Eisbären Juniors überzeugend: 4:0 gegen Rostock

Lesedauer: ca. 1 Minute

Geht doch Eisbären Juniors! Mit 4:0 gewannen die Eisbären

Juniors gegen die Piranhas aus Rostock und wussten dabei über weite Teile des

Spiels zu überzeugen. Zudem gelang ihrem Torwart Tobias Güttner ein „Shut-out“.

Von Anfang an bewiesen die jungen Berliner, dass sie

hellwach sind. Bereits in der fünften Spielminute düpierte Juniors-Angreifer

Marius Garten den Rostocker Goalie Tobias John zum 1:0. Im Verlauf des ersten

Drittels kontrollierten die Eisbären weiter das Spiel, ließen den Gästen

offensiv nicht viel Freiraum. Hatten die Hansestädter allerdings mal einen Zug

zum Tor, gingen sie das „Unternehmen Angriff“ oft zu forsch an. Entweder ließen

die Piranhas die Abstimmung vermissen und liefen ins Abseits, oder die

Offensivbemühungen fanden zu weit vor dem Tor ihren Abschluss. Für

Juniors-Torwart Tobias Güttner somit leichte Beute. Auch das nicht optimale

umschalten von Offensive auf Defensive war ein Punkt, welchen die Berliner eiskalt

ausnutzen. So konnte beispielsweise Youngster Benjamin Hüfner den Puck aus den

Reihen der Rostocker erobern, um auf den freistehenden Patrick Geiger zu

passen. Dieser ließ dem Rostocker Goalie erneut keine Chance und netzte aus

spitzem Winkel zum 2:0 (17.Spielminute) ein.

Nahezu den gleichen Fehler münzte Daniel Weiß nach 29

gespielten Minuten zum 3:0 um. Mit seinem Konter ließ er erneut Tobias John

(der das Eishockey spielen einst bei den Eisbären Juniors erlernte) keine Chance.

Platt wie die Flundern schienen die Cracks von der Waterkant

im Schlussabschnitt. Um das Spiel noch einmal zu Gunsten der Rostocker zu

drehen, war es vor allem von Nöten, von der Strafbank fern zu bleiben. Allerdings

verdoppelten die Mannen von Coach Sergej Jaschin in diesem Drittel ihre

Zeitstrafen und nahmen sich durch das Unterzahlspiel selbst die Luft, um noch

einmal etwas reißen zu können. Zwar behielten die Piranhas im Penaltykilling

eine reine Weste (alle Tore fielen bei 5-5), der Nutzen war aber gleich Null.

Den Schlusspunkt, bzw. das vierte Tor erzielte Alexander

Oblinger, der damit den Sieg fünf Minuten vor Spielende perfekt machte.

ovk - Foto: eisbaeren-farmteam.de 

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Weitere Abgänge stehen fest
Memminger Torhüter-Duo steht: Eisenhut kommt, Vollmer bleibt

​Der ECDC Memmingen hat beide Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Mit Marco Eisenhut sichern sich die Indians die Dienste eines starken und gleichzei...

„Torhüter der Saison“ kommt aus Lindau
Rostock Piranhas verpflichten mit Lucas Di Berardo

​Die Rostock Piranhas haben für die kommende Spielzeit Torhüter Lucas Di Berardo verpflichtet. Der gebürtige Mannheimer kommt vom EV Lindau Islanders und wurde als „...

Zweiter Mittelstürmer bleibt
Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-P...

Junger Torhüter kommt vom KEV-Oberligateam
Nils Kapteinat komplettiert Torhütergespann der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Nils Kapteinat einen jungen Torhüter verpflichtet. Der 21-Jährige wechselt vom Krefelder EV 1981 an die Elbe und erhält einen Vertr...

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs