Eisbären Juniors: Sieg dank Powerplay

Eisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC PreussenEisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC Preussen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit 4:2 (1:1/2:1/1:0) gewannen die

Eisbären Juniors ihr vorgezogenes Oberligaspiel gegen die Saale Bulls 04 Halle.

Dabei profitierten die Juniors von ihrem an diesem Tage sehr guten

Powerplay. 

Das Spiel begann sehr schleppend. Beide

Teams taten sich schwer darin, vernünftige Angriffe vorzutragen. So dauerte es

bis zur 9. Minute, ehe richtig ernst gemacht wurde. Die Bulls setzten sich

erstmals im Drittel der Juniors fest und kamen durch Damian Martin zur 0:1

Führung. Dieser Treffer weckte den Lebensgeist der Juniors. Drei Minuten später

der verdiente Lohn, Christian Swärd erzielt in Überzahl den 1:1 Ausgleich. Mehr

brachten beide Teams bis zur Pause nicht mehr zu Stande. 

Auch im Mittelabschnitt dauerte es lange,

bis wieder etwas passierte. Erst als die Juniors wieder in Überzahl spielten,

gab es wieder so etwas wie Eishockey zu sehen. Diesmal war es Alexander

Oblinger, der nach einem Break Gästekeeper Norbert Pascha zum 2:1 überwinden

konnte (31.). Vier Minuten später konnte Georgij Kimstatsch, der das

Eishockeyspielen einst in Hohenschönhausen erlernte, Juniorskeeper Sebastian

Albrecht mit einem Schuss vom Bullykreis zum 2:2 überwinden. Damit hatte es sich

dann aber auch mit den Gästen, was folgte, waren zu viele Strafen für die Bulls,

was heute von den Juniors gnadenlos bestraft wurde. Bei doppelter Überzahl

konnte Dominik Bielke mit einem fulminanten Schlagschuss die erneute Führung für

die Gastgeber erzielen (35.). Mit der Schlusssirene des Mittelabschnitts

brachten sich die Gäste dann endgültig auf die Verliererstraße. Halles Jörg

Pohling attackiert Patrick Geiger und trifft diesen mit dem Schläger ins

Gesicht. Geiger musste ins Krankenhaus gebracht werden, für Pohling war das

Spiel beendet. 

Die Juniors nutzten das Überzahlspiel aus

und kamen durch Norman Martens, der einen Rückhandschlenzer von Dominik Bielke

ins Tor abfälschte, zum 4:2 (42.). In der dritten Minute des letzten Drittels

dann die nächste Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Halle. Diesmal erwischte es

Eric Wunderlich, der Berlins Christian Swärd mit dem Schläger im Gesicht traf.

Die Juniors hielten dieses Ergebnis bis zum Ende und konnten damit wichtige

Punkte im Kampf um Platz 5 gewinnen. Die Juniors haben nun 5 Punkte Vorsprung

auf Herne und Halle. Freitag müssen die Juniors nach Bad Nauheim, am Sonntag

empfängt man dann um 16:00 Uhr erneut die Saale Bulls. 

Norbert Stramm - Radio Eiskalt

Schiedsrichter: Franz – Dieberg,

Witting

Strafen: 8 + 10 Stein (Check gegen

Kopf- oder Nackenbereich), Halle 16 + 2x 5+Spieldauer Pohling, Wunderlich (Beide

hoher Stock mit Verletzungsfolge)

Tore:

08:43  0:1 Martin (Thiede,

Kuhlee)
10:50  1:1  Swärd (Hanusch, Kruminsch)

5-4
30:08  2:1  Oblinger (Braun, Martens)

5-4
33:23  2:2  Kinstatsch (Kasperczyk,

Gross)
36:47  3:2  Bielke (Hanusch, Kruminsch)

5-3
41:55  4:2  Martens (Bielke, Braun)

5-4

Viktor Buchner kommt aus Schwenningen
Alexander Komov bleibt beim Herner EV

​Ziemlich beste Freunde: Der Herner EV hat den Vertrag mit Youngster Alexander Komov um ein Jahr verlängert und freut sich zudem auf den ersten Neuzugang. Viktor Buc...

22-jähriger Niko Esposito-Selivanov neu im Kader
Hannover Indians verpflichten Enkel von Phil Esposito

​Von der Lake Superior State University, die ihren Campus direkt an der amerikanisch-kanadischen Grenze, allerdings auf dem US-Teil von Sault St. Marie hat, wechselt...

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Bester Torschütze bleibt
August von Ungern-Sternberg verlängert bei den Rostock Piranhas

​Die Erfolgsgeschichte zwischen den Rostock Piranhas und Stürmer August von Ungern-Sternberg wird fortgesetzt. Der REC einigte sich mit dem 23-jährigen Deutsch-Ameri...

Toptorschütze bleibt ein Ice Dragon
Ralf Rinke verlängert beim Herforder EV für weitere zwei Jahre

​Wichtige Personalie – der Herforder EV darf weiterhin auf die Offensivqualitäten von Ralf Rinke vertrauen. Nachdem die Nummer 66 der Ice Dragons zur vergangenen Sai...

Eine Übersicht
Die aktuellen Personalstände in der Oberliga Nord

​Kaum ist die Oberliga-Saison zu Ende und der Meister und Aufsteiger steht fest, da geht es mit voller Kraft in das vierte Drittel, sprich die Sommerzeit. Und in die...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!