Eisbären Juniors: Und wieder Sieg verschenkt

Eisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC PreussenEisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC Preussen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit 3:4 n. V. (1:0/1:0/1:3) unterlagen die Eisbären Juniors gegen die Rostock Piranhas. Eigentlich keine Schande, sind die Rostocker doch in diesem Spiel der Favorit gewesen. Nach Ablauf der Spielzeit kann man getrost sagen, dass man nicht nur wieder einmal einen möglichen Sieg verschenkt hat, sondern auch noch selbst schuld an der Niederlage war.
 
Dabei begannen die Juniors sehr gut. Da die Rostocker sich nicht nur auf die Defensive beschränkten, sondern auch mitspielten, entwickelte sich eine gute Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Die Goalies Sebastian Albrecht (Juniors) und Tobias John (Rostock) bekamen einiges zu tun. Zählbares gab es aber nur einmal. Kaum Komplett, erzielt Norman Martens in der 4. Minute die Führung für die Juniors. Dank der guten Goalies blieb es bis zur Pause bei der knappen Führung der Berliner.
 
Den Mittelabschnitt bestimmten die Gastgeber. Von Rostock war nicht mehr viel zu sehen. Allerdings ließen die Juniors zu viele Torchancen ungenutzt. Lediglich Laurin Braun konnte den Gästekeeper überwinden. Die Rostocker hingegen wirkten abwesend. Nur mit viel Glück stand es nach 40 Minuten nur 2:0 für die Juniors.
 
Der letzte Abschnitt war bei den meisten Saisonspielen nicht das Drittel der Juniors. Oft verspielte man dort mögliche Punkte. Und das sollte diesmal genauso sein. Plötzlich wirkten die Gastgeber völlig verunsichert. Und das nutzten die Rostocker gnadenlos aus. Erst schafft Ralf Herbst den 2:1 Anschlusstreffer (45.), dann kann Kevin Thau sogar ausgleichen (51.). Fast im Gegenzug allerdings der einzig gute Angriff der Juniors im letzten Drittel. Trotz massiver Behinderung durch einen Rostocker Verteidiger kann Christian Swärd das 3:2 für die Juniors erzielen. Zwar protestierten die Gäste gegen den Treffer, da sie meinten der Puck wäre nicht im Tor gewesen, die Proteste halfen aber genauso wenig wie sie unnötig waren. Denn der Treffer zählte - und das zu Recht. Die Juniors kämpften nun verzweifelt darum, die Führung über die Runden zu bringen. Völlig unnötige Strafzeiten verhinderten aber den Sieg. Erst kassiert Dominik Bielke 67 Sekunden vor Spielende eine Strafzeit wegen Stockschlag, die Rostocks Karol Bartanus 4 Sekunden später mit dem 3:3 bestraft. Dann holt sich Patrick Geiger 14 Sekunden vor Spielende eine Strafe wegen eines völlig unnötigen Bandeschecks ab. Zwar fiel in den letzten Sekunden kein Tor mehr, dafür aber nach 41 Sekunden der Verlängerung. Stefan Gottwald erzielt im Nachschuss den 3:4 Siegtreffer für die Piranhas. (Norbert Stramm - Radio Eiskalt)
 
Wieder einmal eine unnötige Niederlage der Juniors, die damit weiter auf den ersten Heimsieg der Saison warten müssen.

Norbert Stramm - Radio Eiskalt 


Schiedsrichter: Yazdi – Weiss, Teichrib
Strafen: Juniors 14 + 10 Swärd (Reklamieren), Rostock 10 + 10 Stratmann (Reklamieren)


Tore:
03:58 1:0 Martens
25:14 2:0 Braun (Hofbauer, Bielke)
44:05 2:1 Herbst (Piwowarczyk, Bauer)
50:29 2:2 Thau (Bauer)
50:48 3:2 Swärd (Kruminsch)
58:57 3:3 Bartanus (Piwowarczyk, Stratmann) 4-5
60:41 3:4 Gottwald (Piwowarczyk, Bartanus) 3-4

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Verteidiger bleibt
Blue Devis Weiden verlängert mit Dominik Müller

​Nächste Vertragsverlängerung bei den Blue Devils: Die Weidener setzen auch in der kommenden Oberliga-Saison auf die Dienste von Verteidiger Dominik Müller. In der a...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs