EHC Klostersee mit deutlicher Leistungssteigerung

Neue Führungsmannschaft beim EHC KlosterseeNeue Führungsmannschaft beim EHC Klostersee
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im Vergleich zur äußerst durchwachsenen Leistung vom Heimspiel gegen

Stuttgart zeigten sich die Grafinger deutlich verbessert. Obwohl der EHC weiterhin

auf Defender Bernd Rische verzichten musste und mit Kapitän Martin Sauter und

Petr Zajonc (im Heimspiel gegen Essen) weitere wichtige Leistungsträger

ausfielen, wussten die Mannen um Beppo Schlickenrieder durchaus zu gefallen. Im

Auswärtsspiel in Füssen war es vor allem der starke zweite Block, der zum einen

die Paradereihe der Leopards stoppte und zudem durch Tore von Wieser, Saller

und Beranek für die Entscheidung sorgte. Erneut verlassen konnten sich die

Rot-Weißen auf ihren Keeper Flori Hochhäuser, der in den kritischen Phasen seinen

Kasten sauber hielt. Sehr erfreulich war vor allem, dass sich das Team über

die kompletten 60 Minuten an das taktische Konzept hielt und dieses nahezu

fehlerfrei durchzog.



Eine grandiose Leistung lieferten die Rot-Weißen zuhause gegen die Essener

Profitruppe ab. Die cleveren Gäste nutzten gleich zu Beginn zwei schöne

Spielzüge zur 2:0 Führung, der EHC hielt aber nicht nur kämpferisch voll dagegen

sondern konnte vor allem spielerisch überzeugen. Die Tore zum 1:2 und 2:2

hätten die Aufnahme in jeden "Wie spielt man Überzahl"-Lehrfilm verdient. Weibler

und Sicorschi waren die Torschützen nach den vorangegangenen

Traumkombinationen. In der Folgezeit entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch und nur

dank zweier starker Torleute ging es mit diesem Ergebnis in die erste

Drittelpause. Weiterhin sehr druckvoll, und in Überzahl sehr effektiv, erhöhte der EHC

durch Treffer von Saßmannshausen und dem starken Wieser auf 4:2. Durch einige

sehr fragliche Schiedsrichterentscheidung kamen die Moskitos Essen zu

zahlreichen Überzahlgelegenheiten und der Druck auf das Tor des EHC wurde immer

größer. Mit großem kämpferischen Einsatz überstand der EHC drei derartige

Situationen. Bei der vierten Unterzahl in Folge war es dann der Essener Spaan der

den Puck in den Giebel jagte. Im letzten Drittel hielt sich der EHC an das

ausgegebene Konzept und überstand auch die Unterzahlsituationen schadlos. Die

Enscheidung fiel dann in der 55. Minute. In Überzahl vergab Wieser eine

Torchance und wurde anschließend von Wikström mit einem bösen Stockcheck

niedergestreckt, leider hatte sich der EHC Stürmer kurz nicht im Griff und reagierte mit

einem unverzeihlichen Schlittschuhtritt in den Magenbereich des Essener

Stürmers. Hier traf der ansonsten schwache Schiedsrichter die einzig richtige

Entscheidung und schickte Wieser mit einer Matchstrafe zum Duschen. Anstatt in

einer 5-3 Überzahl den Sieg nach Hause zu fahren musste der EHC jetzt 2 1/2

Minuten Unterzahl überstehen. In dieser Zeit stachen die Moskitos durch Tore

von Muller und Strauch eiskalt zu. Der letzte Treffer fiel hierbei 11 Sekunden

vor Schluss.

Durch einen dummen Reflex von Joe Wieser brachte sich der EHC in der

Schlussphase um den verdienten Sieg und was noch viel schlimmer wiegen dürfte. Mit

Joe Wieser wird in den nächsten Wochen ein Spieler ausfallen, der in der

aktuellen Form nahezu unersetzlich sein dürfte. Bleibt zu hoffen, dass für die

nächsten Aufgaben der ein oder andere verletzte Crack in den Kader zurückkehren

wird. Joe Wieser entschuldigte sich unmittelbar nach Spielschluss bei Wikströnm für

seinen Blackout, Moskitos-Coach Krinner bezeichnete dies als große Geste.

Torhüter-Trio komplett
Marian Kapicak verstärkt die Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben ihre Planungen auf der Torhüterposition abgeschlossen. Der 19-jährige Marian Kapicak wechselt vom Deggendorfer SC zum Oberliga-Neuling....

Stürmer kommt aus Halle
Crocodiles Hamburg lotsen Michal Bezouska zurück an die Elbe

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Michal Bezouska einen Stürmer verpflichtet, der sich an der Elbe bereits einen Namen machen konnte. In der Saison 2014/15 lief der ...

Dauerbrenner am Kobelhang
Marius Keller geht weiterhin für den EV Füssen auf das Eis

​Den Nachwuchsbereich am Kobelhang in Schüler-Bundesliga, Jugend-Bundesliga und diversen DNL-Teams durchlaufen, mit 16 Jahren bereits in der Oberliga debütiert, nach...

Gute Entwicklung
Maurice Becker bleibt bei den Rostock Piranhas

​Maurice Becker bleibt auch in der kommenden Saison ein Spieler der Rostock Piranhas. ...

Daniel Menge verlässt die Riverkings
Kerber und Reicheneder verlängern beim HC Landsberg

​Zwei Vertragsverlängerungen und einen Abgang können die Riverkings vermelden. Markus Kerber und Florian Reicheneder schnüren weiterhin die Schlittschuhe für den HC ...

Kanadier kommt aus Kiruna
Cheyne Matheson wechselt zur EG Diez-Limburg

​Die Rockets haben den nächsten Wunschspieler unter Vertrag genommen: Der Kanadier Cheyne Matheson besetzt die zweite Importstelle beim Oberliga-Neulings EG Diez-Lim...

Zweitspielrecht für Iserlohn
Tobias Schmitz bleibt mit Förderlizenz beim Herner EV

​Tobias Schmitz wird auch in der kommenden Saison für den Herner EV auf das Eis gehen. Der Verteidiger wird vom DEL-Kooperationspartner Iserlohn Roosters wieder mit ...

Wechsel aus Krefeld zu den Ice Dragons
Matyas Kovacs zurück beim Herforder EV

​Der Herforder EV freut sich über die Rückkehr von Matyas Kovacs für die kommende Oberliga-Saison. ...