Eisbären Juniors: Versöhnliche Niederlage gegen den BSchC Preussen

Eisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC PreussenEisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC Preussen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Versöhnlich zeigten sich die Offiziellen der Eisbären Juniors und des BSchC Preussen auf der Pressekonferenz nach dem Match beider Team in der GASAG-Lounge neben dem Hohenschönhauser Wellblechpalast. Die Diskussionen im Vorfeld zu dem Stadtderby schienen verflogen. Eigentlich auch nicht weiter verwunderlich, denn hatte dieses doch einen klaren Sieger gefunden. Bereits nach 17 gespielten Minuten führten die Gäste aus dem Eichkamp mit 5-0. Nach zwei Toren von Scott Matzka, zwei von Patrick Czajka und einem Überzahltreffer von Dennis Meyer war das Spiel zu diesem Zeitpunkt schon entschieden. Vielen der 1375 Zuschauern tat der im Juniors-Kasten agierende 17jährige Sebastian Stefanizin leid, machte er doch bei dem einen oder anderen Treffer keine gute Figur. Dafür zeigte der junge U18 Nationaltorwart einen starken Willen, in dem sich danach nicht weiter zum Abschuss freigab, sondern noch gute Paraden zeigte. Ein Torhüterwechsel wäre direkt nach den fünf Toren sicher nicht sinnvoll gewesen, denn gerade zum Derby machten sich die Juniors einen Marketing-Gag und reaktivierten den 42-jährigen René Bielke noch einmal für ein Spiel - welcher nach torlosen Mittelabschnitt nun noch einmal das gesamte Schlussdrittel seine Hexer-Einlagen den Fans zur Schau bot. Vielleicht dank seiner Präsenz, aber doch eher dank der angezogenen Handbremse des BSchC Preussen, wurden die Juniors mit ihren Torchancen, welche trotz des Spielstandes im gesamten Spiel vorhanden waren aber Preussen Goalie-John wohl doch eher das Glück des Tüchtigen besaß, doch noch erfolgreich, denn in der 42. Spielminute verkürzte Kay Hurbanek den Spielstand auf 1-5. Dieses ließen die Gäste durch Matzka nicht lange auf sich sitzen, und so musste sich auch Bielke wenigstens ein Mal geschlagen geben. Das einzigste mal in diesem Drittel, denn durch einen fabelhaften Alleingang betrieb Marcus Sommerfeld noch einmal Ergebniskosmetik. Festzuhalten dabei sei, dass sich bei diesen Treffer René Bielke gar als Scorer auf dem Spielberichtsbogen wiederfindet. So endete die Partie mit einer 2-6 Niederlage aus Hohenschönhauser Sicht, und der Gewissheit das Bielke so schnell nicht mehr aktiv auf dem Eis des Wellblechpalastes zu finden sein wird, denn sein Trikot wurde direkt nach dem Spiel verlost.


Die Statements beider Trainer nach der Partie fielen sachlich und analytisch aus.

Preussen-Coach Brockmann, frei vom kleinkarierten Denken, stand in seiner Erklärung der jüngst veröffentlichten Presseerklärung in nichts nach und lobte vor der zahlreich erschienenden Hohenschönhauser Presseschar die Eisbären-Nachwuchsarbeit. Ferner sah er das von seinem Team klar dominierte erste Drittel nicht so wertig an wie es der Spielstand hervorbrachte. Im Mitteldrittel dagegen war er mit seinen Mannen gar nicht zufrieden. „Dort waren wir schlecht! Wir hatten den bequemeren Gang eingeschaltet!“, so Brockmann. Eher als Achterbahnfahrt schien er den letzten Abschnitt gesehen zu haben. Jedenfalls ging es in seiner Ansicht dabei hoch und runter. Juniors-Coach Tomlinson war der selben Meinung. Für die Tore machte er individuelle Fehler verantwortlich, welche aber dem Ausbildungscharakter des Teams zufolge gar als Lehrstunde einschätzte. Jedenfalls kamen an diesem Abend alle auf ihre Kosten. Der Preussen-Anhang feierte seine Cracks, und die Eisbären-Fans ihren Hexer. (ovk/mac)

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Mittelstürmer geht in seine vierte Saison unter der Zugspitze
Chris Chyzowski bleibt beim SC Riessersee

​Es gibt weiteren Zuwachs für den Kader des SC Riessersee. Christopher Chyzowski (20) wird auch in der kommenden Spielzeit für die Werdenfelser auf Torejagd gehen. B...

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

AufstiegsplayOffs zur DEL2