EHC Klostersee feiert Schützenfest gegen Füssen

Neue Führungsmannschaft beim EHC KlosterseeNeue Führungsmannschaft beim EHC Klostersee
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach der unglücklichen 4:6 Niederlage gegen Riessersee kam der EHC KLostersee zu einem

hochverdienten 9:4 Sieg gegen einen eher enttäuschenden Gast. Der EHC

Klostersee war über die kompletten 60 Minuten die spieltechnisch klar

überlegene Mannschaft und führte die Gäste teilweise vor.



Im Vergleich zum Freitagsspiel hatte sich die Personalsituation beim EHC

Klostersee etwas entspannt, die erste Abwehrreihe mit Vaclav Rupprecht und

Bastian Kammerloher stand wieder zur Verfügung und zeigte sofort wie wertoll

sie für den EHC ist. Dafür musste der EHC weiterhin auf Joe Wieser, Cori

Sicorschi und Michael Köll verzichten.

Das erste Drittel konnte der EV Füssen noch einigermaßen ausgeglichen

gestalten. Die Führung aus der 8. Minute durch Florian Saller, der ein

Zuspiel von Martin Sauter zum 1:0 verwandelte, konnte der stärkste

Gästespieler Nadeau in Überzahl aus dem Gewühl heraus ausgleichen. Es folgte

eine Phase in der man den Grafingern durchaus eine gewisse Verunsicherung

anmerkte, aber der Gast zog daraus keinen Nutzen. Petr Zajonc war es

schließlich der einen Schuss von Danny Beauregard mit dem Rücken zum Tor

stehend sehenswert in Tor lenkte. Dass es mit dieser 5:4 Führung in die

Drittelpause ging, hatte der EHC seinem Goalie Florian Hochhäuser zu

verdanken, der in den letzten beiden Minuten mit zwei Super-Saves zur Stelle

war.

Das zweite Drittel war noch keine halbe Minute alt als Bastian

Kammerloher zwei Leoparden vernaschte und per Bauerntrick eiskalt

verwandelte. Auf der Gegenseite war es erneut ein Überzahlspiel das Füssen

im Spiel hielt, die ersten beiden Versuche konnte Hochhäuser noch parieren

gegen den Nachschuss von Nadeau war dann allerdings kein Kraut mehr

gewachsen. Nachdem der EHC einige erstklassige Chancen durch Zajonc, Beranek

und Giel vergeben hatte, war es Vaclav Rupprecht, der in Überzahl im

Nachschuss erfolgreich war. Spätestens mit dem 5:2 durch Neuzugang Eric

Ortlip, der ein schönes Zuspiel von Flori Saller eiskalt verwandelte war die

endgültige Entscheidung gefallen. Im letzten Drittel spielte sich der EHC in

einen wahren Rausch und spielte mit dem EVF teilweise Katz und Maus. Die

weiteren Treffer durch Flori Saller nach schönem Zuspiel von Martin Sauter

und Petr Zajonc nach einem unwiderstehlichem Solo sowie von Danny Beauregard

und erneut Florian Saller waren die logische Folge. Auf der Gegenseite waren

Bleicher und Bezhchasnyy erfolgreich.



Mit diesem Sieg hat der EHC die Chance gewahrt in die Play-Offs zu kommen,

dafür sollten aber in Zukunft auch mal knappe Spiele gewonnen werden. Vom

spielerischen Potential her wäre dies sicherlich keine Überraschung.

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Verteidiger bleibt
Blue Devis Weiden verlängert mit Dominik Müller

​Nächste Vertragsverlängerung bei den Blue Devils: Die Weidener setzen auch in der kommenden Oberliga-Saison auf die Dienste von Verteidiger Dominik Müller. In der a...

Stanik geht
Mechel und Leinweber verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Eine „Bank im Tor“ und ein Zwei-Wege-Center mit großem Kämpferherz bleiben an der Mangfall: Torhüter Andreas Mechel und Kontingentangreifer Curtis Leinweber haben i...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs