Duisburg zum 40-jährigen Jubiläum in Retro-Trikots

Der Duisburger SC Kaiserberg in seiner Premierensaison 1971/72. (Foto: Publikation der ehemaligen Eishockeyabteilung des DSC Kaiserberg)Der Duisburger SC Kaiserberg in seiner Premierensaison 1971/72. (Foto: Publikation der ehemaligen Eishockeyabteilung des DSC Kaiserberg)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wenn der EV Duisburg, der in der Nachfolge des DSC steht, am Sonntag, 18.30 Uhr, den EHC Dortmund zum Spitzenspiel in der Oberliga empfängt, dann ist es ein ganz besonderes Spiel. Denn auf den Tag genau 40 Jahre zuvor fand das erste Eishockey-Pflichtspiel einer Duisburger Mannschaft statt.

Zu diesem Anlass werden die Füchse ein ganz besonderes Trikot tragen. Ganz in Rot, mit weißen Schultern und dem Schriftzug Duisburg quer über der Brust. Genauso, wie der DSC in seiner Premierensaisson 1971/72 gespielt hat. Um genau zu sein, spielten die Kaiserberger schon 1970/71 so – allerdings bestritten die Duisburger in der „Spielzeit null“ nur Freundschaftsspiele. Am 11. Januar 1971 ging das erste Spiel in Duisburg über die Bühne, in dem der DSC gegen das „echte“ Preußen Krefeld, den Meister von 1951, mit 14:0 gewann. In der dann anstehenden Saison stieg der DSC in den Ligenspielbetrieb ein. Durch die drittklassige Regionalliga spazierte der Eishockey-Neuling. Nur die Reserve des Krefelder EV war noch besser. In der folgenden Aufstiegsrunde zur zweitklassigen Oberliga standen die Duisburger schließlich ganz oben. Während am 11. Januar 1971 Horst Metzer der allererste Torschütze in Duisburg war, war es am 23. Oktober 1971 nun eben Heiner Bayer.

Beide Daten sind übrigens auch auf dem Kragen des Jubiläumstrikots verewigt – sowie alle Namen der Spieler des inzwischen leider verstorbenen ersten Trainers Rudi Weide, der in der Anfangszeit auch als Hallenbetreiber der Eissporthalle Wedau tätig war.

Heiner Bayer war übrigens nicht nur der erste DSC-Torschütze in einem Pflichtspiel – er war auch mit Abstand der erfolgreichste Torjäger. In der Regionalliga mit der anschließenden Aufstiegsrunde kam man mit gerade einmal 26 Spielen aus. Bayer erzielte dabei 111 (!) Tore und bereitete dazu noch 40 weitere Tore vor. Auch vor 40 Jahren gegen Bremen war Bayer nicht zu stoppen. Mit acht Treffern ging die Hälfte der Tore beim Kantersieg auf sein Konto. Außerdem trafen Leo Priedigkeit (4), Rolf Dentges (2), Peter Schmitz und Friedrich Brase beim Auftakterfolg.

„Wir hoffen, dass alles klappt“, sagt EVD-Pressesprecher Bülent Aksen, denn auch einige ehemalige Spieler der Premierensaison wollen dabei sein. „Und auch den Vorstand des DSC Kaiserberg würden wir gerne in der Halle begrüßen.“ Der DSC existiert heute noch mit den Abteilungen Eiskunstlauf, Eisstockschießen, Badminton und der Ursprungssportart Tischtennis. Die Trikots werden am Sonntag direkt nach dem Spiel an die Fans versteigert werden.

„Dass diese Aktion möglich wurde, haben wir unserem Trikotpartner Owayo und vor allem unserem Premium-Partner König Pilsener, also der König-Brauerei zu verdanken, die uns hier mächtig unterstützt hat“, so Aksen.

Nebenbei bemerkt: Auch der EVD als solcher feiert Jubiläum. Am 27. November wird der EV Duisburg 20 Jahre alt.

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

22-Järhiger kam kurz vor Weihnachten
Torhüter David Heckenberger bleibt bei den EV Lindau Islanders

​Nach der Verlängerung von Verteidiger Patrick Raaf-Effertz können die EV Lindau Islanders die nächste Fortsetzung eines Kontraktes bekanntgeben. Goalie David Hecken...

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb