Eine Reise ins Ungewisse

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die EHF Passau Black Hawks müssen am zweiten Spieltag bei Mitaufsteiger EHC Thüringen antreten. Dabei ist völlig unklar, was die Hawks in der Höhle der Black Dragons erwartet. Denn nach sechs Jahren Oberligaabstinenz haben die Erfurter nun wieder den Aufstieg geschafft, bisher haben beiden Teams nicht gegeneinander gespielt. Die Hawks wollen aus Thüringen möglichst einen Punkt mitnehmen, „denn als Mitaufsteiger sind die Dragons ein Team, mit dem wir uns messen wollen“, meint Vorstand Christian Eder.

In der Vorbereitung kassierten die Black Dragons in sechs Spielen fünf Niederlagen, lediglich der erste Vergleich mit Dresden endete 2:2. Allerdings haben sich die Gastgeber laut deren Homepage zuletzt gegen den Zweitligisten Crimmitschau verbessert gezeigt und werden gegen die Hawks in der eigenen „Kartoffelhalle“ möglichst als Sieger vom Eis gehen wollen. Ähnlich wie die Black Hawks haben die Thüringer ihre Mannschaft nach dem Aufstieg umgekrempelt, zuletzt standen 13 Neue im Aufgebot. Eindeutiger Teamleader ist Zbynek Marak. Der Tscheche hat immerhin zwölf Einsätze in seiner Nationalmannschaft in seiner Statistik und war zehn Jahre in der tschechischen Extraliga auf dem Eis. Heuer bestreitet er seine 30. Eishockeysaison, fühlt sich aber alles andere als müde, sagte Marak gegenüber der „Thüringer Allgemeine“. Die Hawks werden auf ihn ein besonderes Auge werfen – und alles dafür tun, dass das Unternehmen „Klassenerhalt“ in der Oberliga erfolgreich wird. Möglicherweise kehrt Andreas Toth nach seiner Knöchelblessur wieder in den Kader zurück, dagegen wird Alexander Gantschnig wegen seiner Knieverletzung voraussichtlich zwei Wochen ausfallen. Vielleicht werden die Hawks am Sonntag zu „Drachentötern“.

Eindeutiges 4:1 gegen Selb
Hannover Indians ziehen sich für drei Tage selbst aus dem Sumpf

​Das war knapp. Noch einmal so ein desaströses Defensivverhalten und die im März beginnende, fünfte Jahreszeit für Eishockeyfans am Pferdeturm hätte ein verheerendes...

Oberliga-Play-offs: Fünf Entscheidungen bereits gefallen
Der Norden entscheidet dritte Serienbegegnung mit 5:3 für sich

​Der Norden hat erstmals einen Spieltag im Play-off-Achtelfinale der Oberliga für sich entscheiden. In diesem Zug schafften die Saale Bulls Halle und der Herner EV b...

Drei Siege in drei Spielen gegen die Moskitos Essen
Starbulls Rosenheim nach 3:2-Heimsieg im Viertelfinale

​Die Starbulls Rosenheim haben auch das dritte Spiel im Play-off-Achtelfinalduell der Oberliga gegen die Moskitos Essen für sich entschieden. Am Dienstagabend behiel...

Aus im Achtelfinale gegen den Herner EV
Eisbären Regensburg erleben herbe Bruchlandung

​Ohne einen einzigen Sieg in den Playoffs verabschieden sich die Eisbären nach der 3:4-Heinniederlage in die Sommerpause. Der Herner EV zeigte den Regensburgern deut...

Aus in Spiel drei
Memminger Indians scheitern an Halle

​Mit einem 2:6 (1:1, 1:4, 0:1) in Halle beenden die Memminger Indians die Oberliga-Saison 2018/19. Bei den Saale Bulls Halle hatten die Indianer zu wenig entgegenzus...

Jubel bei den Fans der Icefighters Leipzig
Hannes Albrecht hängt noch ein Jahr dran

​Es war vielleicht die Nachricht des Wochenendes. Am Samstagabend verabschiedeten sich die Icefighters Leipzig mit gut 300 Fans in die Sommerpause. Und die Feier im ...

Spiel drei in der Play-off-Serie gegen Regensburg
Herner EV nach zwei Siegen in guter Ausgangslage

​„Der dritte Sieg in den Play-offs ist immer der schwerste“, sagt Cheftrainer Danny Albrecht am Montagmorgen nach dem überaus erfolgreichen Wochenende des Herner EV ...