ECC Preussen distanziert sich von Rainer Groß

ECC Preussen distanziert sich von Rainer GroßECC Preussen distanziert sich von Rainer Groß
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wiederholt tritt Herr Rainer Groß mit unrichtigen Aussagen an die Öffentlichkeit. Dies bedarf einer Stellungnahme des Vereins:

1. Herr Groß erklärte öffentlich, einen „vorsorglichen“ Insolvenzantrag gestellt zu haben. Richtig ist: Herr Groß hat am 03.03.2011 einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Charlottenburg gestellt, ohne den Gesamtvorstand zu informieren und ohne sich über die aktuelle Finanzlage des Vereins zu informieren. Der Insolvenzantrag wurde von Amts wegen zurückgewiesen. Der Verein ist weder überschuldet, noch zahlungsunfähig.

2. Herr Groß erklärte öffentlich, dass dieser Antrag von Nöten war, um den Spielbetrieb nicht zu gefährden. Richtig ist: Der Spielbetrieb war vor Stellung des Insolvenzantrags nicht gefährdet. Allein dieser Antrag hätte ohne weiteres dazu führen können, dass der Spielbetrieb hätte eingestellt werden müssen.

3. Herr Groß erklärte öffentlich, dass die Vereinsaktivitäten auf die Überführung der Mitglieder einer neuen Plattform laufen und sogar ein kollektiver Mitgliederwechsel stattgefunden habe. Richtig ist: Herr Groß hat ohne Information des Gesamtvorstands einen neuen Verein gegründet, bei dem er den 1. Vorsitz innehat. Am 04.03.2011 war Herr Groß beim Berliner-Eissport-Verband und versicherte es hätte einen kollektiven Übertritt der Mitglieder in diesen neuen Verein gegeben, um die Spielberechtigungen auf seinen neuen Verein zu übertragen. Der Berliner Eissport Verband hat diesen Eilantrag abgelehnt.

Fakt ist: Spieler und Trainer haben versichert, keinen Übergang in die sogenannte GmbH oder den neuen Verein vorzunehmen. Sie arbeiten und setzen sich für unseren Verein den „ECC Preussen“ ein – nicht für eine leere Hülle, in die die Mitglieder ohne Zustimmung überführt werden sollen.

Des Weiteren haben wir gegenüber dem Landessportbund, der Senatsverwaltung  für Inneres und Sport und der Eliteschule des Sports - Poelchau Oberschule - zu den Gerüchten Stellung genommen und diese klargestellt. Von diesen Institutionen wird ausdrücklich die Fortführung der Zusammenarbeit mit unserem Verein – dem „ECC Preussen“ – gewünscht.

Der Gesamtvorstand – ohne Herrn Groß – versichert den Mitgliedern und den Fans, dass der Spielbetrieb sicher gestellt ist. Es wird derzeit die Einberufung einer Mitgliederversammlung vorbereitet, um die Sachlage vollständig unseren Mitgliedern zu erläutern, die zukünftige Vereinstruktur offen zu legen und – dies an wichtigster Stelle uns wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren: Die Planung der nächsten Saison.

Wir behalten uns rechtliche Schritte vor, um jeglichen Schaden vom Verein abzuwenden.“