Eintrittskartenpreise - Jahreskartenverkauf ab Mittwoch

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Jahreskarten für die Saison 2004/2005 werden bei den Dresdner Eislöwen wie in der vergangenen Saison auch 250 Euro normal bzw. 190 Euro

ermäßigt kosten. Darin enthalten ist der Zutritt zu allen Heimspielen

der Vorrunde und Meisterrunde bzw. gegebenenfalls Abstiegsrunde. Dies

sind bei Meisterrundeneinzug somit 25 Heimspiele. Nicht enthalten sind

Vorbereitungs- und Play-off-Spiele.

Als besonderen Bonus gibt es für alle Schnellkäufer einen weiteren,

zweifachen Vorzug: Wer seine Jahreskarten zwischen dem 21. Juli und 4.

August kauft, bekommt diese zum Vorzugspreis von 235 Euro normal bzw.

175 Euro ermäßigt. Zusätzlich sind dann auch alle fünf

Vorbereitungsheimspiele inklusive.

Die Tageskartenpreise für Punktspiele werden wie bisher 11 Euro normal,

8 Euro ermäßigt bzw. 2 Euro für Kinder betragen. Der Eintrittspreis für

die Vorbereitungsspiele steht noch nicht fest, wird aber wahrscheinlich

etwas darunter liegen. Die Preise und der Vorverkaufsbeginn werden

gesondert bekannt gegeben.

Der Jahreskartenverkauf beginnt am kommenden Mittwoch ab 17 Uhr mit dem

Sommerfest vor der neuen Geschäftsstelle. Dabei wird auch für Musik und

Unterhaltung sowie Grillen und Getränke gesorgt sein. Auch die neue

Heckscheibenaktion wird mit diesem Tag anlaufen. Jahreskarten werden

ausschließlich in der Geschäftsstelle, Löbtauer Straße 71 verkauft.

Die Landeshauptstadt hat heute vom

Regierungspräsidium den erwarteten Zuwendungsbescheid erhalten, der die

Finanzierung der kombinierten Eis- und Ballsporthalle sichert. Insgesamt

wird das Projekt 21,85 Mio. Euro kosten, wobei 13,71 Mio. Euro aus dem

Fonds für die Beseitigung von Hochwasserschäden sowie 3 Mio. Euro aus

Sportfördermitteln des Freistaates kommen und 5,14 Mio. Euro Eigenanteil

der Stadt sind.

Der konkrete Baubeginn ist nun für Anfang 2005 vorgesehen und die

Einweihung für 2006. Dresdens Oberbürgermeister Ingolf Roßberg läßt sich

dazu in der morgigen Ausgabe der DNN wie folgt zitieren: „Das ist ein

großer Erfolg für die Stadt und den Sport. Wir haben lange verhandelt,

um die schwierige Finanzierung auf die Beine stellen zu können. Immerhin

wird die Eishalle die größte Investition in einen Sportbau in Dresden

seit der Wende.“

(Quelle: www.eisloewen.de)

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Verteidiger bleibt
Blue Devis Weiden verlängert mit Dominik Müller

​Nächste Vertragsverlängerung bei den Blue Devils: Die Weidener setzen auch in der kommenden Oberliga-Saison auf die Dienste von Verteidiger Dominik Müller. In der a...

Stanik geht
Mechel und Leinweber verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Eine „Bank im Tor“ und ein Zwei-Wege-Center mit großem Kämpferherz bleiben an der Mangfall: Torhüter Andreas Mechel und Kontingentangreifer Curtis Leinweber haben i...

Ein Hüne für die Defensive
Passau Black Hawks verpflichten Marcel Pfänder

​Die Passau Black Hawks haben die nächste Schlüsselposition im Kader besetzt. Der 24-jährige Marcel Pfänder trägt ab der kommenden Saison das Trikot der Passau Black...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Erster Neuzugang: Zweitliga-Stürmer für die Indians
Max Lukes wechselt vom ESV Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Der erste Neuzugang für den ECDC Memmingen kommt aus der DEL2. Mit Max Lukes sichern sich die Indians die Dienste eines torgefährlichen Angreifers mit der Erfahrung...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs