Eisbären Juniors feiern nach dem Klassenerhalt die Kür gegen Miesbach

Eisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC PreussenEisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eisbären Juniors Berlin haben sich nach dem vorzeitigen

Klassenerhalt schwungvoll von ihrem Publikum im Wellblechpalast verabschiedet.

Das Team von Trainer Jeff Tomlinson gewann gegen den Tabellen-Zweiten der Oberliga-Qualifikationsrunde

gegen den TEV Miesbach mit 5:3 (1:0, 4:2, 0:1). Dadurch ist den Jungbären der

erste Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen, am Sonntag steht noch der letzte

Spieltag mit dem Gastspiel in Bad Nauheim auf dem Programm.
Die Hausherren begannen engagiert und couragiert. In der

neunten Minute erzielte Marcel Müller die Führung für das Nachwuchs-Team. In

der Folgezeit taten sich beide Mannschaften schwer.

Besser lief es im Mittelabschnitt. Es entwickelte sich ein offener

Schlagabtausch. Für die Gäste trafen Waldschütz (24.) und Nagl (30.), für die

Juniors war Kalle Konsti erfolgreich (25). Es stand 2:2, als sich Thomas ein

Herz nahm und zum wichtigen 3:2 traf (31.). Nur eine Minute später ließ Mike

Nason den vierten Treffer folgen. Die Juniors dominierten die Partie

mittlerweile. Miesbach wechselte den Torhüter, für Haider stand Voit im Kasten.

Aber auch er musste hinter sich greifen. Verdientermaßen kam die

Tomlinson-Truppe in der 38. Minute wiederum durch Müller während einer

4:5-Unterzahl zum 5:2. Die Gäste reagierten auf diese Rückschläge wie

geschockt.

Im Schlussdrittel beschränkten sich die kleinen Eisbären auf

die Ergebnissicherung, der Gegner hatte dem allerdings auch nicht viel entgegen

zu setzen. Das 5:3, geschossen von Deml (47.), interessierte die knapp 170

Zuschauer im Berliner Wellblechpalast nicht mehr sonderlich, denn der Sieg war

den Juniors zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zu nehmen.

 

(Manuel Holscher)

 


Mechel, Draxinger, Heidenreich und Daxlberger bleiben
Starbulls Rosenheim verlängern mit Quartett

​Der Kader der Starbulls Rosenheim für die Saison 2020/21 nimmt weiter Formen an: Torhüter Andreas Mechel, die Verteidiger Tobias Draxinger und Simon Heidenreich sow...

Mellendorfer Kader wächst
Patrick Schmid und Ralf Rinke bleiben bei den Hannover Scorpions

​Nach der Besetzung der beiden Torhüterpositionen und dem Verteidigerduo Reiss und Peleikis wurden jetzt auch die Verträge mit Patrick Schmid und Ralf Rinke für die ...

Neuer Torhüter für den Deggendorfer SC
Raphael Fössinger kommt von den Eisbären Regensburg

​Der Deggendorfer SC ist auf der Suche nach einem weiteren Torhüter für die kommende Spielzeit fündig geworden. Mit Raphael Fössinger wechselt ein junger und talenti...

Verteidiger bleibt zwei weitere Jahre
Crocodiles Hamburg verlängern mit Tom Kübler

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Tom Kübler um zwei Spielzeiten verlängert. Der Verteidiger läuft seit 2018 im Dress der Krokodile auf. ...

Sprung vom Spieler zum Trainer gelungen
Mikhail Nemirovsky bleibt Trainer des Höchstadter EC

​Nach Verlängerungen mit zuverlässigen Leistungsträgern und auch einigen Abschieden kann der Höchstadter EC nun auch eine weitere wichtige Personalie bekanntgeben: D...

Stürmer überzeugte
EV Füssen kann weiterhin auf Marco Deubler zählen

​Mit 17 Jahren debütierte er bereits in der Oberliga, spielte die nächsten vier Spielzeiten aber eine Klasse tiefer in der Bayernliga. Letzte Saison wagte Marco Deub...

Förderlizenz der Iserlohn Roosters
Torhüter Jonas Neffin kommt zum Herner EV

​Der Herner EV hat eine weitere wichtige Position in seinem Oberliga-Kader für die Saison 2020/21 vergeben. Das Torhüter-Talent Jonas Neffin kommt mit einer Förderli...

Leistungsträger und Publikumsliebling bleibt drei Jahre
Selber Wölfe binden Richard Gelke langfristig

​Die Selber Wölfe konnten den 28-jährigen Stürmer Richard Gelke von einem langfristigen Engagement überzeugen. Gelke, der erst vor der vergangenen Saison von den Hei...