EHC München: Gut gerüstet für die neue Oberligasaison

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit großem Optimismus geht man beim EHC München in die neue Saison. Dies machte der 1. Vorstand Jürgen Bochanski auf der Mitgliederversammlung am Montagabend deutlich. So konnten mit dem Seat-Händler MAHAG Oberland sowie mit Radio 106,4 zwei neue Sponsoren gewonnen werden. Auch der Dauerkartenverkauf (Mitte Juli bereits 350 ) entwickelt sich sehr positiv. Mit Axel Dubelowski wurde ein Eventmanager engagiert, der das Geschehen rund um das Eis für die Fans interessanter machen soll. Erste Gelegenheit dazu besteht beim Saisoneröffnungsfest am 29.8., an dem auch ein Testspiel gegen den alten Rivalen aus Landshut stattfindet.



Die Entwicklung hin zum Profieishockey war auch der Grund, warum nun doch eine GmbH gegründet und damit die erste Mannschaft aus dem Verein ausgelagert worden ist. „Wir haben eine Fürsorgepflicht für den Verein,“ meinte Bochanski. „ Durch die rasch wachsende Mitgliederzahl des e.V. mussten wir die Risiken, die eine Profitruppe immer mit sich bringt, in eine Gesellschaft auslagern.“ So gibt es beim EHC München in Zukunft zwei streng getrennte Abteilungen: Einmal den Amateurverein mit mittlerweile sieben Nachwuchsteams sowie einer Frauen- und einer 1b-Mannschaft. Zum anderen die EHC München Spielbetriebs GmbH, die die Oberligalizenz hält und mit dem e.V. einen Kooperationsvertrag geschlossen hat. Dadurch eröffnet man sich dem Verein die Möglichkeit, langfristig die noch vorhandenen Altschulden aus der Bayernligaära abzubauen.

Außerdem hat man durch die Gründung einer Gesellschaft ganz andere Mittel der Kapitalbeschaffung. So verfügt die GmbH nicht nur über ein verhältnismäßig hohes Stammkapital, es haben sich bereits mehrere stille Gesellschafter mit Einlagen beteiligt.



Oberste Prämisse des Vorstandes ist die langfristige Etablierung des Münchner Eishockeys als zweite Kraft neben dem allmächtigen Fußball. Man will auch in Zukunft solide wirtschaften und keinerlei finanzielle Abenteuer eingehen. Dazu gehört auch der Verzicht auf den Aufstieg in die 2. Liga am grünen Tisch, der dem EHC von der ESBG angeboten worden war. In der letzten Saison konnte man den Etat mit großer Mühe bis auf ein geringes Minus ausgeglichen gestalten, sodass ein Aufstieg mit einer Oberligamannschaft ein unkalkulierbares Risiko geworden wäre. Und die wenigen Fans, die für diese Entscheidung kein Verständnis gezeigt haben, wären bei einer möglichen Niederlagenserie sicher als erste zu Hause geblieben. Dagegen erhofft sich der Vorstand durch die Derbys gegen die alten Rivalen aus Garmisch und Rosenheim nicht nur spannende und attraktive Oberligaspiele, sondern auch einen große Zuschauerresonanz.



Was die sportliche Seite betrifft, so zeigte sich der neue Manager Christian Winkler sehr optimistisch: „Wir haben uns qualitativ sicher verstärkt,“ meinte er. Mit den Neuzugängen Kühnhackl, Attenberger, Kink, Vollmer und Eckmeier sei das Team noch ausgeglichener besetzt als letzte Saison. Nach der Absage des Kanadiers Dexter aus familiären Gründen wird nun nur noch ein kanadischer Verteidiger gesucht, wobei man laut Winkler bereits einen „Kracher“ an der Hand hätte. Fazit: Der EHC München ist für die neue Saison gerüstet! (an)

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs