Eisbären Juniors unterliegen Füssen

Eisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC PreussenEisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im dritten Spiel in nur drei Tagen (Freitag in Hannover,

Samstag zu hause gegen Miessbach) setzte es für das Eisbären-Farmteam gegen den

EV Füssen eine 0:3-Niederlage (0:1; 0:1; 0:1).

Nur wenig besser organisiert als vierundzwanzig Stunden

zuvor bei der hochpeinlichen Vorstellung gegen den Tabellenletzten präsentierten

sich die Berliner gegen Füssen. Geradezu symptomatisch, dass die Gäste in der

12. Spielminute durch Kevin Gardner bei Berliner Überzahl in Führung gingen. Dank

eines gut aufgelegten Sebastian Stefaniszin im Juniors-Gehäuse und dem gütigen Beistand

des Torgestänges bei einem Pfostentreffer der Füssener Mitte des ersten

Abschnitts blieb es zur ersten Pause beim nur knappen Vorsprung für die Gäste.

Im Mittelabschnitt bekam Juniors-Goalie Stefaniszin weiter

viel „Schwarz“ zu sehen, da sich seine Mannschaftskameraden zu allem Übel auch

noch reichlich Strafzeiten einfingen und so häufig in Unterzahl ran mussten.

Gegen den Handgelenkschuss von Ruslan Bezshchasnyy war dann aber auch der gute

Stefaniszin machtlos – 0:2 (31.). Das Team von Coach Dave Rich brachte weiter nur

wenig Konstruktives zustande, selbst wenn man seinerseits mal mit einem Mann

mehr auf dem Eis stand.

Unverständlich, dass die Gäste nach Wiederbeginn Härte ins

Spiel brachten, die es absolut nicht brauchte, um die jungen Berliner ohne

größeren Aufwand unter Kontrolle zu halten. Sowohl Nikolai Varianov (2 + 10)

als auch Kevin Gardner (2 Minuten) waren nach ihren unnötigen Aktionen mit dem

jeweilig angewandten Strafmaß bestens bedient, wie auch Junior Steven Rupprich

gut fünf Minuten vor Spielende. Einzig bemerkenswert aus Berliner Sicht war noch

neben der Goalieleistung, dass die eingesetzten DNL-Spieler (Kasten,

Kienscherf, Rupprich, Schimming) ihren Job insgesamt doch recht ansprechend

erledigten. Füssens Christian Krötz band mit seinem Treffer zum 3:0 (55.) den

Sack für die Gäste zu.

mac


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Trotz Abstieg aus der DEL2
Alexander Dück bleibt Trainer der Bietigheim Steelers

​Alexander Dück bleibt nach dem Abstieg aus der DEL2 auch in der Oberliga der Cheftrainer der Bietigheim Steelers....

Wechsel aus Rosenheim
Ex-DEL-Spieler Steffen Tölzer kommt zu den Lindau Islanders

​Steffen Tölzer läuft für die EV Lindau Islanders auf: Was für viele Eishockey-Begeisterte wie ein Traum klingt, wird nun Wirklichkeit. Der langjährige Augsburger Ka...

Kantersieg vor ausverkauftem Haus
8:2! Hannover Scorpions schlagen in höchster Not zurück

​Das war eigentlich ein Meisterstück. Allerdings hatten das alle, die 2.560 Fans im ausverkauftem Weidener Stadion und die vielen Fans vor den Fernsehbildschirmen, a...

Stürmer kommt von der EG Diez-Limburg
Nils Wegner wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV präsentiert mit Nils Wegner den nächsten Neuzugang zur kommenden Saison. Der 20-jährige Stürmer machte in seiner ersten Seniorensaison bei der EG D...

3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...