Ein Dutzend für die Ewigkeit - Bad Tölz pulverisiert Miesbach

Heimpleite gegen BietigheimHeimpleite gegen Bietigheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auf nachdrückliche Weise

revanchierten sich die Tölzer Löwen für die wenig schmeichelhafte 1:2

Niederlage in Füssen. Leidtragender des Isarwinkler Torhungers war der TEV

Miesbach, der als "Schlachtopfer" herhalten musste und mit 1:12 (0:5,0:3,1:4)

gewaltig unter die Räder kam. Vor 1800 Zuschauern trafen Verteidiger Bergmann

und DEL-Schnupperkursler Sandro Schönberger doppelt. Die äußerstschwachen Gäste

aus dem benachbarten Landkreis hatten zu keiner Zeit des Spiels auch nur den

Hauch einer Chance.

Es war eine Partie mit

Seltenheitswert. Zumindest das erste Spieldrittel hatte wenig alltägliche Züge.

Wieder einmal rückte  der Unparteiische

schnell in die Kritik. Gleich in den ersten Spielminuten ahndete Herr Sicorschi

jede noch so kleine Berührung eines Miesbachers an seinem Gegenspieler. Die

Folge war eine minutenlange Überzahlserie der Hausherren. Mal mit einem, oft

aber auch mit zwei Akteuren mehr auf dem Eis belagerten die Buam das Gehäuse

von Reinhard Haider. Zunächst mit mäßigem Erfolg, schnell stand aber eine

komfortable 3:0 Führung auf der Anzeigetafel. Da es aber mit den Sanktionen

gegen den Gast fröhlich weiter ging, entschieden sich die Miesbacher dafür das

Eis zu verlassen. Eine verständliche Protestaktion, erzielten die

Entscheidungen des Schiedsrichters doch nur bedingt mit dem Regelwerk eine

annähernde Übereinstimmung. Nach kurzer Bedenkzeit und den möglichen Folgen im

Hinterkopf, schickte Rudi Sternkopf seine Mannen wieder aufs Eis. Mit Sandro

Schönberger und Florian Kirschbauer sorgten zwei der Tölzer Youngster mit ihren

Treffern für den Pausenstand. Einer hatte da bereits genug. Reinhard Haider

ließ sich gegen Makus Voit austauschen.

Miesbach durfte sich nach

Wiederbeginn des Öfteren in numerischer Überlegenheit versuchen, wirkte aber in

allen Belangen wie ein Abstiegskandidat. Die Löwen schalteten einen Gang

herunter und ersparten dem angeschlagenen Gast vorerst weitere Demütigungen.

Einzig Sandro Schönberger vollendete das halbe Dutzend mit einem fein

abgeschlossenen Alleingang. Zum Ende des Drittels wurde den Zuschauern wieder

etwas geboten. Den vielleicht schönsten Angriff der gesamten Partie schloss

Yanick Dubé nach mustergültiger Vorarbeit von Christian Urban zum 7:0 ab. Keine

Minute später fand Micky Rohners Schlagschuss den Weg durch die Schoner des

bedauernswerten Schlussmanns Voit.

Im letzten Abschnitt durfte

auf Tölzer Seite Markus Meier das Tor hüten. An der bekannten Richtung änderte

diese Maßnahme freilich gar nichts. War bei den Treffern von Pfaff und Melchert

Gästetorhüter Voit kaum von Schuld freizusprechen, hatte Readers Powerplay Tor

durchaus ansehnliche Züge. Immer natürlich unter der Prämisse gesehen, dass für

lange Zeit kein derartig harmloser Gegner mehr in die Hacker-Pschorr-Arena

kommen wird. Christian Urban sorgte drei Minuten vor dem Ende für das Dutzend,

ehe Matt McCarthy in der Schlussminute der Ehrentreffer gelang.

Tore: 1:0 (06:03) Bergmann (Borzecki, 5-4), 2:0 (06:59)

Bergmann (MacSweyn, Dubé, 5-4), 3:0 (08:19) Fritzmeier (Melchert, Albanese,

5-4), 4:0 (11:11) Schönberger (MacSweyn, Rohner), 5:0 (12:32) Kirschbauer

(MacSweyn, 5-4), 6:0 (27:25) Schönberger, 7:0 (35:34) Dubé (Urban, St. Endraß),

8:0 (36:30) Rohner (M.Endraß, Fischhaber), 9:0 (44:13) Pfaff (Schinköthe, 5-4),

10:0 (48:42) Melchert (Schinköthe), 11:0 (49:07) Reader (Borzecki, Dubé, 4-3),

12:0 (56:47) Urban (Dubé), 12:1

Zuschauer: 1766

Schiedsrichter: Ulpi Sicorschi

(Waldkraiburg)

Strafminuten:  Bad Tölz 

22 -  Miesbach  30 + 10 (Jäger)

Spieler des Spiels: Kurt

MacSweyn

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb