Dritter Rückkehrer und ein weiteres Karriereende

Favorit war eine Nummer zu großFavorit war eine Nummer zu groß
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie schon im Vorjahr

setzt der Neusser EV bei seinen Neuzugängen insbesondere auf

bewährte Kräfte. Nach Dennis Kohl und Max Lingemann kehrt

mit Daniel Pering ein weiterer Ex-Neusser an seine alte

Wirkungsstätte zurück. Von 2007 bis 2009 trug der

Verteidiger das Neusser Trikot, ehe er den Verein aufgrund

verstärkter beruflicher Belastung für einige Monate

verlassen musste. Nun ist der 25-Jährige aber wieder zurück

und so darf sich der NEV auf einen Neuzugang freuen, dessen

Qualitäten in der Quirinusstadt
bereits bestens bekannt

sind.

Und ein weiteres Karriereende steht nun auch fest. Gilbert

Schröder wird nun doch endgültig seine Schlittschuh an den

berühmten Nagel hängen. Somit stand Schröder zuletzt

sechs Saisons ununterbrochen für den Neusser EV auf dem Eis.

Auch ihn werden wir bei dem Abschiedsspiel, zu Beginn der kommenden

Saison, gemeinsam mit Andi Schrills und Sebastian Geisler auf dem Eis

sehen.

Bereits seit drei Jahren unterstützen die Stadtwerke

Neuss den NEV. Nach positiven Verhandlungen mit Pressesprecher Jürgen

Scheer, werden sie ihr Engagement ausbauen und mit ihrem Logo

weiterhin das Neusser Trikot schmücken.