EHV 09 unterliegt Chemnitz im Schlussspurt

EHV 09 unterliegt Chemnitz im SchlussspurtEHV 09 unterliegt Chemnitz im Schlussspurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Unterstützt von rund 120 Wölfefans hatte sich der EHV 09 vor dem dritten Derby der Saison viel vorgenommen, wollte man doch mit einem Erfolgserlebnis ins neue Jahr starten. Auch wenn die Wölfe in Chemnitz wieder nur mit einem reduzierten Kader antreten konnten, Marcus Maaßen, Tim Schnelle (beide verletzt), Patrick Preiß (grippekrank) und Dustin Hered (bei den Eispiraten Crimmitschau im Einsatz) fehlten, war bis fünf Minuten vor dem Ende der Partie kaum ein Unterschied zwischen Tabellenzweiten und –schlusslicht zu erkennen.

Im ersten Drittel waren zunächst die Gastgeber spielbestimmend und hatten vor allem im Powerplay mehrfach die Führung auf dem Schläger. Doch EHV- Keeper Sebastian Modes war glänzend aufgelegt und vereitelte mit guten Paraden zum Teil hundertprozentige Einschusschancen der Wild Boys. Da die Wölfe in den ersten zwanzig Minuten nur sehr sporadisch nach vorn agierten, blieb es bis zur ersten Pause beim torlosen Unentschieden.

Im zweiten Abschnitt drehte plötzlich die Partie und die Wölfe hatten nun optische Vorteile und gute Chancen, um in Führung zu gehen. Wie Sebastian Modes auf Schönheider Seite, bewies aber auch Roman Kondelik im Kasten der Wild Boys einmal mehr seine Qualitäten und verhinderte mit tollen Reflexen einen Rückstand seines Teams. Es sah alles nach einem weiteren torlosen Drittel aus, doch in der 37. Minute nutzten die Hausherren ihr fünftes Powerplay zur 1:0- Führung durch David Seidl.

Gleich zu Beginn des Schlussabschnittes schien bereits eine kleine Vorentscheidung gefallen zu sein, als Michal Vymazal in Überzahl den Vorsprung für die Wild Boys auf 2:0 (41.) ausbaute. Doch die Wölfe gaben sich noch nicht geschlagen und verkürzten in der 46. Minute durch Daniel Jun auf 2:1. Bis in die Schlussminuten hinein waren die Wölfe stets bemüht, den Spielstand auszugleichen, doch die klaren Torchancen blieben Mangelware. In dieser Phase zeigten sich die Wild Boys effektiver und bogen durch zwei Tore von Jörg Pohling (55.) und Mike Losch (57.) innerhalb von zwei Minuten auf die Siegerstraße ein.

Tore: 1:0 (36:46) Seidl (Losch, Hofverberg/5-4), 2:0 (40:58) Vymazal (Frank, Pohling/5-4), 2:1 (45:16) Jun (Vojcak, Jenka), 3:1 (54:17) Pohling (Hofverberg, Frank), 4:1 (56:18) Losch (Vymazal, Hofverberg). Strafen: Chemnitz 18 + 10 (Losch), Schönheide 18 + 10 (Lenk). Zuschauer: 303.

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Verteidiger bleibt
Blue Devis Weiden verlängert mit Dominik Müller

​Nächste Vertragsverlängerung bei den Blue Devils: Die Weidener setzen auch in der kommenden Oberliga-Saison auf die Dienste von Verteidiger Dominik Müller. In der a...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs