EHC Klostersee auf dem Weg der Besserung?

Neue Führungsmannschaft beim EHC KlosterseeNeue Führungsmannschaft beim EHC Klostersee
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Patient scheint langsam wieder auf dem Wege der Besserung zu sein. Nach

den Nackenschlägen der letzten Wochen konnte der EHC Klostersee seine Leistungen in den

letzten vier Spielen deutlich stabilisieren. Auf der Habenseite stehen aus

diesen Spielen zwar "nur" sechs Punkte, aber man verkaufte sich selbst gegen zwei

der Top-Teams der Liga aus Ravensburg und München gut und verlor jeweils nur

knapp. Mit etwas mehr Glück wäre in beiden Spielen sicherlich der ein oder

andere Punkt möglich gewesen.



Und das obwohl der EHC zur Zeit auch fernab des sportlichen Geschehens

bittere Rückschläge erleiden muss. Mit dem Denker und Lenker im Defensivverbund

Vaclav Rupprecht fällt bis mindestens Mitte Januar der Führungsspieler

schlechthin aus. Der sympatische Tscheche hat sich nach einem Foul aus dem

Füssenspiel einen Lungenriss zugezogen. Seit der Freitagspartie fällt mit Michal Porak

ein weiterer Kontingentspieler aus, der bereits die letzten Wochen mit

Leistenbeschwerden zu kämpfen hatte. Hier scheint eine Operation unausweichlich zu

sein. Aufgrund leerer Kassen und der klaren Vorgabe kein weiteres

finanzielles Risiko einzugehen, wird es für die beiden Leistungsträger keinen Ersatz

geben.

In einem Brief der Vorstandsschaft wurde die Öffentlichkeit über die

aktuelle Situation informiert. Vor allem das vereinseigene Stadion wird hierbei

immer mehr zum Problem für den EHC. Nach aktuellem Stand kann sich der EHC den

Betrieb des Stadions in Zukunft nicht mehr leisten. Die Entwicklung der

Kosten-Einnahmen-Schere ist deutlich negativ. Gespräche mit der Stadt Grafing haben

keine Lösung ergeben, eine Übernahme des Stadions durch die Stadt scheidet

aus Kostengründen definitiv aus. Der EHC hofft durch dieses (letzte) Warnsignal

auf eine stärkere Unterstützung durch Fans und vor allem Firmen aus dem

Landkreis, die sich als Retter des Grafinger Eishockeys positionieren könnten.



Generell stellt sich in Grafing die Frage, ob man in einer immer

professionelleren Liga mit den gegebenen Mitteln auch in Zukunft sportlich einigermaßen

Paroli bieten kann. Weiterhin ganz klar im Fokus soll die vorbildliche

Nachwuchsarbeit stehen, schließlich gibt es wenige Teams in der Oberliga, die mit

einer derart hohen Anzahl von Spielern aus dem eigenen Nachwuchs an den Start

geht.



Am Wochenende erzielte der EHC immerhin drei Punkte durch einen souveränen 7:2

Auswärtssieg in Kempten und auch im Heimspiel vor ca. 1100 Zuschauern gegen

München war eine Überraschung lange Zeit greifbar, erst eine klare

Fehlentscheidung des Schiedsrichters in der 48. Minute, aus der das 1:2 resultierte,

sorgte für die Entscheidung.

Der EHC scheint sportlich gesehen auf dem Weg der Besserung zu sein,

aufgrund der finanziellen Fragezeichen ist aber unklar wohin dieser führen wird.

Bester Torjäger in den Play-offs
Christoph Kabitzky verlängert bei den Hannover Scorpions

​„Das war wichtig!“, so Sportchef Eric Haselbacher nach der Unterschrift von Christoph Kabitzky unter seinem Vertrag für die Eishockeysaison 2022/23 beim Oberligiste...

Jaroslav Hafenrichter bleibt
Dominik Meisinger erster Neuzugang bei Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen gibt nach dem Trainergespann weitere Personalien für die kommende Saison bekannt. Stürmer Jaro Hafenrichter bleibt den Indians ein weiteres Jahr ...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Zusammenarbeit mit dem Landsberg X-Press
Florian Reicheneder verlängert bei den HC Landsberg Riverkings

​Im Rahmen eines Mannschaftsbesuchs beim Heimspiel des Landsberg X-Press gegen Erding konnte der HC Landsberg die Vertragsverlängerung von Florian Reicheneder bekann...

Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2