Ein Eishockeyspiel dauert 60 Minuten

Preussen haben die LizenzPreussen haben die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

300 Fans der Berlin Capitals machten sich auf den Weg zum Pferdeturm, Partytime war angesagt. An einen Sieg gegen die Hannover Indians glaubten wenige, so rieb man sich verwundert die Augen angesichts einer guten Vorstellung der Preußen, die bei der 3:4-Niederlage nach Verlängerung einen Punkt gewannen. Die Mannschaft legte los wie die Feuerwehr. So erzielte Jan Schertz in der dritten Spielminute die 1:0-Führung. Die Caps wurden nun noch sicherer und wurde für ihr Engagement belohnt. Drei Sekunden vor Schluss des ersten Drittels klingelte es zum zweiten Mal im Kasten vom Indians-Keeper Roman Kondelik. Patrick Czajka war der Torschütze zum 2:0. Im zweiten Drittel agierten die Berliner geschickt. Frühes Forechecking und aggressive Zonenverteidigung von vier Akteuren inklusive gelegentlichen Kontern schmeckten den Indians überhaupt nicht. Im letzten Drittel spielten die Caps weiter ihre Gefährlichkeit durch Konter aus. So fiel in der 48. Spielminute verdient das 3:0 durch Lars Hoffmann. Jeder der anwesenden im Pferdeturm war sich jetzt sicher, die Punkte gehen nach Berlin. Bis dahin sah es nicht danach aus, dass sich das Kräfteverhältnis noch verschieben könnte. In der 52 .Minute klärte man in der Verteidigungszone vor Martin nicht energisch genug, so kam Marc Gaudet völlig freistehend zum Schuss und versenkte den Puck zum 1:3. Nun rollte eine Angriffswelle nach der anderen auf das Tor der Capitals. In der 57. Spielminute hab es die Großchance für die Caps, alles klar zu machen. Dich Hugo Giguére brachte den Alleingang nicht im Tor unter. Praktisch im Gegenzug in der 58. Spielminute traf Andreas Paderhuber zum 2:3. F Kurz vor der Schlusssirene schnappte sich Brad Bagu die Scheibe passte genau auf den an der blauen Linie lauernden Peter Campbel, der fackelte nicht lange und versenkte den Puck zum 3:3. In der fünfminütigen Verlängerung behielten die Indians die Nerven und kamen durch Ron Gaudet in der 64.Minute zum 4:3-Siegtreffer.

René Jordan für Radio Eiskalt

Bittere Woche für das Ruhr-Eishockey – dagegen will Herford hoch
Rückzug in die Regionalliga: Nach Duisburg verlässt auch Essen die Oberliga

​Das Derby zwischen dem EV Duisburg und den Moskitos Essen wird es auch weiterhin geben – allerdings eine Klasse tiefer in der Regionalliga West. Wie berichtet hatte...

Wechsel vom EC Bad Nauheim an den Gysenberg
Junioren-Nationalspieler Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV

​Das große Abwehr-Talent Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV. Der deutsche U19-Nationalspieler kommt vom Kooperationspartner EC Bad Nauheim an den Gysenberg und...

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...

Feldkircher Eishockeylegende wurde Europapokal-Sieger
EV Lindau Islanders verpflichten Gerhard Puschnik als Cheftrainer

​Die EV Lindau Islanders haben ihre Trainersuche erfolgreich abgeschlossen. Gerhard Puschnik wird neuer Cheftrainer des Oberligisten. Dabei bleiben die Lindauer bei ...

Offensive Verstärkung für die Alligators
Dimitri Litesov wechselt von Rosenheim zum Höchstadter EC

​Nach den bisherigen Vertragsverlängerungen präsentiert man beim Höchstadter EC den ersten Neuzugang, der den Fans kein Unbekannter sein dürfte: Stürmer Dimitri Lite...

Bislang Förderlizenzspieler
Crocodiles Hamburg verpflichten Raik Rennert

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Raik Rennert einen Verteidiger verpflichtet, der bereits in der abgelaufenen Saison Erfahrungen im Dress der Krokodile sammeln konn...

Verteidiger kommt aus Erfurt
Tim Heyter wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Der erste Neuzugang für die kommende Saison steht fest. Mit dem 21-jährigen Tim Heyter verpflichten die EXA Icefighters Leipzig einen Verteidiger, der in den letzte...

Nach Corona: Zu große Risiken in der Oberliga
Der EV Duisburg entscheidet sich für die Regionalliga

​Es hatte sich angedeutet, nun steht es fest: Der EV Duisburg wird in der kommenden Saison in der Regionalliga West an den Start gehen und verzichtet darauf, die Liz...