Eisbären Juniors: Auch der Tabellenletzte ist zu stark

Eisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC PreussenEisbären Juniors: Sensationeller Sieg gegen den BSchC Preussen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eisbären Juniors Berlin können diese Spielzeit wirklich

von Anfang bis Ende als verkorkst abhakken. Der negative Höhepunkt ereignete

sich am vergangenen Samstag beim peinlichen 1:3 (0:1, 0:2, 1:0) gegen den

Tabellenletzten TEV Miesbach, die sich bisher nicht sehr oft über einen Sieg

freuen durften.

Die Juniors scheinen momentan aber auch wirklich für jeden

Kontrahenten als Aufbaugegner geeignet zu sein. Einzig Goalie Daniar Dshunussow

verdiente sich mit tollen Paraden Bestnoten und verhinderte eine totale

Blamage. Aber auch so wurden die Jungbären in der eigenen Halle teilweise an

die Wand gespielt. Im ersten Drittel schafften sie es minutenlang nicht, sich

aus der eigenen Hälfte zu befreien. Die Führung von Miesbach, erzielt durch

McCarthy, war mehr als verdient.

Im Mittelabschnitt das gleiche Bild. Zum einen ließen sich

die Gastgeber zu dummen Fouls verleiten, zum anderen agierte der Tabellenletzte

effektiv und führte durch den überragenden Barman und Offers verdient mit 3:0.

Die Partie war somit eigentlich bereits vor dem

Schlussdrittel gelaufen. Miesbach tobte sich in den letzten zwanzig Minuten mit

vereinzelten Provokationen aus und zettelte ein paar kleinere Schlägereien an.

Die Juniors gingen aber auch dieser Taktik auf den Leim und verpassten es, die

Unkonzentriertheiten des Gegners konsequent zu nutzen.

Einzig Alex Weiß behielt beim Ehrentreffer einen kühlen Kopf

– nach dem Spiel wurde selbiger der kompletten Mannschaft sicherlich von Coach

Dave Rich kräftig gewaschen.

Manuel Holscher

Eisbären Juniors Berlin – TEV Miesbach 1:3 (0:1, 0:2, 1:0)

Tore:

0:1   (9:25) McCarthy

(Nagle, Barkman)
0:2 (20:50) Barkman (Offers, Mayer, F.)         4:3
0:3 (32:46) Offers (Barkman, McCarthy)        5:3
1:3 (50:03) Weiß, A.

Strafen: Juniors 23 + 20 Knopp (unnötige Härte) – Miesbach 24

Schiedsrichter: Uhlmann

Zuschauer: 61


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...

Acht Spieler und der Trainer gehen
Abgangswelle bei den Hannover Indians

​Nach dem Saisonende im Viertelfinale der deutschen Oberliga-Play-Offs gaben die Hannover Indians bekannt, dass acht Spieler sowie Trainer Todd Warriner den norddeut...