EA Kempten bot dem EHC München lange Paroli - knappes 3:4

Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein hauchdünner Sieg gelang dem EHC München am Dreikönigstag gegen den Tabellenletzten aus dem Allgäu. Nach der Niederlage in Stuttgart und dem Penalty-Erfolg gegen Klostersee konnte nunmehr der erste glatte Sieg im neuen Jahr eingefahren werden. Der entscheidende Treffer gelang Basti Schwele in numerischer Unterlegenheit gut zwei Minuten vor dem Ende der Partie.

1100 Zuschauer hatten sich zum ungleichen Kräftemessen in der Münchner Eishhalle eingefunden. Während der EHC München lediglich auf Fabian von Schilcher verzichten musste, stand bei Kempten eine Rumpfmannschaft auf dem Eis. Gerade 12 einsatzfähige Spieler traten die Reise in die Landeshauptstadt an. Der Start war dann auch wenig verheißungsvoll für die Mannen von Schorsch Holzmann. Bereits nach einer guten halben Minute legte Martin Schneider die Scheibe zum ersten Male hinter Eisbären-Goalie Jochen Reimer ab. Der zwischenzeitliche Ausgleich von Armin Schneider war schmeichelhaft, denn die Hauherren waren das eindeutig überlegene Team. Bis zur Pause wurde diese Überlegenheit zumindest noch zur erneuten Führung durch Basti Schwele genutzt. Als nach knapp der Hälfte der Spielzeit Martin Schneider auf 3:1 erhöhte, schien der Widerstand der Gäste gebrochen. Doch ein Doppelschlag durch Frank Petrozza und Jukka Ollila sorgte für den überraschenden Ausgleich. Allerdings profitierten die Allgäuer dabei von schwer nachvollziehbaren Entscheidungen des Unparteiischen Sicorschi, der munter Strafen verteilte. Der Schlussabschnitt war geprägt von der Boxeinlage der Herren Brearley und Korte, die dadurch schon vor ihren Kollegen duschen durften und dem Siegtreffer von Basti Schwele, der mit seinem zweiten Treffer neben Martin Schneider zum Held des Abends avancierte. (orab)

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Planungen abgeschlossen
Arturs Sevcenko besetzt dritte Kontingentstelle der Lindau Islanders

​Das letzte Puzzlestück im Kader der EV Lindau Islanders ist eingefügt. Stürmer Arturs Sevcenko besetzt die dritte Kontingentstelle neben Martin Mairitsch und Vertei...

Alligators besetzen dritte Kontingentstelle
Klavs Planics wechselt zu den Höchstadt Alligators

​Nach Eetu-Ville Arkiomaa dürfen die Höchstadt Alligators wieder einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen: Mit Klavs Planics erhält das Team erneut Verstärkung im St...

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Anthony Hermer gehört zum Team
Junges Talent komplettiert die Blue Devils Weiden

​Anthony Hermer (17) steht auch in der anstehenden Saison 2022/2023 im Oberliga-Kader der Blue Devils Weiden. ...

Verteidiger verpflichtet
Passau Black Hawks verstärken sich mit Samuel Mantsch

​Die Passau Black Hawks haben Verteidiger Samuel Mantsch verpflichtet. ...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde