Eisbären Juniors: Zwei Niederlagen zum Einstand

Eisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC PreussenEisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Recht bescheiden blieb die Ausbeute der Eisbären Juniors an ihrem ersten Oberligawochenende.

Am Freitag bei den Blue Lions in Leipzig war - nach Aussage des Juniors-Trainer Tomlinson - das Niveau der Gastgeber einfach zu hoch, um mithalten zu können. Zwar konnte der Berliner Paul Stratmann im ersten Drittel den Anschlusstreffer zum 2-1 erzielen (vorher trafen Gardiner und Grein für Leipzig) aber viel mehr war aus Berliner Sicht auch nicht drin. Leipzig dagegen überwand noch fünf Mal den Juniors-Goalie Ziffzer! Sonntag gastierte der SC Mittelrhein Neuwied im Eisbären-heimischen Wellblechpalast und gewann vor den ca. 200 Zuschauern, unter ihnen auch der ehemalige Juniors-Coach Harald Kuhnke sowie Ex-Eisbären Topscorer David Roberts, mit 5-1!

Auch hier schienen sich die Geister zu scheiden. Irgendwie sahen sich die Juniors den Cracks nicht gewachsen. In der neunten Spielminute schaffte Tyson Mulock (Assist Davis) den 1-0 Führungstreffer. Die Berliner versuchten dem weiteren Druck gegenzuhalten, meist war aber schon an der gegnerischen blauen Linie Schluss, wenn mal ein Angriff glückte.

Zu Beginn des zweiten Drittels erhöhten die Gäste durch Waldemar Gomov (Kujala) auf 2-0. Danach war ein kurzes Aufbäumen bei der Tomlinson-Truppe zu erkennen, aber Dank der kompakten Neuwieder Defensive musste ihr Goalie Gronau nicht so stark geprüft werden. Die größte Chance bisher hatte Rene Kramer, der aber nur den Pfosten traf. Neuwied ließ sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen und erhöhte in er 29.Spielminute durch Jaroslav Majer auf 3-0. Nun ging aber doch noch was für das Heimteam. Der im Eisbären-Oberligakader für das DEL Team geparkte Richard Mueller setzte den 1-3 Anschlusstreffer aus Sicht der Berliner. Sogar in Unterzahl kamen sie zu Chancen, aber Derek Dinger gab nicht den sichersten Abschlusspart. Dieses kurze Highlight blieb aber einmalig! Im weiteren Verlauf wirkten die Juniors aber eher Einfallslos und begünstigt durch einen Wechselfehler erhöhten die Gäste weiter auf 4-1! Das letzte Drittel war lediglich nur noch Ergebniskosmetik. Mulock erhöhte weiter auf 5-1. (Oliver Koch)

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

AufstiegsplayOffs zur DEL2