EHC Klostersee trennt sich von Michal Porak - Ortlip kommt zur Probe

Neue Führungsmannschaft beim EHC KlosterseeNeue Führungsmannschaft beim EHC Klostersee
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gestern Abend fiel die endgültige Entscheidung: Der EHC Klostersee trennt

sich von seinem langjährigen Mittelstürmer Michal Porak und nutzt somit die

Ausstiegsklausel aus dem im Sommer geschlossenen Einjahresvertrag. Michal

Porak kam im Jahr 2000 nach Grafing und bildete mit Petr Zajonc viele Jahre

ein überragendes Angriffsduo. In dieser Zeit sammelte Porak über 300

Scorerpunkte und erzielte dabei 118 Tore. Bereits in der letzten Saison

musste der sympatische Tscheche über die Hälfte der Saison wegen einer

hartnäckigen Verletzungen passen. Auch in der laufenden Spielzeit konnte er

nie sein wahres Potential abrufen und nur 10 Scorerpunkte einfahren.

Zudem waren seine Defizite im Körperspiel und auch im kämpferischen Bereich

unübersehbar. EHC-Teammanger Alexander Stollberg war deutlich anzumerken,

dass ihm diese Entscheidung alles andere als leicht gefallen war. Aber auch

aufgrund der erneuten Verletzung von Porak war es aus sportlicher Sicht sicher die

richtige Entscheidung.



Auf der Suche nach einem Nachfolger scheint ein möglicher Kandidat bereits

gefunden. Aus Haßfurt wird in den nächsten beiden Wochen der 24-jährige

Kanadier Eric Ortlip auf Probe beim EHC spielen. Ortlip für den Haßfurt die

erste Stadion in Europa war, ist 1,76 m groß und bringt 86 Kilogramm auf die

Waage und kommt mit guten Referenzen seines ehemaligen Trainers Stefan

Kagerer. Er wird bereits am Sonntag im Heimspiel gegen Füssen sein Debüt

feieren. Innerhalb der nächsten zwei Wochen wird dann EHC Coach Ludvik

Kopecky entscheiden, ob Ortlip einen Vertrag erhält. Zusatzkosten würde durch

diese Verpflichtung nicht entstehen da Ortlip zu exakt den selben

Bedingungen aufs Eis gehen würde wie Porak.

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Verteidiger bleibt
Blue Devis Weiden verlängert mit Dominik Müller

​Nächste Vertragsverlängerung bei den Blue Devils: Die Weidener setzen auch in der kommenden Oberliga-Saison auf die Dienste von Verteidiger Dominik Müller. In der a...

Stanik geht
Mechel und Leinweber verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Eine „Bank im Tor“ und ein Zwei-Wege-Center mit großem Kämpferherz bleiben an der Mangfall: Torhüter Andreas Mechel und Kontingentangreifer Curtis Leinweber haben i...

Ein Hüne für die Defensive
Passau Black Hawks verpflichten Marcel Pfänder

​Die Passau Black Hawks haben die nächste Schlüsselposition im Kader besetzt. Der 24-jährige Marcel Pfänder trägt ab der kommenden Saison das Trikot der Passau Black...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Erster Neuzugang: Zweitliga-Stürmer für die Indians
Max Lukes wechselt vom ESV Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Der erste Neuzugang für den ECDC Memmingen kommt aus der DEL2. Mit Max Lukes sichern sich die Indians die Dienste eines torgefährlichen Angreifers mit der Erfahrung...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs