Eisbären Juniors: Erster Dreier eingefahren

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 4:2 gewannen die Eisbären Juniors gegen die Black Hawks aus Passau. 

Nach dem Spiel war die Erleichterung im Gesicht der Juniors-Coachs

Derek Mayer und Steffen Ziesche anzusehen. Die Eisbären Juniors konnten am

Donnerstagabend ihre ersten drei Punkte einfahren. Bisher siegten die jungen

Berliner nur nach Verlängerung (in Peiting), bzw. nach Penaltyschiessen (gegen

Füssen) und standen mit vier Punkten am Tabellenende der Oberligagruppe Nord.

Gegen die Black Hawks Passau lief es zum Beginn noch nicht

nach Plan. Die Eisbären Juniors zeigten sich ziemlich nervös und gingen durch

einen individuellen Fehler sogar in Rückstand. Alexander Gantschnig überwand

dabei Bären-Goalie Tobias Güttner.

Ein Doppelschlag im Mitteldrittel durch Marius Garten und

Daniel Weiss brachte die jungen Berliner endgültig in das Spiel. Einen kleinen

Dämpfer gab es aber noch, als Black-Hawk Stürmer Christian Setz den Ausgleich

erzielen konnte.

Für die Juniors war dieser Treffer aber kein Problem, denn

im letzten Drittel konnten sie dann durch ihre Schnelligkeit das Zepter in die

Hand nehmen und durch ein starkes Tor von Markus Ziesche, sowie den

Überzahltreffer durch Youngster Dominik Bielke den ersten Sieg in der regulären

Spielzeit einfahren.

Juniors-Coach Steffen Ziesche zeigte sich nach dem Spiel

optimistisch: „Ich hoffe, dass der Sieg den Spielern viel Selbstvertrauen gab,

dass wir am Sonntag bei dem Black Dragons Erfurt gleich nachlegen können!“

(ovk - Foto by Martin Pirch) 

Eisbären Juniors vs. Black Hawks Passau 4:2 (0:1;2:1;2:0)

0:1 Alexander Gantschnig 14. min

1:1 Marius Garten (Ostwald, Pielmeier) 25.min PP1

2:1 Daniel Weiss (Ostwald, Pielmeier) 27.min 4-4

2:2 Christian Setz (Gomov) 30.min

3:2 Markus Ziesche (Thomas, Bielke) 45.min

4:2 Dominik Bielke 59.min PP1

Strafminuten:

Berlin: 10

Passau: 20