Durchwachsene Vorbereitung - Zum Saisonstart nach Essen

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nicht unbedingt das Gelbe vom Ei bot der EC Peiting in den

Vorbereitungsspielen. Zum Abschluss der Testrunde gab es im eigenen Stadion

nur ein mageres 5:5 Unentschieden gegen den Bayernligisten TuS Geretsried.

In Memmingen mussten die Peitinger dann abschließend den Ligakonkurrenten EA

Kempten mit 4:6 den Vortritt überlassen. "Wir sind trotzdem auf einen guten

Weg, vor allen die jungen Burschen machen viel Spaß", nahm Trainer Georg

Kink die Ergebnisse gelassen hin. In beiden Partien konnte der ECP nicht in

Bestbesetzung antreten. Unter anderem fehlten Torhüter Sammi Peltosara wegen

Grippe und der angeschlagene Martin Holzer. Beide werden beim

Oberligaauftakt am Freitag bei den Moskitos Essen aber wieder mit von der

Partie sein. Am Sonntag (18 Uhr) kommt es dann in Peiting zum Wiedersehen

mit Testspielgegner EV Ravensburg. Im Rückblick auf das

Vorbereitungsprogramm lief es zwar phasenweise recht ordentlich. Viele

Leichtsinnsfehler, Abstimmungsprobleme in der Abwehr und Abschlussschwächen

trübten jedoch den Gesamteindruck. Den Neuzugängen, allen voran Mathias

Wraak fehlt noch die Bindung zum Team. Der komplette Kader, der durch einige

Nachwuchskräfte zwar größer, aber bisher noch nicht stärker geworden ist,

muss sich in den nächsten Spielen noch deutlich steigern, um das anvisierte

Saisonziel, ein Platz in den Play-Offs, auch zu erreichen. Die relativ

kurzen Vorbereitung auf dem Eis, mit nur fünf Testspielen, ließ dem Coach

aber auch nicht viel Zeit zum Experimentieren. "Jetzt müssen wir halt

schauen, dass wir möglichst schnell auf Touren kommen", so Kink.

Hoffen auf Trainingsstart im Mai
Krefelder EV bleibt auch 2020 ein Fünf-Sterne-Ausbildungsclub

​Auch in der gerade abgelaufenen Saison ist es dem Krefelder EV erneut gelungen, die fünf Sterne durch den Förderverein des deutschen Eishockey-Nachwuchses zu erhalt...

Torgefährlicher Stürmer kommt aus Peiting
Florian Stauder wechselt zum EV Füssen

​Die Oberligisten einigten sich aus wirtschaftlichen Gründen wegen der derzeitigen Lage auf den Stopp sämtlicher Vertragsgespräche bis zum 30. April. Zuvor kann der ...

Süd-Vereine schließen sich der Nord-Vereinbarung an
Oberligisten einigen sich auf Transferstopp

​Die Mannschaften der Oberliga Nord und Süd haben sich auf einen vorübergehenden Transferstopp geeinigt. Die beiden unter dem Dach des Deutschen Eishockey-Bund organ...

Fünf Spieler im Fokus
Personalveränderungen bei den Hannover Indians

​Obwohl die Hannover Indians sich, wie ihre elf Konkurrenten in der Oberliga Nord auch, dazu verpflichteten, bis zum 30. April keine Vertragsgespräche zu führen und ...

21-Jähriger verlängert um ein Jahr
Florian Krumpe bleibt bei den Starbulls

​Gute Neuigkeiten für die Grün-Weißen: Das Eigengewächs Florian Krumpe bleibt den Starbulls Rosenheim weiterhin treu. Der Club hat sich mit dem 21-jährigen Verteidig...

Edgars Homjakovs kommt aus Sonthofen
Blue Devils Weiden holen lettischen Nationalspieler

​Die zweite Kontingentposition bei den Blue Devils Weiden wird in der kommenden Spielzeit von einem lettischen Nationalspieler besetzt: Edgars Homjakovs, der in der ...

Fünf weitere Spieler nicht mehr im Kader
Weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden

​Nach der Rückkehr von Förderlizenz-Goalie Jonas Neffin zu den Iserlohn Roosters stehen nun weitere Abgänge bei den Blue Devils Weiden fest. Auch der zweite Torhüter...

Dejan Vogl bleibt
EV Füssen verlängert mit erstem Leistungsträger

​Die erste Personalie für die nächste Spielzeit ist beim EV Füssen perfekt. Dejan Vogl verlängerte seinen Kontrakt und wird damit auch in Zukunft das schwarz-gelbe T...