ECP weiterhin heimstark - Auswärts aber mit Problemen

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der EC Peiting bleibt zu Hause eine Macht. Durch den

klaren 5:1 Sieg über die Starbulls Rosenheim baute der ECP die Heimserie auf

22 Zählern aus und liegt damit in dieser Wertung sogar noch vor dem

Tabellenführer. Auswärts läuft es dagegen weiterhin durchwachsen. Beim EV

Füssen mussten sich die Peitinger nach der 3:4 Niederlage nach

Penalty-Schießen mit einem Punkt trösten. Gegen Rosenheim tat sich der ECP

im ersten Durchgang recht schwer. Das 1:0 durch den starken Daniel Jonsson

(20.) noch vor der Sirene wirkte dann aber als Wachmacher In der Folge

bekamen die Gastgeber die Rosenheimer und vor allem die gefährliche erste

Reihe um Mondi Hilger immer besser in den Griff. "Ab dem zweiten Drittel

waren wir aggressiver und bissiger", lobte Coach Hans Schmaußer seine

Truppe. Dazu zeigten sich die Gastgeber auch beim Abschluss als treffsicher.

Jason Melong (26.) sowie Kyle Doyle (31.) in Überzahl bauten den Vorsprung

auf 3:0 aus. Nach dem vierten Treffer durch Thomas Maier (43.) ebenfalls im

Poweplay, war die Partie entschieden. Den Ehrentreffer der Starbulls von

Andi Schneider (46.) beantwortete schließlich noch Jonsson (53.) mit dem

Endstand. "Mit dem Punkt muss man zufrieden sein", lautete das Fazit von

Schmaußer nach dem Spiel in Füssen. Zwei Drittel lang agierte der ECP zu

abwartend. Im Gegensatz zu den Allgäuer fehlte zudem der Offensivdrang. Dank

des starken Marc Dillmann lagen die Füssener bis zur Halbzeit aber nur mit

2:0 durch die Treffer von Mojtek (17.) und Bezshchasnyy (31.) in Front. Über

den Anschlusstreffer von Robert Balzarek (32.) durften sich die Peitinger

auch nur kurz freuen. Denn schon im Gegenzug stellte EVF-Kapitän Bleicher

mit einer Einzelaktion den alten Abstand wieder her. Nach zwei durch viele

Strafzeiten überaus zerfahrenen Durchgängen wachten die Peitinger im letzten

Abschnitt schließlich auf. Mit dem zweiten 5:3 Überzahltor durch Doyle (43.)

und dem toll heraus gespielten Ausgleichstreffer von Steffen Tölzer (54.)

egalisierten sie die Führung der Füssener. "Die Jungs haben super Moral

gezeigt", meinte Schmaußer. Nach der torlosen Verlängerung fehlte im

Penalty-Schießen dann aber das notwendige Glück. Während Marc Dillmann von

den beiden schon zuvor erfolgreichen Schützen Mojtek und Bezshchasnyy

passiert wurde, konnte für die Peitinger nur Markus Keppeler verwandelt. Und

das war zu wenig um den Zusatzpunkt zu sichern. Nur eine Aufgabe, dafür aber

eine ganz schwere wartet jetzt am kommenden Wochenende auf den ECP. Am

Freitag geht es zum abgelösten Tabellenführer München.

Förderlizenz für Verteidiger Nils Elten
Iserlohn Roosters und Herner EV setzen Kooperation fort

​Die Kooperation zwischen dem DEL-Team der Iserlohn Roosters und der Oberliga-Mannschaft des Herner EV geht in eine weitere Saison. Nils Elten wird mit einer Förderl...

Junger Stürmer sucht neue Herausforderung
David Seidl kommt aus Deggendorf zum SC Riessersee

​Nach der erfolgreichen Besetzung des Trainerpostens nimmt der Kader des SC Riessersee weiter Form an. Vom ambitionierten Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt S...

Talent kommt aus Kaufbeuren
Leon Dalldush stürmt künftig für den EV Füssen

​Der Angriff des EV Füssen bekommt eine weitere Auffrischung. Mit Leon Dalldush wechselt ein vielversprechender Stürmer vom DNL-Team des ESV Kaufbeuren an den Lech. ...

Nächster Neuzugang
Jonathan Galke wechselt zu den Rostock Piranhas

​Die Kaderplanung der Rostock Piranhas für die kommende Spielzeit läuft weiter auf Hochtouren. Mit Jonathan Galke wechselt ein weiterer Offensivspieler an die Ostsee...

Kilian Steinmann neu an der Schillingallee
Rostock Piranhas verpflichten Stürmer-Talent aus Rosenheim

​Der Kader der Rostock Piranhas nimmt weiter Formen an – mit Kilian Steinmann kommt ein junger Angreifer von den Starbulls Rosenheim an die Schillingallee....

Thomas Fischer verlässt die Riverkings
Mika Reuter bleibt beim HC Landsberg

​Mit einer guten Nachricht können die Riverkings aufwarten. Der Topscorer der letzten Saison, Mika Reuter, bleibt auch weiterhin wichtiger Bestandteil des Oberligate...

Defensivverstärkung mit jeder Menge Erfahrung
Neuzugang aus Halle: Michal Schön wechselt zu Icefighters Leipzig

​In den letzten Wochen wurde schon häufiger vermutet, dass er nach Leipzig wechseln könnte. Er ist noch lange nicht bereit, mit dem Eishockey aufzuhören, aber region...

Weitere Testspieltermine festgelegt
Rücktritt vom Rücktritt: Rob Brown schließt sich Blue Devils Weiden an

​Eigentlich hatte der Deutsch-Kanadier Rob Brown nach der Saison 2018/19 seine aktive Eishockey-Karriere aus beruflichen Gründen beendet. Nun kehrt der inzwischen 40...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!