Ein „Kini“ für Grafing?

Neue Führungsmannschaft beim EHC KlosterseeNeue Führungsmannschaft beim EHC Klostersee
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bekanntermaßen

ist die Grafinger Abwehr für die neue Spielzeit aufgrund diverser Abgänge stark

ausgedünnt. Aufgrund des engen finanziellen Rahmens schien es so, als wäre eine

Verstärkung für den Abwehrbereich nahezu ausgeschlossen.


Jetzt steht der EHC Klostersee kurz vor der Verpflichtung eines gestanden

Abwehrspielers. Dabei handelt es sich um den 32-jährigen Christian Kinateder

der sogar über Zweitligaerfahrung verfügt. Geholfen hat dem EHC bei dieser

Verpflichtung sicherlich ein glücklicher Umstand, Kinateder der als Lehrer

arbeitet wurde für die kommende Schulzeit nach Markt Schwaben im Landkreis

Ebersberg versetzt.


Der Routinier, der unter anderem bereits sechs Jahre in Weiden spielte,

erzielte in der abgelaufenen Saison für Miesbach in 45 Spielen 9 Tore und 24

Vorlagen und würde sicherlich eine erhebliche Verstärkung der Grafinger

Hintermannschaft darstellen. Die dauerhaft für die Abwehr eingeplanten Stümer

Cori Sicorschi und Eric Ortlip könnten somit evtl. wieder im Offensivbereich

eingesetzt werden.


Ob die Verpflichtung des Grafinger Trainingsgastes bereits fix ist, wurde von

offizieller Seite nicht kommentiert.