Eislöwen empfangen Höchstadt Alligators

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag empfangen die Dresdner Eislöwen den Tabellenletzten Höchstadt Alligators. Nur ganze fünf Punkte konnten die Franken bisher erkämpfen und dabei warten die Alligatorsfans immer noch auf den ersten Heimerfolg. Am Freitag gab es eine heftige 1:10-Niederlage gegen Weißwasser. Keine leichte Aufgabe für Trainer Viktor Lukes also, drehte sich doch das Personalkarussell in den letzten Wochen so häufig wie bei keinem anderen Club. Bei den Eislöwen, die nun den zwölften Heimerfolg im zwölften Heimspiel einfahren wollen, steht einzig hinter dem Einsatz von Zdenek Travnicek noch ein Fragezeichen. Das Tor hüten wird morgen wohl wieder Norbert Pascha. Spielbeginn ist um 18 Uhr und geleitet wird die Partie von Hauptschiedsrichter Oliver Kleiner aus Bremerhaven. Vor dem Spielbeginn wird die Verlängerung des Kooperationsvertrages zwischen den Dresdner Verkehrsbetrieben und den Eislöwen auf dem Eis erfolgen. Neben der Werbung auf zwei mit Eislöwenmotiven gestalteten Straßenbahnen unterstützen die DVB die Eislöwen mit dem gut nachgefragtem ESC-Liner sowie als offizieller Sponsor auf Spielertrikots und in der Eishalle. Musikalisch umrahmt wird dies am Sonntag von Cora, die in den 80er-Jahren die Hitparaden mit ihren Titeln „Istanbul“, „Liebeskummer“ und „Amsterdam“ eroberten.

Am Freitag unterlag Dresden den Berlin Capitals mit 2:5 (0:3, 2:1, 0:1). Vier Spiele bestreiten die Eislöwen in nur acht Tagen und mussten dabei zum Auftakt eine Niederlage hinnehmen. Tore: 1:0 (3.) Jonas Forslund (Hugo Giguere), 2:0 (5.) Hugo Giguere (Jonas Forslund), 3:0 (10.) Hardy Gensel (Marco Rentzsch, Patrick Czajka), 5-4 ÜZ, 4:0 (28.) Jan Schertz (Marco Rentzsch, Patrick Czajka), 4:1 (37.) Jedrzej Kasperczyk (Richard Richter, Petr Sikora) 5-3 ÜZ, 4:2 (38.) Robert Hoffmann (Luigi Calce) 5-4 ÜZ, 4:3 (42.) Luigi Calce (Jan Welke, Roger Trudeau), 5:2 (52.) Glenn Detulleo (Hugo Giguere, Stefan Leciejewski. (Quelle: www.eisloewen.de)

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

AufstiegsplayOffs zur DEL2