Drei Siege gegen Oranjes

EHC DortmundEHC Dortmund
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dreimal konnten sich die Westfalen Elche damit im internationalen Vergleich mit Mannschaften aus den Niederlanden durchsetzen und geht damit gut gerüstet in die Oberliga-Saison 2010/11, die am kommenden Sonntag um 19 Uhr im frisch renovierten Eissportzentrum Westfalenhallen mit dem Nachbarschaftsderby gegen den Herner EV beginnt.

„Meine Mannschaft hat in der Testspielserie bewiesen, dass sie läuferisch und kämpferisch bestens vorbereitet ist und auch die entsprechenden taktischen Vorgaben gut umsetzt. Die Spiele gegen die robusten holländischen Mannschaften haben auch gezeigt, dass das Team das körperbetonte Spiel annehmen und engagiert dagegen halten kann. Allerdings war auch zu sehen, dass das sehr junge Team das Plus an Spielanteilen nicht konsequent in Tore umsetzen kann“, so EHC-Cheftrainer Frank Gentges.
Im Eindhovener IJssportcentrum gerieten die Elche zwar in der Anfangsphase in Unterzahl unter Druck, holten sich danach aber ein immer größeres Übergewicht. Die erste gute Möglichkeit hatte Sven Breiter in der 7. Spielminute, drei Minuten später konnte eine Nachschuss-Chance nicht genutzt werden. Die Gastgeber hatten in der 12. Minute den Führungstreffer auf dem Schläger, der Puck konnte aber nicht über die Linie gebracht werden. Der erste Treffer fiel dann eine Minute später und zwar für den EHC. Verteidiger Manuel Neumann setzte sich durch und zog von der blauen Linie ab. Sein Handgelenksschuss überraschte Kemphanen-Keeper Matt Anthony und fand halbhoch den Weg ins Tor zum 0:1. Auch das 0:2 in der 15. Minute ging auf das Konto eines Elche-Verteidigers. Dieses Mal war es der 22-jährige Florian Kirschbauer, der mit einem trockenen Schuss von der rechten Seite einlochte. Die Elche waren nun klar spielbestimmend. In der 17. Minute wurde Felix Schümann vor dem Eindhovener Tor in aussichtsreicher Position zu Fall gebracht, der Hauptschiedsrichter winkte aber ab. Der 1:2-Anschlusstreffer 67 Sekunden vor dem ersten Pausenpfiff kam zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend.
Das zweite Drittel verlief torlos. Beide Teams lieferten sich einen kampfbetonten Schlagabtausch, aber der EHC konnte mehrere Überzahlsituationen nicht in Tore ummünzen. Zum Ende dieses Abschnitts hatten die Elche sogar eine doppelte Überzahlsituation, aber auch eine Auszeit durch Trainer Frank Gentges führte nicht zum Torerfolg.
Im letzten Drittel setzten die Elche ihr Angriffsspiel fort. In der 45. Minute verpasste Martin Schweiger eine gute Kombination seiner Reihe und zwei Minuten später scheiterte Michael Henk nach weitem Pass aus der eigenen Abwehr knapp. Der Gastgeber holte sich nun mehr Spielanteile, bot damit aber dem EHC Gelegenheit zu schnellen Kontern. In der 53. Minute scheiterte Kevin Thau noch mit einem Gegenangriff, eine Minute später klappte es dann aber mit dem 1:3. In der 56. Minute bot sich Christoph Ziolkowski nach einem Alleingang noch die Möglichkeit, den Sieg auszubauen. Den Schlusspunkt setzte Referee Symons, der Sven Breiter (wie schon zuvor Jan-Jaap Natte) eine zehnminütige Disziplinarstrafe wegen Schiedsrichterbeleidigung gab.

Tore: 0:1 (12:34) Manuel Neumann, 0:2 (14:19) Florian Kirschbauer, 1:2 (18:53) Bo Subr (Akim Ramoul), 1:3 (53:16) Kevin Thau. Strafen: Eindhoven 16, Dortmund 16 + 10 (Jan-Jaap Natte) + 10 (Sven Breiter). Zuschauer: 333.

Spitzenspiel steht an
SC Riessersee verzichtet auf mögliches Wiederholungsspiel

​Der SC Riessersee wird gegen die Wertung des Spiels gegen den EHC Klostersee in der Qualifikationsrunde zur Oberliga Süd keinen Protest einlegen und verzichtet dami...

Verstärkung aus der Oberliga Süd
Rostock Piranhas verpflichten Petr Gulda

​Die Rostock Piranhas haben Petr Gulda verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Tscheche kommt vom EHC Waldkraiburg aus der Oberliga Süd. ...

Blue Devils Weiden: Die Top-Teams auskontern
Erst das Oberpfalz-Derby, dann kommen die Starbulls Rosenheim

​Zum Start in die Meisterrunde der Oberliga Süd konnten die Blue Devils Weiden nur drei von zwölf möglichen Punkten einfahren. Am kommenden Wochenende wartet das Obe...

Serie soll fortgesetzt werden
Hannover Scorpions empfangen die Harzer Falken

​So langsam biegt die Hauptrunde der Oberliga Nord auf die Zielgerade. In gut einem Monat, am 1. März, findet das letzte Heimspiel der Hauptrunde auf Wedemärker Eis ...

Kräfte sparen und Zinsen sichern
EHC Waldkraiburg trifft auf Königsbrunn und Erding

​Am Freitag tritt der EHC Waldkraiburg um 20 Uhr beim EHC Königsbrunn an, am Sonntag kommen die Erding Gladiators in die Raiffeisen-Arena in der Industriestadt. Spie...

Ein neuer Stürmer für die Crocodiles Hamburg
Kenneth Schnabel kommt vom Adendorfer EC

​Kenneth Schnabel wird ab sofort das Trikot der Crocodiles Hamburg tragen. Der 26-jährige Stürmer bringt die Erfahrung aus 255 Oberligapartien und 293 erspielten Pun...

TEV gewinnt mit 5:0
EHC Waldkraiburg unterliegt Miesbach klar

​Einen mehr als nur gebrauchten Abend erwischten die Löwen am Sonntag in der Raiffeisen-Arena. Gegen den TEV Miesbach unterlag man deutlich und auch verdient mit 0:5...