Eislöwen gewinnen deutlich gegen Neuwied

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen deutlichen 7:1 (2:0, 2:1, 3:0)-Erfolg gab es Abend für die Dresdner Eislöwen gegen den SC Mittelrhein-Neuwied. Mit insgesamt 17:3 Toren holten die Eislöwen an diesem Wochenende sechs Punkte und stehen vor den letzten beiden Meisterrundenspielen auf dem fünften Tabellenplatz. Tore: 1:0 (2:52) Georg Güttler (Mike Dolezal, Petr Sikora), 2:0 (14:59) Torsten Schwarz (Zdenek Travnicek, Andre Grein), 3:0 (21:16) Petr Huby (Robert Hoffmann), 4:0 (24:19) Richard Richter (Petr Sikora, Robert Hoffmann), 4:1 (38:31) Dave Stevens (Ole Kopitz, Ladislav Stompf), 5:1 (45:30) Andre Grein (Jedrzej Kasperczyk), 6:1 (54:10) Jan Welke (Pavel Vit, Robert Hoffmann), 7:1 (55:399 Torsten Schwarz (Jedrzej Kasperczyk, Georg Güttler).

Letzte Gelegenheit, sich Karten für das kommende Heimspiel der Eislöwen gegen die Lausitzer Füchse zu sichern, gibt es ab Dienstag. Alle Vorverkaufsstellen erhalten für den Verkauf ab Dienstag ihr normales Kontigent. Abhängig vom Vorverkauf ist ein eventueller Verkauf am Spieltag. Es ist jedoch davon auszugehen, dass auch das dritte Heimspiel gegen die Füchse bereits vorab ausverkauft sein wird und die Abendkassen deswegen geschlossen bleiben. (Quelle: www.eisloewen.de)