Eislöwen mit erfolgreichem Saisonauftakt gegen Klostersee

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor 2169 Zuschauern wurden die Dresdner Eislöwen ihrer

Favoritenrolle vollkommen gerecht und fuhren ihren ersten Saisonsieg ein.

Dabei musste Eislöwen-Trainer Marian Hurtik weiterhin auf

den verletzten Martin Hamann verzichten. Im Tor bekam Michal Marik den Vorzug.
Das erste Drittel begann ziemlich verhalten. Sowohl Eislöwen

Torhüter Michal Marik als auch Klostersees Torhüter Florian Hochhäuser,

zeichneten sich durch gute Paraden aus. Beide Mannschaften hatten gute Chancen,

leider fielen aber keine Tore, so stand es zur Drittelpause 0:0.

Kaum zwei Minuten waren im zweiten Abschnitt gespielt, da

konnte Jason Lundmark im Powerplay nach 9 Sekunden zum 1:0 einnetzen. Danach

hatten die Grafinger noch ein paar gut Möglichkeiten zum Ausgleich, die aber

immer wieder vom gut aufgelegen Eislöwen Torhüter vereitelt wurden. Da die

Dresdner sich immer wieder durch gute Konterchancen auszeichneten, konnten

Michael Schmerda und Petr Sikora mit je einem Tor noch auf 3:0 erhöhen.

Im 3. Abschnitt war bei den Grafinger nun die Luft raus. Es

spielten nur noch die Eislöwen und konnten innerhalb von 5 Minuten durch Martin

Zajac, Markus Rohde und Erik Pipp auf 6:0 erhöhen und Michal Marik gleich zum

1. Shut-out der Saison verhelfen.

„Heute war ein wichtiges Spiel für die Eislöwen, welches den

Spielern vor allem Selbstvertrauen für eine lange Oberligasaison geben soll“, äußerte

sich Trainer Marian Hurtik sehr zufrieden über die Leistung seiner Eislöwen.

Klostersees Trainer John Samanski sagte: „Die Eislöwen sind auf jeder Position Top

besetzt und haben nie nachgelassen".

 

 

1:0 (21:54) Jason Lundmark (Marcel Linke, Petr Hruby) 5/4 PP

2:0 (32:48) Michael Schmerda (Kevin Gardner, Markus Rohde)

3:0 (39:54) Petr Sikora (David Musial, Martin Zajac)

4:0 (49:20) Martin Zajac (Roman Weilert, Kevin Gardner) 5/4

PP

5:0 (53:12) Markus Rohde (Marcel Linke, Kevin Gardner)

6:0 (54:39) Erik Pipp (Andreas Maier, Pavel Vit)

 

Strafen:  Dresden 18

Klostersee 14

 

Schiedsrichter: Stefan Franz (Bergisch Gladbach)

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

22-Järhiger kam kurz vor Weihnachten
Torhüter David Heckenberger bleibt bei den EV Lindau Islanders

​Nach der Verlängerung von Verteidiger Patrick Raaf-Effertz können die EV Lindau Islanders die nächste Fortsetzung eines Kontraktes bekanntgeben. Goalie David Hecken...

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
6 : 5
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
1 : 4
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb