Eisbären Juniors setzen Niederlagenserie fort

Eisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC PreussenEisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Freiburg gastierte am Freitagabend im Berliner

Wellblechpalast bei den Eisbären Juniors. Die Breisgauer sicherten sich mit

einem ungefährdeten 6:3-Auswärtssieg die volle Punktzahl und festigten so ihren

Play-off-Rang.

Die Juniors fanden zunächst erstaunlich schnell ins Spiel

und markierten frühzeitig in einer Überzahlsituation (Billich saß für Freiburg wegen

Hakens) die 1:0-Führung durch Ben Knopp (4.). Die hatte allerdings nur kurz

Bestand, denn Freiburg glich durch Martin Kostasek ebenfalls im Powerplay zum

1:1 (6.) aus. Wie der Spielstand, so in der Folge auch das Spiel selbst: Beide

Mannschaften nahmen sich eigentlich wenig, nur, dass Freiburg die sich

bietenden Chancen besser zu nutzen wusste: Robert Hoffmann überwand

Juniors-Goalie Sebastian Stefaniszin in der 15. Spielminute zur erstmaligen

Gästeführung – 1:2.

Nach Wiederbeginn waren es erneut die Juniors, die zuerst

trafen: Ben Knopp netzte wiederum in Überzahl zum 2:2 (23.) ein. Gästekeeper Tim

Knudsen machte dabei keine gute Figur. Quasi im Gegenzug stellte Christian

Billich jedoch den alten Abstand wieder her, 2:3 (24.). Gäbe es im Eishockey

Eigentore, Juniors-Verteidiger Nils Sondermann hätte sich den vierten Treffer für

Freiburg anschreiben lassen müssen. So aber ging Vladimirs Mamonovs als Torschütze

in die Statistik ein (33.). Den Juniors schien damit der Zahn gezogen,

spätestens mit Martin Kostaseks zweiten Treffer des Abends zum 2:5 (38.) war

die Vorentscheidung schon im Mittelabschnitt gefallen.  

Im Schlussdrittel mochte den Juniors selbst in Überzahl

nichts mehr viel gelingen. Dafür trafen die Freiburger in Unterzahl, Routinier

Petr Mares schloss seinen Alleingang erfolgreich zum 2:6 (50.) ab. Immerhin

sorgte dann Daniel Weiß für die Hauptstädter mit seinem Treffer zum 3:6 (58.)

noch für etwas Ergebniskosmetik.

(mac/ ovk)  

Stürmer kam aus Memmingen
Dominik Piskor spielt weiter für den Herner EV

​Der Herner EV gibt die Vertragsverlängerung von Dominik Piskor bekannt. Der Stürmer, der zur abgelaufenen Saison vom ECDC Memmingen an den Gysenberg wechselte, wird...

Torhüter des Jahres verlängert
Joey Vollmer bleibt bei den Indians

​Joey Vollmer bleibt weiterhin beim ECDC Memmingen. Der mittlerweile 40 Jahre alte Schlussmann, der im vergangenen Jahr zum Torhüter des Jahres in der Oberliga Süd g...

Mechel, Draxinger, Heidenreich und Daxlberger bleiben
Starbulls Rosenheim verlängern mit Quartett

​Der Kader der Starbulls Rosenheim für die Saison 2020/21 nimmt weiter Formen an: Torhüter Andreas Mechel, die Verteidiger Tobias Draxinger und Simon Heidenreich sow...

Mellendorfer Kader wächst
Patrick Schmid und Ralf Rinke bleiben bei den Hannover Scorpions

​Nach der Besetzung der beiden Torhüterpositionen und dem Verteidigerduo Reiss und Peleikis wurden jetzt auch die Verträge mit Patrick Schmid und Ralf Rinke für die ...

Neuer Torhüter für den Deggendorfer SC
Raphael Fössinger kommt von den Eisbären Regensburg

​Der Deggendorfer SC ist auf der Suche nach einem weiteren Torhüter für die kommende Spielzeit fündig geworden. Mit Raphael Fössinger wechselt ein junger und talenti...

Verteidiger bleibt zwei weitere Jahre
Crocodiles Hamburg verlängern mit Tom Kübler

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Tom Kübler um zwei Spielzeiten verlängert. Der Verteidiger läuft seit 2018 im Dress der Krokodile auf. ...

Sprung vom Spieler zum Trainer gelungen
Mikhail Nemirovsky bleibt Trainer des Höchstadter EC

​Nach Verlängerungen mit zuverlässigen Leistungsträgern und auch einigen Abschieden kann der Höchstadter EC nun auch eine weitere wichtige Personalie bekanntgeben: D...

Stürmer überzeugte
EV Füssen kann weiterhin auf Marco Deubler zählen

​Mit 17 Jahren debütierte er bereits in der Oberliga, spielte die nächsten vier Spielzeiten aber eine Klasse tiefer in der Bayernliga. Letzte Saison wagte Marco Deub...