Dortmund steht der Spitze

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das sieht doch ganz gut aus. Der EHC Dortmund steht nach seinem 6:3 (2:1, 1:1, 3:1)-Sieg gegen die Black Hawks Passau am dritten Spieltag an der Spitze der Oberliga. „Bis Sonntag können wir uns die Oberliga-Tabelle ansehen und uns über die Spitzenposition freuen. Es ist eine schöne Momentaufnahme nach drei Spieltagen, aber wir sollten realistisch bleiben. Es ist erst Oktober und es besteht keinerlei Grund zum Abheben“, sagte EHC-Trainer Frank Gentges.

Dabei sah es vor Spielbeginn gar nicht so gut aus für den EHC. Am Freitagmittag meldete sich Torhüter Christian Wendler mit einer fiebrigen Mandelentzündung ab. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Benjamin Finkenrath vor einer Woche standen damit die Keeper Nummer eins und zwei nicht zur Verfügung. So musste Philipp Potthoff zwischen die Pfosten. Der knapp 19-jährige, normalerweise im Tor der EHC-Junioren und momentan eher mit Abiturklausuren beschäftigt, kam somit zu seinem ersten Oberliga-Einsatz. Eine gewisse Nervosität war unverkennbar, vor allem beim ersten Gegentreffer in der 8. Spielminute. Danach aber steigerte er sich kontinuierlich und zeigte im weiteren Spielverlauf einige gute Aktionen. Das 1:0 durch den EHC fiel bereits in der sechsten Minute. Unter den Augen seines Vaters Robert bereite Ryan Martens das Tor selber bereits aus dem Mitteldrittel vor und über die Stationen David Hördler und Alexander Janzen kam die schwarze Scheibe wieder zu Ryan Martens, der dann keine Mühe hatte, erfolgreich abzuschließen. Nach dem 1:1 brauchten die Elche einige Zeit um das Geschehen wieder in die Hand zu nehmen. Das gelang dann vor allem in den letzten fünf Minuten des ersten Abschnitts. In Überzahl gab es gleich drei gute Chancen hintereinander und dann war es Verteidiger Jörg Wartenberg, der in der 19. Minute die erneute Führung der Elche erzielte.

Die Begegnung wurde schon im ersten Abschnitt sehr temporeich und intensiv geführt, das sollte sich aber nach der ersten Pause noch weiter steigern. Vier Überzahltore in Folge bestimmten das weitere Ergebnis. Zuerst war es David Hördler, der in der 23. Minute eine gelungene Kombination zum 3:1 für die Elche abschloss. Eine Vorentscheidung war das aber noch nicht, denn in der 32. Minute verkürzte John Sicinski für die Gäste auf 3:2.

Auch im Schlussabschnitt blieb die Begegnung auf gutem Niveau. Ein knallharter Schlagschuss von Ronny Schneider von der blauen Linie bei doppelter Überzahl brachte in der 42. Minute das 4:2 für den EHC. Danach blieben die Elche weiter am Drücker. Zweimal Alexander Janzen und Stephan Stiebinger mit schönem Alleingang hätten den Sack bereits hier zu machen können, Ryan Martens mit einem Schuss an den Innenpfosten ebenfalls. Das 5:2 fiel dann in der 48. Minute durch T.J. Sakaluk. Zwei Strafzeiten hintereinander setzten dann ab der 53. Minute den EHC noch einmal unter Druck, aber der Anschlusstreffer der Gäste 90 Sekunden vor Spielende zum 5:3 und die anschließende Auszeit kamen zu spät. Im Gegenteil, Ryan Martens konnte 43 Sekunden vor Spielende mit einem Schuss ins mittlerweile leere Passauer Gehäuse sogar noch das 6:3 erzielen.

Tore: 1:0 (5:26) Ryan Martens (Alexander Janzen, David Hördler), 1:1 (7:15) Alexander Popp (Philipp Michl, John Sicinski), 2:1 (18:10) Jörg Wartenberg (Stephan Stiebinger, Vitali Stähle), 3:1 (22:50) David Hördler (Alexander Janzen, Roman Weilert/5-4), 3:2 (31:38) John Sicinski (Philipp Michl, Mike Muller/5-4), 4:2 (41:55) Ronny Schneider (David Hördler, Ryan Martens/5-3), 5:2 (47:16) T.J. Sakaluk (Jake Brenk, Vitali Stähle/5-4), 5:3 (58:32) Alexander Feistl (Maximilian Kaltenhauser, Nikolaus Meier), 6:3 (59:17) Ryan Martens (Alexander Janzen, Ronny Schneider/ENG). Strafen: Dortmund 10, Passau 16. Zuschauer: 720.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Auftakt der Playoff-Achtelfinals startet am Sonntag
Spielplan für die Oberliga Playoff-Achtelfinals stehen fest

Das Playoff-Achtelfinale der DEB Oberliga ist nun vollständig besetzt, nachdem die Pre-Playoffs in der Oberliga Nord und Süd abgeschlossen wurden....

Nachfolger für John Sicinski
Michael Baindl wird neuer Headcoach der EV Lindau Islanders

​Michael Baindl wird zur kommenden Spielzeit 2024/25 der neue Cheftrainer der EV Lindau Islanders in der Oberliga Süd. Der heute 37-Jährige arbeitete zuletzt als Co-...

Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Krimi in Höchstadt mit 88 Spielminuten
Höchstadter EC und Tölzer Löwen stehen im Achtelfinale

​Der Preis für die größte Pre-Play-off-Dramatik der Oberliga Süd geht dieses Jahr eindeutig nach Höchstadt....

Dienstag-Spiele sollen abgeschafft werden
Playoffs in der Eishockey-Oberliga beginnen: DEB kündigt bedeutende Änderungen für die nächste Saison an

Die Rahmentermine für die Eishockey-Oberliga-Saison 2024/2025 stehen fest....

Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Bad Tölz gewinnt gegen Füssen
Höchstadter EC nimmt Lindau den Heimvorteil

​Wie im Norden gab es auch in der Oberliga Süd einen Auswärtssieg im ersten Spiel der Pre-Play-Offs. Obwohl der EV Lindau gegen den Höchstadter EC überlegen war, sch...