EHC Klostersee startet mit zwei Siegen in die Vorbereitung

Neue Führungsmannschaft beim EHC KlosterseeNeue Führungsmannschaft beim EHC Klostersee
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit zwei knappen aber doch ungefährdeten Siegen (6:5 und 4:2) gegen den

alten Erzrivalen und Neu-Bayernligisten Erding startete das Grafinger Team

in die Saisonvorbereitung. Aus Kostengründen erfolgte im Vergleich zu den

Vorjahren die Eisbereitung deutlich später, dieses Defizit machte sich bei

den EHC-Cracks spürbar bemerkbar. Es bleibt viel zu tun bis zum Saisonstart

in zwei Wochen.



Um die Intensität der Freundschaftsspiele zu erhöhen, griff Coach Ludvik

Kopecky auf eine in Tschechien nicht unübliche Maßnahme zurück. Jeweils zwei

Blöcke bestritten hierbei im Wechsel 30 Minuten des Spiels. Erding

präsentierte sich körperlich sehr fit und zeigte gute Ansätze.

Bis zum ersten Torerfolg in der neuen Saison dauerte es allerdings gerade

einmal 44 Sekunden bis Joe Wieser nach schöner Kombination zur Freude des

zahlreich mitgereisten Anhangs eiskalt vollstreckte. Nach der sicheren 3:1

bzw. 5:2 Führung spielte die Grafinger nicht mehr mit der notwendigen

Entschlossenheit und so kamen die nie aufgebenden Erdinger in den letzten

beiden Spielminuten noch zu einer deutlichen Ergebniskosmetik mit den beiden

Treffern zum 5:6 Entstand. In die Torschützenliste trugen sich auf Grafinger

Seite Bernd Rische, Jürgen Köll, Cori Sicorschi, Marcus Kerti und Jiri

Beranek ein.

Bei Anpfiff des Rückspiels war das anliegende Freibad, bei sehr sommerlichen

Temperaturen, besser besucht als das Eisstadion. Knapp 300 Eishockeyfans

hatten sich eingefunden und sahen die schnelle Führung für den EHC, die

Johannes Giel, der einen Lattenschuss von Jiri Beranek über die Linie

drückte, besorgte. Nur eine Minute später hatte Erding in Person von Peipe

bereits ausgeglichen, der nach einem Fehler von Rupprecht den chancenlosen

Hochhäuser das Nachsehen gab. Im zweiten Drittel besorgte

"Probe-Verteidiger" Kammerloher nach schönem Solo die erneute Führung die

Joe Wieser kurz vor Drittelende ausbaute. Nach dem Anschlusstreffer

unmittelbar nach der Drittelpause durch Multhammer war es Raymund Nickel, der

fünf Minuten vor Schluss im Powerplay für die Entscheidung sorgte. Während

bei vielen Leistungsträgern noch Sand im Getriebe war, wusste vor allem die

Reihe um Nickel, Rische sowie Rohm, Wieser mit dem Center Florian Saller zu

gefallen.

Beim nächsten Testspiel am Mittwoch gegen die StarBulls Rosenheim kann Coach

Ludvik Kopecky zudem wieder auf Michal Porak zurückgreifen, der

verletzungsbedingt am Wochenende passen musste. Zudem wird der zweite

Probeverteidiger Alexander Schrödinger erstmals per Gastspielgenehmigung

aufs Eis gehen. Der im letzten Jahr inaktive Verteidiger war zuvor u.a. in

Amberg aktiv und will sich für einen Vertrag in Grafing empfehlen. Damit

wären die Transferaktivitäten des EHC abgeschlossen, oder hat die neue

Vorstandsschaft noch ein As im Ärmel?

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs