Eisbären Juniors: Zwei Niederlagen zum Einstand

Eisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC PreussenEisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Recht bescheiden blieb die Ausbeute der Eisbären Juniors an ihrem ersten Oberligawochenende.

Am Freitag bei den Blue Lions in Leipzig war - nach Aussage des Juniors-Trainer Tomlinson - das Niveau der Gastgeber einfach zu hoch, um mithalten zu können. Zwar konnte der Berliner Paul Stratmann im ersten Drittel den Anschlusstreffer zum 2-1 erzielen (vorher trafen Gardiner und Grein für Leipzig) aber viel mehr war aus Berliner Sicht auch nicht drin. Leipzig dagegen überwand noch fünf Mal den Juniors-Goalie Ziffzer! Sonntag gastierte der SC Mittelrhein Neuwied im Eisbären-heimischen Wellblechpalast und gewann vor den ca. 200 Zuschauern, unter ihnen auch der ehemalige Juniors-Coach Harald Kuhnke sowie Ex-Eisbären Topscorer David Roberts, mit 5-1!

Auch hier schienen sich die Geister zu scheiden. Irgendwie sahen sich die Juniors den Cracks nicht gewachsen. In der neunten Spielminute schaffte Tyson Mulock (Assist Davis) den 1-0 Führungstreffer. Die Berliner versuchten dem weiteren Druck gegenzuhalten, meist war aber schon an der gegnerischen blauen Linie Schluss, wenn mal ein Angriff glückte.

Zu Beginn des zweiten Drittels erhöhten die Gäste durch Waldemar Gomov (Kujala) auf 2-0. Danach war ein kurzes Aufbäumen bei der Tomlinson-Truppe zu erkennen, aber Dank der kompakten Neuwieder Defensive musste ihr Goalie Gronau nicht so stark geprüft werden. Die größte Chance bisher hatte Rene Kramer, der aber nur den Pfosten traf. Neuwied ließ sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen und erhöhte in er 29.Spielminute durch Jaroslav Majer auf 3-0. Nun ging aber doch noch was für das Heimteam. Der im Eisbären-Oberligakader für das DEL Team geparkte Richard Mueller setzte den 1-3 Anschlusstreffer aus Sicht der Berliner. Sogar in Unterzahl kamen sie zu Chancen, aber Derek Dinger gab nicht den sichersten Abschlusspart. Dieses kurze Highlight blieb aber einmalig! Im weiteren Verlauf wirkten die Juniors aber eher Einfallslos und begünstigt durch einen Wechselfehler erhöhten die Gäste weiter auf 4-1! Das letzte Drittel war lediglich nur noch Ergebniskosmetik. Mulock erhöhte weiter auf 5-1. (Oliver Koch)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...