EC Peiting überrennt Fire

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Top-Mannschaft der Oberliga Süd, dem EC Peiting, ist im Moment nur sehr schwer beizukommen. Dies musste Deggendorf Fire am letzten Freitag auch feststellen. Mit 11:4 (4:1, 2:3, 5:0) gewann Peiting gegen den DSC.

Bereits nach nur 15 Sekunden musste Max Englbrecht, der nach der Nationalmannschaft wieder nach Deggendorf gekommen ist, hinter sich greifen, denn Michael Fröhlich erzielte das 1:0 für Peiting. Danach spielte Peiting seine Stärke aus, aber Max Englbrecht konnte seinen Kasten sauber halten. Aber in der neunten Minute schlugen die Gastgeber durch Lubor Dibelka in Überzahl zu und in der 13. Minute war es Bernhard Ebner, der das 3:0 erzielte. Aber Deggendorf hatte auch seine Chancen und Timo Borrmann fälschte in der 20. Minute einen Schlagschuss von Nico Wolfgramm unhaltbar ins Netz der Peitinger zum 3:1 ab. Doch die Peitinger stellten nur 25 Sekunden später durch Michael Fröhlich wieder auf 4:1.

Im zweiten Drittel war das Spiel ausgeglichen und John Sicinski machte das 4:2 in der 26. Minute nach einer Vorarbeit von Anthony Pallotta und Mike Forgie. In der Folge hatten beide Mannschaften gute Chancen, aber die Torhüter konnten sich auszeichnen. In der 35. Minute keimte dann weiter Hoffnung bei den DSC-Fans, denn Anthony Pallotta markierte den 3:4-Anschluss. Doch Peiting zog auf 6:3 davon; Deggendorf gelang nur nur noch der vierte Treffer durch Philipp Weinzierl zum 4:6, ehe Peiting endgültig aufdrehte und das Ergebnis sogar zweistellig gestaltete. Trainer Bernie Englbrecht kassierte eine Spieldauerstrafe, da er nach einem Foul an Mike Sullivan das Eis betrat.

Tore: 1:0 (0:15) Fröhlich (Barg, Weyrich), 2:0 (8:25) Dibelka (Ebner, Keppeler/5-4), 3:0 (12:58) Ebner (Zeck), 3:1 (19:17) Borrmann (Wolfgramm, Sicinski), 4:1 (19:42) Fröhlich (Kreuzer, Barg/5-4), 4:2 (25:12) Sicinski (Pallotta, Forgie), 4:3 (34:52) Pallotta (Borrmann, Hengen), 5:3 (35:57) Fröhlich (Vavrusa/5-4), 6:3 (38:45) Müller (Keppeler), 6:4 (39:15) Weinzierl (Boucher L.-P., Boucher M.-A.), 7:4 (41:06) Schöpf (Keppeler), 8:4 (41:29) Müller (Keppeler, Schöpf), 9:4 (42:28) Fröhlich (Dibelka, Vavrusa), 10:4 (51:38) Barg (Dibelka, Vavrusa), 11:4 (52:51) Kreuzer (Stenzel, Dibelka). Strafen: Peiting 10, Deggendorf 12 + Spieldauer (Bernie Englbrecht). Zuschauer: 563.

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Center wird Deutscher und unterschreibt für drei Jahre
Nardo Nagtzaam wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Mit Nardo Nagtzaam wechselt der Spieler des Jahres der Oberliga Süd 2021/22 vom Ligakonkurrenten EC Peiting zu den Blue Devils. Der 32-jährige Zwei-Wege-Center erhi...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

Anton Engel bleibt
Timo Sticha kommt aus Feldkirch zu den Tölzer Löwen

​Mit einer jungen und hungrigen Mannschaft werden die Tölzer Löwen in die neue Saison in der Oberliga Süd gehen. Sehr gut ins Konzept passt da Neuzugang Timo Sticha....

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde