EHC München: Durchwachsenes Drei-Punkte-Wochenende

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ganz nach der „Eichhörnchen-Methode“ sammelt das Team des EHC München die nötigen Punkte für das Erreichen der Playoff-Runde. Auch dieses Wochenende konnten die Münchner ihr Heimspiel mit Mühe 4:2 gewinnen, während es in Essen eine unglückliche 2:3 Niederlage gab.



Ausgerechnet an dem Tag, als im Ruhrpott das große Schneechaos ausbrach, musste der EHC beim alten Rivalen Moskitos Essen antreten. Geschwächt von der langen Anreise verschliefen die Gäste das erste Drittel, um dann im zweiten Abschnitt aufzudrehen. Durch Tore von Mario Jann und Peter Brearley gelang ihnen sogar der Ausgleich, ehe Essen kurz vor Schluss den glücklichen Siegtreffer schoss. Die zehnstündige Rückreise per Bus mit anschließendem Eistraining sofort nach der Ankunft verhagelte den Spielern dann endgültig die Stimmung.



Unter diesen Vorzeichen konnte man am Sonntag gegen Mittelrhein natürlich kein Eishockeyfest erwarten. Die rund 1900 Zuschauer erfreuten sich auch mehr am Prominenten-Vorspiel, das sehr viel Unterhaltung bot. Ob unfreiwillige Komik durch beschränkte schlittschuhläuferische Fähigkeiten mancher Akteure, spaßige Massenschlägereien oder feine technische Einzelleistungen (TV-Star Ingo Lenßen tat sich hierbei besonders hervor), es wurde einiges gezeigt. Außerdem wurden immerhin 5000 Euro für einen karitativen Zweck erspielt.



Das Erfreulichste am Meisterrundenspiel gegen Neuwied waren dann aus Münchner Sicht auch die drei Punkte, die den EHC den angestrebten Playoff-Plätzen wesentlich näher brachte.

Während es nach den ersten beiden Dritteln leistungsgemäß 2:2 stand (EHC-Tore: Hiemer und Leahy in Unterzahl) , machten die Münchner im Schlussabschnitt etwas mehr Druck und erzielten verdientermaßen die entscheidenden Tore durch Jann und Fabian von Schilcher, der zwei Sekunden vor dem Ende ins leere Tor traf.



EHC-Trainer Eibl zeigte sich nach dem Spiel dann auch vor allem mit den drei Punkten zufrieden und sprach von einem hart erkämpften Arbeitssieg. Auch den Hinweis auf die beschwerliche Fahrt nach Essen vergaß er nicht: „So etwas bleibt nicht in den Kleidern hängen. Deshalb bin ich froh, dass wir überhaupt gewonnen haben.“ Allerdings ist ihm auch bewusst, dass diese Leistung gegen die Dresdner Eislöwen, die am kommenden Freitag in München ihre Visitenkarte abgeben, nicht ausreichen wird. Doch bis dahin sind seine Mannen hoffentlich wieder erholt, wenn man auch den Eindruck hat, dass die Münchner Amateure (fast alle Spieler gehen einer geregelten Arbeit nach) gegen die ausgeruhten Profis der Favoritenclubs kräftemäßig nicht ganz mithalten können.

Zwei Auswärtsspiele am kommenden Wochenende
Crocodiles Hamburg tauschen das Heimrecht mit Hamm

​Die Crocodiles Hamburg werden am kommenden Wochenende zwei Auswärtsspiele bestreiten. Da der Zuschauereinlass im Eisland Farmsen noch nicht abschließend geklärt ist...

Saisonauftakt für die EG Diez-Limburg
Rockets empfangen die Hannover Indians

​Endlich geht es los, endlich startet die neue Saison - und das auch noch vor Fans: Die EG Diez-Limburg startet am Sonntag mit einem Heimspiel gegen die Hannover Ind...

Berufliche Möglichkeit
Lukas Koziol kehrt zu den Rostock Piranhas zurück

​Noch im Frühjahr mussten die Rostock Piranhas Lukas Koziol verabschieden, der aus beruflichen Gründen seinen Lebensmittelpunkt weiter Richtung Süden verlagern musst...

3:2 gegen Crocodiles Hamburg
Hannover Indians gewinnen Eröffnungsspiel der Oberliga Nord

​Festtagstimmung am Pferdeturm. Nach einem Jahr Zuschauerpause ging es endlich wieder normal zu und das natürlich dank der hannoverschen Gesundheitsverwaltung, die a...

Derby zum Eishockeyauftakt
Herforder Ice Dragons starten in Hamm

​Das ewige Derby – der Herforder EV startet am Sonntag um 18.30 Uhr beim Westfalenkonkurrenten Hammer Eisbären in seine zweite Profisaison der Oberliga Nord. Dabei g...

2G-Regelung bei den Hannover Indians
Ausverkauftes Haus am Pferdeturm möglich

​Das war die Meldung, auf die alle gewartet haben. Am Mittwochnachmittag gab das Gesundheitsamt der Stadt Hannover grünes Licht, nachdem die Verantwortlichen der Han...

Eröffnungsspiel zwischen Hannover Indians und Crocodiles Hamburg
Oberliga Nord startet am Freitag in die Saison 2021/22

​Die Oberliga Nord startet am Freitagabend in die neue Spielzeit. Im erstmals ausgetragenen Eröffnungsspiel stehen sich um 20 Uhr die Hannover Indians und die Crocod...

Lange mit Trainer Gerike im Kontakt
Ian Farrell gibt erneutes Comeback bei den Icefighters Leipzig

​Es war schon ein holpriger Weg bis zum heutigen Tag. Und für viele innerhalb der Organisation der Icefighters Leipzig und auch in Fankreisen eine emotionale Achterb...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 26.09.2021
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herner EV Herne
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Saale Bulls Halle Halle
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hannover Indians Indians
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Freitag 01.10.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Indians Indians
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herforder EV Herford
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Saale Bulls Halle Halle
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Krefelder EV Krefeld
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Rostock Piranhas Rostock