Eigene Nachwuchstalente verstärken Fire-Kader

Eigene Nachwuchstalente verstärken Fire-KaderEigene Nachwuchstalente verstärken Fire-Kader
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 20-jährige Angreifer Klostereit steht bereits seit der Saison 2008/09 im Oberligakader von Fire. Der endgültige Durchbruch ist dem gebürtigen Deggendorfer auch auf Grund von Verletzungen, die ihn immer wieder zurückgeworfen hatten, noch nicht gelungen. Im Moment bereitet sich der Stürmer im Sommertraining auf eine hoffentlich verletzungsfreie Saison vor.

Keeper Artur Groß musste in der letzten Saison zum Start seiner Laufbahn bei der Bundeswehr pausieren. Jetzt kehrt der 23-Jährige ins Team von Trainer Nore Weber zurück. Ob als zweiter oder dritter Goalie ist dabei noch nicht sicher. Weber: „Artur wird im Rahmen seiner zeitlichen Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Deshalb sind wir noch auf der Suche nach einem weiteren Torhüter.“

Neben den bereits feststehenden Abgängen von Mike Sullivan, Joe Rand, Andreas Geisberger (nach Pfaffenhofen), Thomas Gabler, Tim Hirtreiter (beide Passau), Danny Weber (Dingolfing), steht inzwischen auch fest, dass Michael Fendt und Vinzenz Hähnel den Verein verlassen werden.