Eislöwen empfangen Haßfurt Sharks - neue "Partyzone"

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Heute Abend empfangen die Dresdner Eislöwen die Haßfurt Sharks zum dritten Spieltag der Oberliga. Die Franken sind mit zwei Siegen am vergangenen Wochenende in die neue Saison gestartet. Robert Hoffmann ist gegen seinen ehemaligen Club nach einer Sperre wieder mit dabei. Spielbeginn ist um 20 Uhr. Eine grundlegende Veränderung wird es ab dem Heimspiel gegen Haßfurt geben. Premiere feiert dabei die Eislöwen-Partyzone, die sich im Vorfeld und unterhalb der Überdachung an den Kassenhäusern vor der Eishalle befinden wird – inklusive Essen-, Getränke- und Fanartikelständen. Die Partyzone ist vor Spielbeginn für jedermann frei zugänglich und der Kartenverkauf findet wie bisher auch an den Kassenhäusern sowie an der Kasse am VIP-Eingang statt. Der Einlass in die Halle erfolgt vor Spielbeginn wie gewohnt an den drei Türen an der Hallenfront sowie den Seitentüren. Nach Spielbeginn wird die Partyzone geschlossen, der Kartenerwerb ist vor der Partyzone möglich und die Kontrolle erfolgt ebenfalls dort. In den Drittelpausen ist dann die Partyzone vom Großen Foyer aus frei erreichbar. Damit entfallen die zeit- und personalaufwendigen Kontrollen an den Türen. Zudem wird damit das Problem der Verschmutzung weiter Flächen im Außenbereich der Eishalle und des Benutzens der Freiflächen als Open-Air-Toilette behoben.

Aufgrund der Aufführungen des Weihnachtsmärchens in der Dresdner Eishalle wird das Heimspiel der Eislöwen gegen die Bayreuth Tigers von Sonntag, 21. Dezember, auf Mittwoch, 17. Dezember, verlegt. Spielbeginn ist um 20 Uhr.

Erfolgreich war die erstmalige Teilnahme einer EHC-Nachwuchsmannschaft in einer tschechischen Liga in der vergangenen Saison. So spielt die Jugend-/Junioren-Mannschaft auch in dieser Spielzeit in der nordböhmischen Nachwuchsliga mit und bestreitet am kommenden Sonntag in Bilina ihren ersten Spieltag. Weitere Informationen unter www.neue-eisloewen.de. (Quelle: www.eisloewen.de)

8:6 gegen Oberliga-Mannschaft des Herner EV
Allstars gewinnen zum Abschied von Nieberle und Albrecht

​Es war ein würdiger Abschluss zweier langer Spielerkarrieren, der am Freitagabend in der Herner Hannibal-Arena gefeiert werden konnte. Und so wurden dann auch Chris...

19-jähriger Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Moskitos Essen verpflichten Nicolas Strodel

​Die Wohnbau Moskitos Essen haben den 19-jährigen Stürmer Nicolas Strodel aus der DEL2 vom EC Bad Nauheim verpflichtet. ...

Wechsel zum ECC Preussen Berlin
Dennis Dörner wird den Herner EV verlassen

​Der 26-jährige Verteidiger Dennis Dörner wechselte im Sommer von den Rostock Piranhas zum Herner EV. Nach 14 Spielen im Trikot der Grün-Weiß-Roten wird er den HEV w...

Abschiedsspiel in Herne
Christian Nieberle und Danny Albrecht nehmen Abschied als Spieler

​Der eine wurde vor knapp 34 Jahren in Essen geboren und begann dort mit dem Eishockeyspielen, der andere vor gut 33 Jahren in Bad Muskau und begann mit dieser Sport...

Brandon Morley wechselt nach Braunlage
Harzer Falken verpflichten kanadischen Stürmer

​Nachdem man mit Michael Buonincontri und vor allem Geordie Wudrick nicht so recht glücklich wurde im Harz, soll es nun der 24-jährige Stürmer Brandon Morley richten...

5:1-Sieg des SC Riessersee
Garmischer Schweden-Show bei Niederlage des EHC Waldkraiburg

​Bittere Niederlage für den EHC Waldkraiburg am Sonntagabend in der Raiffeisen Arena. Gegen den SC Riessersee unterlagen die Löwen nach gutem Start und zwischenzeiti...

Meister gibt Punkt gegen die Preussen ab
Tilburg Trappers und Hannover Scorpions punktgleich in die Pause

​Eine Minischwäche hat die Meisterschaft wieder richtig spannend gemacht. Der Tabellenführer der Oberliga Nord, die Tilburg Trappers, musste ausgerechnet gegen den T...