Drei Heimspiele in der Weihnachtswoche

Wizards stürzen Tabellenführer München vom Platz an der SonneWizards stürzen Tabellenführer München vom Platz an der Sonne
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu Weihnachten häufen sich für die Stuttgart Wizards die Heimspiele.

Zunächst kommen am Dienstag, 20. Dezember, die Eisbären Berlin Juniors nach

Stuttgart, die nach wie vor gute Chancen auf den zehnten Tabellenplatz

haben. Bei den Wizards besteht große Hoffnung, die Hinspielniederlage

ausgleichen zu können, werden doch die beiden Neuzugänge Falkheden und

Thrussell zum ersten Mal gemeinsam die Verteidigung der Wizards verstärken.

Am Freitag, 23. Dezember, ist mit den Revier Löwen Oberhausen der

direkte Tabellennachbar der Wizards zu Gast. Mit einem Sieg in diesem

Spiel könnte es den Schwaben gelingen, den letzten Tabellenplatz abzugeben.

Am Montag, 26. Dezember, kommt es zum traditionell höchsten Feiertag im

Stuttgarter Eishockeykalender. Die Spiele am zweiten Weihnachtsfeiertag

waren immer ausgesprochen gut besucht, so kann man auch gegen den

Traditionsclub SC Riessersee mit einer großen Kulisse rechnen.

Riessersee steht momentan auf dem achten Tabellenplatz, kann sich aber in

Bezug auf eine Teilnahme an der Meisterrunde noch nicht wirklich sicher

sein.