EHC sauer auf Schiedsrichter – Verzicht auf Pokalspiel

EHC sauer auf Schiedsrichter – Verzicht auf PokalspielEHC sauer auf Schiedsrichter – Verzicht auf Pokalspiel
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Innerhalb von drei Minuten sprach Hauptschiedsrichter Eric Daniels 43 Strafminuten gegen den EHC aus (darunter eine Spieldauerstrafe gegen Stephan Kreuzmann). Bis zur 35. Minute mussten die Elche in Unterzahl spielen, davon vier Minuten lang sogar drei gegen fünf. Dank einer aufopferungsvollen Abwehrleistung und Boris Ackers im EHC-Gehäuse wurde diese Phase ohne Gegentreffer überstanden. In der Endphase traf es dann häufiger die Gastgeber, so dass der EHC in Überzahl am Ende noch zu einem klaren 6:2 (1:1, 2:0, 3:1)-Auswärtssieg kommen konnte. Nach einem nicht geahndeten Foul von Christian Kohmann schied Dortmunds Manuel Neumann verletzt aus.

Die Westfalen Elche hatten den besseren Start und dominierten die ersten zehn Spielminuten. So fiel das 0:1 in der zehnten Minute. Ein Schuss von Jason Reese konnte noch abgeblockt werden, den Rebound verwandelte Michael Henk sicher. Bestand hatte die Führung aber nur knappe zwei Minuten, dann markierte Jan Philipp Priebsch den Ausgleich für die Aliens. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und bis zur ersten Pause musste Boris Ackers noch zweimal gegen Dennis Fischbuch sowie Artur Tegkaev retten.

Auch den zweiten Abschnitt begannen die Elche wieder druckvoll. In der 25. Minute vollendete erneut Michael Henk eine gute Kombination der zweiten Reihe zum 1:2 und anderthalb Minuten später konnte David Hördler mit einem Schuss in die kurze Ecke Torsten Schmitt im Ratinger Tor zum 1:3 überwinden. Sekunden später hatte Brad Bonello die Chance zum weiteren Ergebnisausbau, danach kam die oben beschriebene Hektik auf und das lag weniger an den beiden Mannschaften.

Im letzten Abschnitt wurde es dann doch noch einmal spannend. Ein mehr als eindeutiger Stockschlag, so die Dortmunder in ihrer Mitteilung, gegen Brad Bonello, der dessen Schläger zertrümmerte, wurde nicht geahndet. Alle warteten auf den Pfiff, Boris Ackers wollte seinen zuvor verlorenen Torwartschläger wieder aufnehmen und so konnte Ratingens Verteidiger Jan Philipp Priebsch aus dem eigenen Drittel den Puck ins EHC-Gehäuse schießen. Nun versuchten die Gäste noch einmal ins Spiel zu kommen, aber nach dem 2:4 durch Michael Henk in der 52. Minute waren die Elche endgültig auf der Siegerstra0e. Kevin Thau und David Hördler bauten den Vorsprung sogar noch weiter aus.

Mit der Partie in Ratingen hat der EHC Dortmund nun die Halbzeit in der Punkterunde der Oberliga erreicht. Die erzielte Bilanz ist beeindruckend. 17 Siegen stehen nur drei Niederlagen gegenüber und die erzielten 50 Punkte entsprechen einem Schnitt von 2,5 pro Spiel. Dieses herausragende Ergebnis als Tabellenführer entspricht nicht den finanziellen Realitäten der vier Spitzenmannschaften, denn die Konkurrenz arbeitet eigentlich mit besseren Voraussetzungen. Die Kehrseite der Medaille ist aber der kleine Kader der Elche mit der ständig sich verlängernden Verletzungsliste. Nach Damian Martin, David Burgess, Felix Schümann, Thomas Ziolkowski, Alexander Preibisch und Christoph Ziolkowski kommt nun auch Manuel Neumann hinzu. Zwar waren am Wochenende Thomas Ziolkowski und auch Damian Martin wieder auf dem Eis, aber nur der Not gehorchend. Deshalb hat sich der EHC noch am Sonntagabend dazu entschlossen, aus dem laufenden Wettbewerb des NRW-Pokals auszusteigen und das für Dienstag angesetzte Spiel in Neuss abzusagen.

Tore: 0:1 (9:15) Michael Henk (Jason Reese, Boris Ackers), 1:1 (11:09) Jan Philipp Priebsch (Maris Kruminsch, Dennis Fischbuch), 1:2 (24:17) Michael Henk (Jason Reese, Brad Bonello), 1:3 (25:47) David Hördler (Martin Schweiger, Manuel Neumann/5-4), 2:3 (43:36) Jan Philipp Priebsch (Delf Spauszus, Artur Tegkajew), 2:4 (51:34) Michael Henk (Sebastian Eickmann, Kevin Thau/5-4), 2:5 (54:40) Kevin Thau (Jason Reese, Michael Henk/5-4), 2:6 (56:54) David Hördler (Martin Schweiger, Manuel Neumann/5-4). Strafen: Ratingen 20, Dortmund 20 + 10 (Manuel Neumann) + 5 + Spieldauer (Stephan Kreuzmann). Zuschauer: 322.

Diez-Limburg holt in Halle einen Punkt – Hamm überrascht Erfurt
Herner EV gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover Indians

​Die Spitzenpositionen in der Oberliga Nord werden immer einsamer. Ganz oben wandeln die Hannover Scorpions, die, ohne zu spielen, immer noch 0,37 Punkte Vorsprung a...

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
4 : 6
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
6 : 3
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
1 : 2
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
5 : 2
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
6 : 5
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
6 : 2
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
7 : 2
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
6 : 5
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg