Drei Punkte und drei Disziplinarstrafen

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Aliens-Präsident Andreas Teusch war nach dem Spiel am vergangenen Freitag mächtig angefressen. Zwar hatten die Ratinger Ice Aliens das Spiel gegen Berlin mit 4:2 am heimischen Sandbach gewonnen, doch der Sieg wurde an diesem Abend zur Nebensache. Gleich drei Leistungsträger verloren im Lauf der Partie ihre Nerven und kassierten von Schiedsrichter Roland Aumüller eine Spieldauer-Disziplinarstrafe. "Gegen diese Strafen kann man absolut nichts sagen", meinte Aliens-Trainer Udo Schmid nach dem Spiel und zeigte damit einmal mehr, dass er trotz mehrmaliger Schiedsrichterkritik in den vergangenen Wochen seinen objektiven Blick für die Leistung der Unparteiischen bewahrt hat. "Meine Spieler haben in diesen Situationen schlichtweg den Kopf verloren."

Zunächst war es Mannschaftskapitän Tobias Netter, der in der 12.Minute wegen eines überharten Bandenchecks mit Verletzungsfolge unter die Dusche musste. Bei einer Schlägerei im letzten Spielabschnitt mussten mit Torhüter Torsten Schmitt und Stürmer Matthias Vater gleich zwei weitere Akteure frühzeitig das Spiel beenden. "Wie gut, dass ich mir in der kommenden Woche viel Zeit für Einzelgespräche im Terminkalender frei gehalten habe.", meinte Präsident Teusch nach dem Spiel und kündigt damit Konsequenzen an. "Es kann nicht sein, dass einige Spieler die Kritik aus Vorstand und Umfeld komplett ignorieren."

Trotzdem gab es gegen Berlin natürlich Tore zu bejubeln. Im Mittelabschnitt traf zunächst Mike McCormick in Unterzahl, bevor Verteidiger Jan Phillip Priebsch mit einer sehenswerten Bogenlampe den vierten Treffer für die Aliens und damit die Vorentscheidung in diesem Spiel markierte.

Tore für die Ice Aliens: Cardona (2), McCormick, Priebsch

Am Sonntag gab es für die Außerirdischen in Weiden absolut nichts zu holen. Mit 2:7 unterlag das Team von Udo Schmid, wobei der Coach auf insgesamt sieben Spieler verzichten musste. Neben den drei gesperrten Cracks Schmitt, Vater und Netter fehlten außerdem Daniel Haterscheid, Antti-Jussi Miettinen, Michael Hrstka und der Langzeitverletzte Neale Schönfeld. "Mit diesem Rumpfkader standen die Chancen natürlich nicht gut", meinte Udo Schmid nach dem Spiel. "Weiden hat aufgrund einer sehr starken Leistung das Spiel absolut verdient gewonnen."



Tore für die Ice Aliens: Cardona, Martens

Damit stehen die Ice Aliens weiterhin auf dem elften Tabellenplatz der Eishockey-Oberliga. Vier Punkte stehen zwischen den Außerirdischen und dem als Saisonziel erklärten zehnten Platz, der gleichzeitig den frühzeitigen Klassenerhalt sichern würde.

Am kommenden Wochenende haben die Aliens zwei schwere Gegner vor der Brust. Am Freitag geht es zunächst nach Neuwied, bevor am Sonntag um 18 Uhr die Mannschaft des EV Ravensburg am Ratinger Sandbach zu Gast ist.

Bislang Förderlizenzspieler
Crocodiles Hamburg verpflichten Raik Rennert

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Raik Rennert einen Verteidiger verpflichtet, der bereits in der abgelaufenen Saison Erfahrungen im Dress der Krokodile sammeln konn...

Verteidiger kommt aus Erfurt
Tim Heyter wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Der erste Neuzugang für die kommende Saison steht fest. Mit dem 21-jährigen Tim Heyter verpflichten die EXA Icefighters Leipzig einen Verteidiger, der in den letzte...

Nach Corona: Zu große Risiken in der Oberliga
Der EV Duisburg entscheidet sich für die Regionalliga

​Es hatte sich angedeutet, nun steht es fest: Der EV Duisburg wird in der kommenden Saison in der Regionalliga West an den Start gehen und verzichtet darauf, die Liz...

Dritter echter Selber für die Defensive
Verteidiger-Talent Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber Wölfen

​Mauriz Silbermann stammt aus dem eigenen Nachwuchs – und bleibt den Selber Wölfen ein weiteres Jahr treu. ...

23-Jährige bleibt bei den Blue Devils Weiden
Neuer Vertrag für Eigengewächs Philipp Siller

​Die Blue Devils Weiden haben die nächste Vertragsverlängerung unter Dach und Fach gebracht. Eigengewächs Philipp Siller wird auch in der Saison 2020/21 für die Ober...

Rückkehr aus Passau
Marius Wiederer spielt wieder für den Deggendorfer SC

​Knapp einem Jahr nach seinem Abgang darf sich der Deggendorfer SC auf die Rückkehr eines echten Deggendorfers freuen. Marius Wiederer wechselt von den Passau Black ...

Stürmer kam aus Memmingen
Dominik Piskor spielt weiter für den Herner EV

​Der Herner EV gibt die Vertragsverlängerung von Dominik Piskor bekannt. Der Stürmer, der zur abgelaufenen Saison vom ECDC Memmingen an den Gysenberg wechselte, wird...

Torhüter des Jahres verlängert
Joey Vollmer bleibt bei den Indians

​Joey Vollmer bleibt weiterhin beim ECDC Memmingen. Der mittlerweile 40 Jahre alte Schlussmann, der im vergangenen Jahr zum Torhüter des Jahres in der Oberliga Süd g...