EHC München - Gelungener Saisonauftakt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Obwohl der Oberligaaufsteiger EHC München an seinem ersten Punktspielwochenende nur drei von sechs möglichen Zählern holte, war man bei den Münchnern mit dem Start dennoch recht zufrieden. So hatte man am Freitag dem Mitfavoriten aus Klostersee auf dessem Eis alles abverlangt, wobei am Ende die Grafinger knapp mit 4:3 die Oberhand behielten. Vor gut 500 mitgereisten Fans (die meisten kamen mit der S-Bahn) präsentierte sich der EHC wesentlich stärker als in den Vorbereitunsspielen gegen den gleichen Gegner. Bester Spieler war dabei die Neuerwerbung Tim Leahy. Der US-Amerikaner bereitete zwei Treffer vor (Torschützen Daniel Menge und Thomas Vogl) und schoss eines selbst. Der Grund dafür, dass es schließlich doch nicht zu einem Punktgewinn gereicht hat, war in erster Linie die mangelnde Routine im Unterzahlspiel sowie die schlechte Chancenauswertung. Dieses Manko war auch im sonntäglichen Heimspiel gegen die Stuttgart Wizzards (Mitaufsteiger in die Oberliga) zu beobachten, obwohl es dann doch zu einem glücklichen 5:4 Erfolg reichte. 1250 Zuschauer feierten vor allem den dreifachen Torschützen Andreas Veicht (Neuzugang aus Miesbach), dessen umstrittener Treffer zum 5:4 in der vorletzten Minute (Torraumabseits?) den knappen Sieg sicherstellte. Trainer Eibl zeigte sich nach dem Spiel sehr erfreut über den Gewinn der ersten drei Punkte, wenngleich auch er die spielerischen Mängel nicht übersah. So machte die Abwehr, einschließlich der beiden Torhüter, nicht gerade den sichersten Eindruck, während am Zusammenspiel im Sturm noch viel gefeilt werden muss. Nicht zu übersehen sind auch die momentanen Schwächen der letztjährigen Leistungsträger Leisle, von Schilcher und Schury, die noch weit von ihrer Bestform entfernt sind. Gegen die hochkarätigen Gegner des nächsten Wochenendes, in Miesbach und zu Hause gegen Topfavorit Essen, ist eine deutliche Leistungssteigerung nötig, um bestehen zu können. (an)

Torgefährlicher Stürmer kommt aus Peiting
Florian Stauder wechselt zum EV Füssen

​Die Oberligisten einigten sich aus wirtschaftlichen Gründen wegen der derzeitigen Lage auf den Stopp sämtlicher Vertragsgespräche bis zum 30. April. Zuvor kann der ...

Süd-Vereine schließen sich der Nord-Vereinbarung an
Oberligisten einigen sich auf Transferstopp

​Die Mannschaften der Oberliga Nord und Süd haben sich auf einen vorübergehenden Transferstopp geeinigt. Die beiden unter dem Dach des Deutschen Eishockey-Bund organ...

Fünf Spieler im Fokus
Personalveränderungen bei den Hannover Indians

​Obwohl die Hannover Indians sich, wie ihre elf Konkurrenten in der Oberliga Nord auch, dazu verpflichteten, bis zum 30. April keine Vertragsgespräche zu führen und ...

21-Jähriger verlängert um ein Jahr
Florian Krumpe bleibt bei den Starbulls

​Gute Neuigkeiten für die Grün-Weißen: Das Eigengewächs Florian Krumpe bleibt den Starbulls Rosenheim weiterhin treu. Der Club hat sich mit dem 21-jährigen Verteidig...

Edgars Homjakovs kommt aus Sonthofen
Blue Devils Weiden holen lettischen Nationalspieler

​Die zweite Kontingentposition bei den Blue Devils Weiden wird in der kommenden Spielzeit von einem lettischen Nationalspieler besetzt: Edgars Homjakovs, der in der ...

Fünf weitere Spieler nicht mehr im Kader
Weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden

​Nach der Rückkehr von Förderlizenz-Goalie Jonas Neffin zu den Iserlohn Roosters stehen nun weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden fest. Auch der zweite Torhüter...

Dejan Vogl bleibt
EV Füssen verlängert mit erstem Leistungsträger

​Die erste Personalie für die nächste Spielzeit ist beim EV Füssen perfekt. Dejan Vogl verlängerte seinen Kontrakt und wird damit auch in Zukunft das schwarz-gelbe T...

Bucheli wechselt intern
Sechs Spieler verlassen die Starbulls Rosenheim

​Mit der vorzeitigen Beendigung der Oberliga-Saison 2019/20 standen früher als erhofft Planungsgespräche mit allen Spielern des Kaders der Starbulls Rosenheim statt....