler, Tray Tuomie/5-4), 2:0 (19:15) Chris Peyton (Mathias Wikström/6-5), 3:0 (30:09) Tray Tuomie (Mike Muller, Thomas Popiesch/5-4), 3:1 (48:40) Jedrzej Kasperczyk (Andre Grein, Torsten Schwarz), 3:2 (49:48) Robert Hoffmann (Petr Hruby, Luigi Calce).

Zum letzten Oberliga-Meisterrundenspieltag empfangen die Eislöwen am Sonntag die Lausitzer Füchse. Spielbeginn ist um 18 Uhr und geleitet wird die Partie von Hauptschiedsrichter Gerhard Mrachatz aus Osterode. Das Derby wird in Dresden zum dritten Mal in dieser Saison ausverkauft sein. Aus diesem Grund folgende Hinweise: Die Abendkassen bleiben geschlossen. Der Einlass beginnt bereits um 15.30 Uhr am Jahreskarten- und VIP-Eingang. Alle weiteren Eingänge öffnen um 16 Uhr. Gästefans benutzen wie zu den vergangenen Spielen direkt den hinteren Eingang an der rechten Hallenschmalseite. Die Eislöwen bitten erneut vom Anbringen von Fahnen an den Netzen abzusehen. Die Security ist dazu angewiesen, sichtbeeinträchtigende Banner gegebenenfalls zu entfernen. Vor der Eishalle wird bereits ab 16 Uhr kräftig eingeheizt - DJ Happy Vibes wird auf der Bühne von Radio Dresden 103 Punkt 5 loslegen und die Band Fresh Fox vor Spielbeginn auf dem Eis. Nach Spielende geht es vor der Eishalle weiter, unter anderem mit der Versteigerung weiterer originaler Vorrundenheimtrikots der Spieler. Der Verkauf der Play-off-Eintrittskarten für das erste Heimspiel der Eislöwen am Sonntag, den 28. März beginnt an den Kassen ab der ersten Drittelpause. Der Verkauf von Vorrechtskarten für Jahreskartenbesitzer beginnt um 15 Uhr an der Autokasse neben dem Jahreskarteneingang. Das Sachsenderby wird von der Freiberger Brauhaus AG präsentiert und erneut gibt es drei wertvolle, von Freiberger gesponserte Preise auf die Umschlagnummer des Löwenechos zu gewinnen. Das Löwenecho gibt es im Freiverkauf vor der Eishalle, am Jahreskarten- und VIP-Eingang sowie am Fanshop zu kaufen. Als Gast ist auch Sachsens Ministerpräsidenten Georg Milbradt im Stadion. (Quelle: www.eisloewen.de)

Tests der Kontaktpersonen sind negativ
Entwarnung beim Deggendorfer SC in Sachen Corona

​Aufatmen beim Deggendorfer SC. Nachdem in der vergangenen Woche ein Corona-Fall im nahen Umfeld des Vereins aufgetreten war, kann jetzt Entwarnung gegeben werden. D...

Auch Maximilian Meier verlängert
Torhüter-Trio des EV Füssen bleibt komplett

​Andreas Jorde, Benedikt Hötzinger und nun auch Maximilian Meier: Der EV Füssen kann erneut auf sein starkes Torhüterteam vertrauen, das bereits in den letzten drei ...

Offensivabteilung des SC Riessersee wächst
Alexander Eckl kommt von den Füchsen Duisburg

​Der SC Riessersee hat einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Alexander Eckl kommt aus der Oberliga Nord von den Füchsen Duisburg, die sich freiwillig in die...

Verteidiger bestreitet dualen Weg und unterschreibt mehrjährig
EV Lindau Islanders präsentieren Neuzugang Fabian Birner

​Nach den Verlängerungen mit Spielern aus dem Kader der letztjährigen Saison präsentieren die EV Lindau Islanders nun ihren ersten Neuzugang der kommenden Spielzeit....

Kontaktpersonen in Quarantäne
Positiver COVID-19-Fall beim Deggendorfer SC

​Am gestrigen Mittwoch, 5. August, erreichte den Deggendorfer SC die Nachricht, dass eine Person aus dem nahen Umfeld positiv auf COVID 19 getestet wurde. Daraufhin ...

Zuvor in Essen auf dem Eis
Julian Airich bleibt bei den Hannover Scorpions

​Der erst Mitte der vergangenen Saison von den Essener Moskitos zu den Hannover Scorpions gewechselte Julian Airich wird auch in der kommenden Saison das Team der We...

Letztes Puzzleteil gefunden
Chase Schaber kommt zum Deggendorfer SC

​Mit der Besetzung der zweiten Ausländerposition mit dem Kanadier Chase Schaber hat der Deggendorfer SC seine Kaderplanung für die kommende Saison vorerst abgeschlos...

Nach starker Premieren-Saison
Ondrej Zelenka stürmt weiterhin für den EV Füssen

​Chance erhalten, Chance genutzt. So kompakt lässt sich die letzte Spielzeit in der Oberliga für Ondrej Zelenka zusammenfassen. Das Nachwuchstalent wurde fest in den...