EHC Klostersee trennt sich von Michal Porak - Ortlip kommt zur Probe

Neue Führungsmannschaft beim EHC KlosterseeNeue Führungsmannschaft beim EHC Klostersee
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gestern Abend fiel die endgültige Entscheidung: Der EHC Klostersee trennt

sich von seinem langjährigen Mittelstürmer Michal Porak und nutzt somit die

Ausstiegsklausel aus dem im Sommer geschlossenen Einjahresvertrag. Michal

Porak kam im Jahr 2000 nach Grafing und bildete mit Petr Zajonc viele Jahre

ein überragendes Angriffsduo. In dieser Zeit sammelte Porak über 300

Scorerpunkte und erzielte dabei 118 Tore. Bereits in der letzten Saison

musste der sympatische Tscheche über die Hälfte der Saison wegen einer

hartnäckigen Verletzungen passen. Auch in der laufenden Spielzeit konnte er

nie sein wahres Potential abrufen und nur 10 Scorerpunkte einfahren.

Zudem waren seine Defizite im Körperspiel und auch im kämpferischen Bereich

unübersehbar. EHC-Teammanger Alexander Stollberg war deutlich anzumerken,

dass ihm diese Entscheidung alles andere als leicht gefallen war. Aber auch

aufgrund der erneuten Verletzung von Porak war es aus sportlicher Sicht sicher die

richtige Entscheidung.



Auf der Suche nach einem Nachfolger scheint ein möglicher Kandidat bereits

gefunden. Aus Haßfurt wird in den nächsten beiden Wochen der 24-jährige

Kanadier Eric Ortlip auf Probe beim EHC spielen. Ortlip für den Haßfurt die

erste Stadion in Europa war, ist 1,76 m groß und bringt 86 Kilogramm auf die

Waage und kommt mit guten Referenzen seines ehemaligen Trainers Stefan

Kagerer. Er wird bereits am Sonntag im Heimspiel gegen Füssen sein Debüt

feieren. Innerhalb der nächsten zwei Wochen wird dann EHC Coach Ludvik

Kopecky entscheiden, ob Ortlip einen Vertrag erhält. Zusatzkosten würde durch

diese Verpflichtung nicht entstehen da Ortlip zu exakt den selben

Bedingungen aufs Eis gehen würde wie Porak.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Nachfolge noch nicht geregelt
Trainerduo der Hannover Indians tritt zurück

​Nach dem enttäuschenden Wochenende mit Niederlagen der Hannover Indians gegen die Füchse Duisburg und die Herne Miners sind die Trainer Björn Naujokat und Andrej St...

Indians fallen ab – Duisburg gewinnt Kellerderby
Spitzenteams der Oberliga Nord lassen Federn

​Das war kein guter zweiter Advent für die Topteams der Oberliga Nord. Von den ersten vier gewannen lediglich die Tilburg Trappers. Die Hannover Scorpions, die Moski...

Heilbronn und Bayreuth feiern Kantersiege
Top Five der Oberliga Süd gewinnen gemeinsam

​Im Augenblick ist und bleibt es an der Spitze der Oberliga Süd, leider, langweilig. Das führende Quintett beendete seine Sonntagspiele durchgehend siegreich, schoss...

Scorpions kommen mit blauem Auge davon – Leipzigs Siegesserie geht weiter
Füchse Duisburg knacken den Pferdeturm

​Wenn man oben steht, dann hat man mehr Glück. So in etwa kann man den Spieltag in der Oberliga Nord aus Sicht der Hannover Scorpions beschreiben. Gegen die Black Dr...

Der Aufstand der Altmeister
Heilbronner Falken gewinnen das Südwest-Derby

​An der Spitze der Oberliga Süd blieb alles beim Alten, was im Augenblick auch normal zu sein scheint. Weiden, Deggendorf und Heilbronn gewannen ihre Spiele, wobei d...

Oberliga-Neuling nimmt Wechsel an der Bande vor
Marco Ludwig wird neuer Headcoach der Stuttgart Rebels

​Die Stuttgart Rebels verpflichten mit Marco Ludwig einen neuen Trainer, der bereits Erfahrung auf dem Eis in der Eiswelt sammeln konnte und der dem Stuttgarter Eish...

Essen holt einen Punkt auf – Leipzig auf Aufholjagd
Hannover Scorpions bleiben im Hexenkessel eiskalt

​Das Spiel hatte Play-off-Charakter und am Ende waren wieder einmal die Hannover Scorpions erfolgreich. Zum 16. Mal in Folge blieben sie in der Oberliga Nord gegen d...

Heilbronn überholt Riessersee – Stuttgart gewinnt in Lindau
Deggendorfer SC gewinnt Spitzenspiel in Memmingen

​An der Spitze der Oberliga Süd nichts Neues – und das wird in den kommenden Wochen auch so bleiben....