Durchwachsener Saisonstart für EA Kempten

Kurzmeldung: Kempten spielt weiterKurzmeldung: Kempten spielt weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach den ersten beiden Partien in der Oberliga Süd-West haben sich die Kemptner Eisbären mit nur zwei Punkten im hinteren Tabellendrittel einsortiert. Gewann man das Freitagsspiel beim den SC Mittelrhein-Neuwied noch mit 3:4 nach Verlängerung, so musste man beim ersten Heimspiel am Sonntag eine empfindliche Niederlage einstecken. 1:4 für den EHC Klostersee hieß es nach drei Dritteln völlig verdient. Vor dem Spiel haderte Trainer Holzmann noch mit der langen Rückreise aus Neuwied. „Wir sind erst in der Früh um sechs Uhr zurückgekommen. Ich weiß nicht, wie die Jungs das weggesteckt haben.“ Den Spielern, so schien es, waren die Strapazen jedenfalls nicht anzumerken. Beide Mannschaften machten von Anfang an Druck und erspielten sich innerhalb weniger Minuten zahlreiche Torchancen. Im Brennpunkt des Geschehens standen immer wieder die beiden Torhüter Florian Warkus (Kempten) und Florian Hochhäuser (Klostersee). Fast 600 Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Anfangsdrittel, als Warkus kurz vor Ende einen Schuss von Johannes Giel zum 0:1 durch die Schoner rutschen ließ.

Das zweite Drittel war fast eine Kopie des Ersten. Kraftvolles Eishockey, mit großem kämpferischen Einsatz und zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Einziger Unterschied: Während Kempten das 0:2 durch Beranek kassierte, schien das Tor von Florian Hochhäuser wie vernagelt. Der Keeper des EHC Klostersee war in Bestform und trieb die Kemptner Stürmer an den Rand der Verzweiflung.

Schwungvoll kamen die Kemptner zum Schlussdrittel aufs Eis. Nach nur 15 Sekunden fiel der lang ersehnte Anschlusstreffer durch Eric Nadeau. Die Kemptner witterten nochmals Morgenluft. Doch die Treffer drei und vier für Klostersee durch Petr Zajonc und Michel Porak im Abstand von nur drei Minuten ließen die Kemptner Hoffnungen im Keim ersticken.

Ein verdienter Sieg für den EHC Klostersee. Auch, weil die Kemptner es versäumten, ihre vielen Chancen in Tore umzumünzen. (W. Nägele)

EA Kempten – EHC Kolstersee 1:4 (0:1, 0:1, 1:2)

Tore: 0:1 Giel (19.), 0:2 Beranek (33.), 1:2 Nadeau (41.), 1:3 Zajonc (44.), 1:4 Porak (47.)

Zuschauer: 593



Strafminuten: EA Kempten 24 + 10 für Heinrichs, EHC Klostersee 12

Nur ein Punkt
Memminger Indians verspielen Führung in Weiden

​Der ECDC Memmingen kehrt mit nur einem Punkt aus Weiden zurück. Nach 3:0 Führung müssen die Indians in die Overtime, wo sie den Hausherren schließlich mit 4:5 (1:0,...

Scorpions bezwingen Leipzig und machen Kampf um Platz vier spannend
Fans demonstrieren in Hannover gegen Rechts - vier Unterzahltore am Pferdeturm

​Das war ein eindeutiges und klares Zeichen. In Hannover zeigten die Fans auf zwei großen Bannern, was sie von dem schrecklichen und grausamen Terror in Halle und Ha...

Erfolg gegen Regensburg
4:1-Heimsieg beschert den Starbulls Rosenheim Rang zwei

​Die Starbulls Rosenheim haben den Eisbären Regensburg im ROFA-Stadion zum dritten Mal in der laufenden Saison keine Chance gelassen. Nach einem 7:3- und einem 4:0-H...

30 Eishockeyminuten mit Leidenschaft sind zu wenig
Selber Wölfe wachen in Peiting zu spät auf

​Ein Eishockeyspiel dauert bekanntlich 60 Minuten und vielleicht auch mal mehr. 30 Minuten Leidenschaft und Kampf sind jedoch entschieden zu wenig, um am Ende siegre...

Deutliche 2:7-Niederlage gegen Riessersee
Deggendorfer SC hat rabenschwarzen Tag im Oberland

​Mit einer deutlichen und verdienten 2:7-Niederlage beim SC Riessersee musste der Deggendorfer SC am Freitagabend die Heimreise aus Garmisch antreten. Greilinger ver...

Nach viertem Derbysieg zweites Topspiel
Hannover Scorpions erwarten Leipzig

​Die Hannover Scorpions haben mit den 5:2-Sieg über die Indians regionale Eishockeygeschichte geschrieben. In einer Saison alle vier Derbys zu gewinnen, hat es noch ...

Den Vorsprung halten
Memminger Indians reisen nach Weiden

​Mit deutlich verbesserter Personalsituation geht es für den ECDC Memmingen am Freitag zum 1. EV Weiden. Bei den Blue Devils wollen die Indianer punkten, um die Verf...

Trainerwechsel steht an
EV Lindau Islanders und Franz Sturm gehen ab Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga-Saison 2020/21 gehen. Zu diesem Ergebnis kamen die Verantwortlichen der Islanders gemeinsam m...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 23.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hannover Indians Indians
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Mittwoch 26.02.2020
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Krefelder EV Krefeld

Oberliga Süd Meisterrunde

Sonntag 23.02.2020
Selber Wölfe Selb
- : -
EV Lindau Lindau
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
SC Riessersee Riessersee
EV Füssen Füssen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
Jetzt die Hockeyweb-App laden!